1. #1
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    2

    Frage zur Personalität im Gedicht "Neue Liebe" (Eichendorff)

    Hallo Liebe Community,

    ich analysiere gerade das im Thema stehende Gedicht und habe dazu eine Frage. Wer spricht dort in der 2.Strophe bzw. in den Versen 5-8? Ist es auch das lyrische Ich in der dritten Person und wenn ja, gibt es dafür einen Fachbegriff? Kann man da vllt. von einem Perspektivenwechsel sprechen?

    Viele Grüße

    Steven

  2. #2
    Dr. Üppig Guest
    Link zum Gedicht (anscheinend nicht vollständig)

    Also, die Frage, wer spricht, ist für mich eigentlich klar. Es gibt ja gar keine Anlässe dafür, mehr als einen Sprecher zu lesen, daher ist da immer noch das lyrische Ich am Apparat. Vielmehr würde mich interessieren, wer das Du ist, an den es sich richtet. Das Herz? Möglich aber erscheint mir nicht ganz schlüssig. Die zweite Strophe ist deshalb sehr auffällig. Das wäre mir eine gesonderte Überlegung wert.

    mfG
    Geändert von Dr. Üppig (04.08.2013 um 22:22 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. KLOSTERNACHT (nach "Mondnacht"/von Eichendorff)
    Von Jenno Casali im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.09.2017, 16:34
  2. "Neue Tage- Alte Liebe" von Markus E. Raub
    Von Markus E. Raub im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2013, 15:33
  3. Metrik in "Abschied" von Eichendorff
    Von Cherubin im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.11.2006, 22:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden