1. #1
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.385

    Plagiate in Büchern mit Texten aus dem Forum

    Liebe Leute,

    ich habe ein Buch entdeckt, in dem 3 meiner Gedichte plagiiert sind – und zwar eins zu eins übernommen. Darin enthalten sind auch andere Texte, die mir verdammt vertraut vorkommen. Meines Erachtens hat sich die Autorin hier gänzlich aus dem Forum bedient.

    Ich habe mit dem Verlag Kontakt aufgenommen, mit dem Ergebnis, dass das Buch aus dem Sortiment genommen wurde.
    Es gibt auch noch ein zweites Buch, in dem ebenso kopierte Werke enthalten sind. Bei einigen weiß ich sogar den Autor.

    Ich stelle hier die Titel der Gedichte ein, inkl. der ersten Textzeile in Klammer, da der Titel manchmal geändert wurde.

    Es bleibt natürlich jedem überlassen, wie er darauf reagiert, ich wollte euch nur informieren.

    Autorin: Silvia Sommeregger
    Wagner Verlag

    1. Titel: „Taumeln in Leidenschaft“, ISBN: 978-3-86683-620-4

    Hier die darin enthaltenen Gedichte:

    • Die Verführung (Mit Reife, Erfahrung und kundigen Händen …)
    • A bas (Mein König, stolz bin ich auf deinen Königssab ..)
    • Lust – wärts (Durch eine Finger rinnt warmes Öl, ..)
    • Meister und Maler (von mir)
    • Auf ewig (Als ich deine Atem lauschte … )
    • Erregte Tränen (Wie feuchter Nebel wärmen Küsse …)
    • Im Morgengrauen (Umflammende Arme begreifen dein Wesen)
    • Die Nach auf Fingerkuppen (In Halbkreisen bewege ich mich um die Nacht …)
    • Im Honigtau des Morgens (liebes lächeln in vollen lippen …)
    • Deine Haut … (Spürst du meine warmen Hände, …)
    • In Atemnetzen eingesogen (Da wirfst du mir dein Lächeln über …)
    • In deinem Reich (Auf leisen Fingerkuppen wage ich mich vor …)
    • Bilder hat die Nacht (Bilder hat die Nacht gemalt – mit deinen Lippen als Linien …)
    • Haut Nah (Die Seele gleitet durch die Finger …)
    • Alle Grenzen (Ein wortloses Nachtgewand begräbt den Tag …)
    • Deine Mitte (Die Nach ruht schwül und heiß, …)
    • Erinnerungen (Wenn der Wind ganz leise singt, …)
    • Fieberhaut (Perlende Lust lock sanftes Stöhnen …)
    • Die Seelenwiege (Dein Blick, so durchdringend lässt die Tränen erstarren …)
    • Die Asche deiner Leidenschaft (von mir)
    • Höhepunkt (Treffen uns in der Mitte unserer Körper …)
    • Ja (Mein Körper ruht entkleidet bar jedem Geheimnis …)
    • Küss mir Worte (von mir)



