1. #1
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in mir selbst
    Beiträge
    79

    Die deutsche Sprache um die Ecke oder der Anblick von der russischen Sicht.

    Hallo, labern ist also hier nicht verboten. Ich werde, bestimmt, sehr viele Fehler machen, aber die Deutschen, ich meine hier die Aborigene, ...sie "besitzen" die gute Intuition, um zu erraten, was der Emigrant meint.
    Denn ich kann nicht höher als meine eigene Nase springen, über meinen Schatten springen, und so weiter.
    Was hat mich von kurzem wirklich zum Lachen gebracht, das ist das russiche Äquivalent zum Ausdruck:"Halt die Ohren steif!"
    Die Russen dann sagen: "Halte deinen Schwanz wie die Pistole!" Dann man fragt sich, um welchen doch Schwanz es geht hier?
    Kommt, bitte, vorbei, wenn ihr Lust habt.... Mit dem "vorbei" ich hatte sehr grosse Probleme, ich konnte doch lange nicht kapieren, dass es kein "vorbei" buchstäblich ist, also vorbei zu schauen heisst wie das "besuchen"... Lol....
    Hoffe, das würde nicht "vorbei" gehen, und einige werden schmunzeln, wenn sie es wagen zu lesen.
    Alles Liebe euch allen( der Russe sagt so niemals...apropo).
    Pavel.
    Geändert von Pavel07 (03.08.2013 um 12:55 Uhr)

  2. #2
    Dr. Üppig Guest
    Der russische Schwanz ist aber in dem Fall deutlich weniger ambivalent als der deutsche, was die Semantik betrifft. Just my two cents.

    mfG

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in mir selbst
    Beiträge
    79
    Zitat Zitat von Taras Bulba Beitrag anzeigen
    Der russische Schwanz ist aber in dem Fall deutlich weniger ambivalent als der deutsche, was die Semantik betrifft. Just my two cents.

    mfG

    Sollte ich es als das Kompliment betrachten?

    OK, man braucht den Mut, um zur De-Mut zu kommen.

    Man täuscht sich, und dann man bekommt die Ent-täuschung, das ist die Folge.

    Man ist in den Leben ver-wickel-t, wie im Nerz verfangen, oder das Leben man empfidet nicht als wirk-lich, er "ver-wirk-t", (ver-passt) es. Die Lösung liegt in der Ver-wirk-lich-ung. ( Hat mit der Realität oder der Wirklich-keit zu tun, also das sollte wirk-en).

  4. #4
    Dr. Üppig Guest
    Ich finde, es kommt vor allem darauf an, welche Wirklichkeit wie wirkt.

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in mir selbst
    Beiträge
    79
    Zitat Zitat von Taras Bulba Beitrag anzeigen
    Ich finde, es kommt vor allem darauf an, welche Wirklichkeit wie wirkt.
    Das klingt nach P.Watzlawick. Aber jeder lebt im eigenen Tunnel der Wahr-nehmung. Was ist für einen wahr, das ist ver-rückt für den anderen.
    Apropo, das russiche Wort für das ich kann so frei übersetzen: " Ent-gleis-t vom Verstand."
    Im diesem Sinne die Ver-rückt-heit gefällt mir besser. Der ver-rückte Blick auf die Dinge, der Blick um die Ecke ent-faltet für mich die Wirk-lich-keit von dem anderen Winkel, und das macht mich innerlich reich-er. Das be-reicher-t mich, er-weiter-t meine geistige Horizonte.

  6. #6
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.219
    Diese Raffinessen hat sicher jede Muttersprache!

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in mir selbst
    Beiträge
    79
    Zitat Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
    Diese Raffinessen hat sicher jede Muttersprache!
    Das ist doch klar. Diese ver-borg-ene Ver-bind-ungen geht es in jeder Sprache. Aber wenn man es alles sieht, dann man erfasst, begreift die Welt und sich selbst viel tiefer. Denn wie es in Bibel steht:" Am Anfang war das Wort."
    Die Sprache ver-mitte-l-t den Weg zur eigenen Mitte. Sie ist nur das Mittel, das Werk-zeug(erzeugt die not-wendige Wirk-ung) zu uns selbst.
    Das russiche Pendant zur "Erleuchtung" klingt so etwas wie :"wieder das Augenvermögen zu bekommen", eher: "mit anderen(inneren) Augen die Welt zu be-tracht-en"( Apropo, man tracht danach, die Wahrheit zu finden. Und wenn ich nur die Dinge richtig betrachte, also nur sie manschaue, das ist ausreichend.)
    Also die innere Augen, die Augen des Herzens. Man erinnert sofort an "Klein Prinz".

    Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
    - Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

  8. #8
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.219
    Hallo, Pavel -


    diese fast etymologische Zer-pflückung ist nicht nach meinem Ge-Schmack.
    Auch hier

    ver-borg-ene Ver-bind-ungen

    kann ich keinen Sinn ent-decken.
    Das mag in Rätseln à la "Um die Ecke gedacht" Spaß machen, aber in einem Gedichte-Forum?

    LG!
    Barbarossa

  9. #9
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    in mir selbst
    Beiträge
    79
    ver-borg-ene Ver-bind-ungen
    Wenn etwas berborgen liegt, man sollte es nur das auszubuddeln, ausgraben, es ist schon alles da, genau deswegen es ist nicht unserem ego gehört, das ist wie das Dar-lehen, wie in der Bücherei.
    Aber wenn wir den ganzen Zusammenhang betrachten wir sehen im allen, was im Leben passiert, die geheime Botschaften, die Nachrichten, die Kunden.... Und das uns mit der Welt verbindet. Denn es gibt keinen Zu-fall. Denn er fällt nur auf uns zu, nur für uns zu-gesagt, vorbestimmt.
    Wenn man nur es unvoreingenommen anschaut.... das ist die Wahrheit der Sprache, mehr nicht.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Die deutsche Sprache
    Von Issevi im Forum Gesellschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.11.2013, 05:01
  2. Die deutsche Sprache ist wie eine Wursttheke.
    Von Synonymus im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 19:30
  3. Deutsche Sprache, Legosprache
    Von Rabenmädchen im Forum Forenspiele
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.12.2008, 20:13
  4. Die deutsche Sprache?
    Von @riechen@ im Forum Gesellschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.08.2008, 17:38
  5. Deutsche Sprache, schwere Sprache
    Von Santas Little H im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 17:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden