Sehr geehrte Damen und Herren,

ich suche die bibliographischen Angaben zu folgendem bayerischem Mundartgedicht:

"I woaß wos Neis
Ein bayrisches Wintergedicht

I woaß wos Neis!
Draußd is ois weiß.
Draußd is so koid,
vui Schnee liegt im Woid.

I woaß wos Neis!
Draußd is ois weiß.
Hoi an Schlitten, juhé!
Fahr im frisch gfoina Schnee!

I woaß wos Neis!
Draußd is ois weiß.
Drah Schneekugln zamm
zuar am Schneemo ganz stramm!

I woaß wos Neis!
Draußd is ois weiß.
Mei Schneemo hoit d Wacht
in da sternklara Nacht.

I woaß wos Neis!
D Stern gengan auf d Reis,
ziagn staad ihre Bahn.
Gott schütz uns oisamm!"


Können Sie uns sagen, welchem Buch oder welcher sonstigen Quelle dieses Gedicht entstammt?

Vielen Dank für Ihre Hilfe und

mit freundlichen Grüßen

Adam Johann