    2. Titel „Im Garten meiner Träume“, ISBN 978-3-86683-621-1

    • Abendstimmung (Die Sonne küsste den Horizont …)
    • Spinnwebenzart (Nebelzart sind die Spinnweben der Gefühle …)
    • Anklang (So manches Mal in armen Zeiten …)
    • Bach der Liebe (Ein kleines Bächlein plätschert leise, still, geduldig vor sich hin, …)
    • Dein Licht in dir (Tage kommen, Tage gehen …)
    • Halten (Halten das heißt nicht weiter –nicht näher …)
    • Das Grab (Übermenschengroß Träume liegen …)
    • Demut (Trübe Schleider, hingestreute, an des Himmels Uferfläche …)
    • Ankunft (Von dem langen Pfad ermüdet …)
    • Abschied (Die Geschenke tauscht man gütig …)
    • Der Poet (Er schaut die Welt mit andren Augen an…)
    • Erinnerung (Schweigend in des Abends Stille …)
    • Gehören – Berühren (Du besitzt mich erst, wenn du meine Selle erreicht hast …)
    • Bei einem Springbrunnen (Sieh, dort strebt mit Jünglingsmute, …)
    • Letzte Rose (Auf dem Felde blühen schon die letzten Rosen, …)
    • Dir zuliebe (Dir zuliebe hab ich mich gewandelt, …)
    • Endlich unendlich (Im Schlafe der Erinnerung liegt ein grünes Band, …)
    • Durchbohrtes Herz (Ein Herz, aufgespießt auf einem Dorn, …)
    • Erinnerungen (Rissige Hände geben zärtlich Sicherheit. …)
    • Ewig jetzt (Ich teile deine Art, alles zu vergessen, …)
    • Gedankenperlen (Erstarrte Tränen aufgeweicht, …)
    • Geflochtene Freundschaft (Komplett aus roten Fäden, …)
    • Hinter verzauberten Fenstern (Hinter verzauberten Fenstern Perfektion in jeder Weise …)
    • Sonnige Sehnsuchtshoffnung (Träumesuchend, getränkt voller Lüste, …)
    • Seelenreise (Ein zauber liegt in diesen Worten…)
    • Beflügelt (Wenn Füße sich an Halme klammern …)
    • Mein Weg (Der Weg war lang, den ich gegangen bin, …)
    • Körper (Die warmen Hände deiner Worte folgen blind …)
    • Rat einer Alten (Bin jung gewesen, kann auch mitreden …)
    • Traumzeit (Sonnenschein die Nase streichelt …)
    • Mein Frühling (Mein Frühling ist kein Blütenmeer …)
    • Selbst aus dem tiefen Raum (.. innerster Enge und Schwäche bahnen noch rauschende Bäche …)
    • Lebensbaum (Bereichern wir des Lebens mächt’gen Baum …)
    • Zögere nicht (Wenn dein Verstand etwas für unklug hält, …)
    • Vertrauen (So wichtig, dass sein Mangel das Leben erwartet, …)
    • Sehnsucht (In dieser Winterfrühe …)
    • Meditation (Wie strahlen doch die dunklen Wiesen…)
    • Nur Zu (Schön prangt im Silbertau die edle Rose, …)
    • Neu erfinden (ach, was sind wir doch gelassene Hoffnungsharrer …)
    • Wenn es still wird (In Stille ruhen Geist und Körper sich aus …)
    • Bettlektüre (Das Buch, das mir das Leben schrieb …) – hier tippe ich auf Behutsalem
    • Am Brunnen (Sei freundlich mir gegrüßt, du stille Quelle, …)
    • Müde … (So viele Scharmützel geschlagen, …)
    • Wie ein Schwur (Der Herbst weicht Winter nun, …)
    • Unumkehrbare Worte (Gesagt ist wohl gesagt, …)
    • Seegeflüster (Fernab des Zweifels zogen farbfontänentrunk’ne Phantasiegestalten …)
    • Augenblicke (Wenn Sonnenlicht in Seidenstrahlen klingend durch die Äste fällt …)
    • Herbst des Lebens (Windeseile, Wechsel der Gezeiten, …)
    • And’rer Ort (Mit dem, der fließend meine Sprache spricht, …)
    • Lebenspracht (Ich grüße dich mit meiner schönsten Liebe, …)
    • Zweischneidig (Zu lange schon geh’n wir auf Messers Schneide …)
    • Einzigartigkeit (Lasse deine Gedanken treiben …)
    • Hommage an die Freundschaft (In Worte lässt sich manches bannen, …)
    • Wie eine Blüte (Halte mich in deinen straken Händen …)
    • Herbstseele (Herbst, du Rembrandt der Natur, …)
    • Und wenn du gehst (Dann möchte ich, dass du lächelst, …)
    • Sinnbild (Das Sinnbild einer neuen Art, …)
    • Pomp der Ewigkeit (Schritte tropfen tränengleich …)
    • Nebel des Lebens (Wie ein Tautropfen eine Knospe streift …)
    • Für uns (Wenn Wort und Bild einander sich verbinden, …)
    • Lebensfarben (In so vielen Farben spiegelt sich das Leben, …)
    • Herbstspielkindskopf (von @leporello)
    • Gedanken denken (Meine Gedanken verweilen gerne bei dir …)
    • Morgenfreude (Ich bin erwacht im Rosenschimmer, …)
    • Im Heilen (Dein Bild verfließt im Aquarell gelebter Farben …)
    • Im Schnitt betrachtet (Wo liegt das Ende meines Regenbogens, …)
    • Herbstzeitrose (Im Geäst aus Lebenswegen und Erfahrung, …)
    • Heimat sein (Bett mich nicht auf Seidentücher, …)
    • Erinnerungen (In den Briefen, auf verstaubten Seiten …) – das ist @kerlchens „Liebe bleibt“
    • Dein und Mein (So nett, dass du mal lächselst …)
    • Fragezeichen (Glücklich oder doch gefangen ? …)
    • Garten der Gedankenscherben (Den Abendduft will ich genießen …)
    • Sehnsucht nach der Zeit (Die Letzten werden die Ersten sein …)
    • Deine Träume (Sind je die Träume, die dir auf dem Herzen lagen, …)
    • Harfnerseelen (Betörend tanzen weiße Saiten …)
    • Tage mit dir (Morgendwindhauch seinem Atem …)
    • Frohes Gemüt – in trüber Stund‘ (Leise hör ich noch verklingen …)
    • Feuerfunken (Sternennacht Ruhekissen weich gemacht …)
    • Das alte Paar (Die ausgetret’nen Schuhe möchte ich nicht missen …)
    • Urteil (Es macht nichts so betrübt, was andre von dir meinen, …)
    • Gen Himmel (In Herbstesfarben ruht die satte Au …)
    • Letzte Bänder (Der fahle Mond nährt sorgsam kahle Zweige …)
    • Zukunftsbild (Wir stehen vor der Staffelei. …)
    • Erster Pinselstrich (Verborgen vor der ganzen Welt …)
    • Zweiter Pinselstrich (Dein Pinsel zieht mit einem Schwung …)
    • Gier (Wer vergessen kann, ist mächtig, …)
    • Der Alchemist (Narren, die schürfen mit Armes Kraft, …)
    • Der Wanderer (Ewig nur weiter und weiter ziehn, …)
    • Drei (I. Nach der Tage reifer Zahl, … II. Aus der Falmme, geistgeboren … III. In dem Anbeginn der Taube … IV. Schöpfer, Wirker, Feuerschwinge, …)


