1. #1
    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    3

    Smile Liebeslyrik als gesellschaftliche Unterhaltung

    Hallo ihr Lieben! :)
    Ich weiß nicht ob mein Beitrag hier her passt, aber ich brauche wirklich mal ein paar ratschläge also versuch ichs einfach mal hier :D
    es geht darum, dass wir in der Schule die Epochen durch Referate erarbeiten. Jeder bekam eine zugeteilt und muss zu dieser nun Merkmale usw. herausarbeiten. Manche haben aber auch eher ein Thema als eine Epoche bekommen. Meins ist Liebeslyrik als gesellschaftliche Unterhaltung. Ich habe schon sehr viel zum Barock an sich und nur sehr wenig zu meinem eigentlichen Thema. Ich weiß schon, dass Dichter den Adel früher unterhielten und dass Minnensang eine Form der Unterhaltung ist. Mehr finde ich aber einfach nicht :/ ;)
    Vielleicht wisst ihr was zum Thema ?! Vielleicht kommt Liebeslyrik in jeder Epoche als Unterhaltung mal vor?!
    Für ein bisschen Hilfe wäre ich echt dankbar :)
    Liebe liebe Grüße :)
    Ps.: dazu bekommen hab ich noch das Gedicht ,,wie er wolle geküsset sein" von Fleming und ,,der poetische Trichter" von Harsdörffer, falls was bringt ;)

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.171
    moin vanini,

    das gehört hier nicht rein, und außerdem ein herzliches willkommen. du hättest das hier posten müssen: http://www.gedichte.com/forums/41-Sprechzimmer

    allerdings darf ich sagen, daß du das mit etwas anstrengung hättest selbst rausfinden können.

    lg w.

    lg w.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    3
    Hey Walther
    Merci beaucop ja das hätte ich wohl schaffen können, entschuldigung ;D
    Zum Thema weißt du aber nicht zufällig was?!? ;D

    lg vaniNi

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    3
    Hey Butenlänner
    Dss mit der Hausaufgabenhilfe ist mir bewusst. Danke, dass du trotzdem so viel zum Thema geschrieben hast ;DWas du schreibst ist echt hilfreich, aber ich befürchte diu schreibst eben hauptsächlich über Barock allgemein. Zur Lyrik als gesellschaftliche Unterhaltung weiß ich immer noch nicht mehr :/ ich weimß, dass der Adel zu der Zeit sehr pompös gelebt hat, da der König ihnen einen solchen Lebensstil vorführte. Der Adel hat damals Dichter ins Schloss gerufen, damit diese am Hof für Unterhaltung sorgten. Vielleicht weiß ja noch jemand genaueres dazu?! Bin über jede Hilfe froh, die ich bekommen kann
    Trotzdem noch einmal ein liebes Dankeschön an Butenlänner

    Haha oke. Da ich Erziehung genossen habe und ich dir Recht geben muss, wenn du sagst dass das nicht die feine Art ist, werde ich sobald ich Zeit dafür finde, mich im Schreiben von Gedichten versuchen. Bisher habe ich lediglich ab ud zu glische Lyrics zum Spaß geschrieben und überlegt. Und auch die anderen zwei Dinge bekomme ich hin ;D
    Liebe Grüße, vanini

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Liebeslyrik
    Von naturalbeauty im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 21:51
  2. Liebeslyrik ist doof
    Von Arno im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2007, 16:52
  3. Unterhaltung
    Von Tillus im Forum Gesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 17:33
  4. Gesellschaftliche Kontrastmetapher
    Von Bogus im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2005, 19:06
  5. unterhaltung
    Von sinnsuchend im Forum Diverse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 13:19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden