In der Nachten Stille,
in des Morgens Gram,
still,
dem Atem lauschend,
abwartend,
was so kommen mag.

In Gedanken tief versunken,
eine Leere im Kopf,
die glücklich macht,
ich erreiche mein Ziel,
nie auf dem kürzesten Weg,
manchmal verrückt,
irrational gedacht,
eigene Thesen erfunden,
Lösungen,
die nur mich glücklich gemacht.

Ein Zischen im Ohr,
ein Summen im Kopf,
Gerede der Leute,
Geschwätz,
zuviel dummes Geschwätz überall,
die Suche nach der Wahrheit,
die Suche nach mir,
meine Wahrheit zu finden,
zu begreifen,
ein gestohlener Schlüssel,
verschwinde von hier,
dies ist kein Ort für Dich.

Eine Idee im Kopf,
im Herzen tief vergraben,
in mir eingewachsen,
sie wächst und gedeiht,
wird grösser,
und nimmt immer mehr,
und immer mehr von mir ein,
bis,
sie mich zersprengt.