    Tja, das wars.

    Beste Grüße
    EvA
    EvaAdams

    (c) Mein Werkverzeichnis: Unterm Feigenbaum = überholungsbedürftig, aktuelles bitte unter Profil nachsehen


    Die WÖRTERWUNDERTÜTE ist da!

    Mein Buch Leitersprossen

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2006
    Beiträge
    4.024
    Danke Eva!

    ich habe auch mal angerufen und mit einer Mitarbeiterin des Verlages gesprochen. Die Bücher sind wohl sicher vom Markt genommen worden. Soboald einer Antwort der "Gedakankendiebin" kommt, werde ich informiert und kann es hier posten.

    Es grüßt Kerlchen40

  3. #3
    Dr. Üppig Guest
    @ EvaAdams: Danke für deine Meldung.

    Nach den deutschen Urheberrechtsbestimmungen haben Personen, deren veröffentlichte Gedichte plagiiert wurden, Anspruch auf Schadenersatz. Dies gilt jedoch nur für käufliche Buchveröffentlichungen und nicht für unentgeltliche Veröffentlichungen, wie zum Beispiel in unserem Forum.

    mfG

  4. #4
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.219
    Zitat Zitat von Taras Bulba Beitrag anzeigen
    @ EvaAdams: Danke für deine Meldung.

    Nach den deutschen Urheberrechtsbestimmungen haben Personen, deren veröffentlichte Gedichte plagiiert wurden, Anspruch auf Schadenersatz. Dies gilt jedoch nur für käufliche Buchveröffentlichungen und nicht für unentgeltliche Veröffentlichungen, wie zum Beispiel in unserem Forum.

    mfG
    Wenn ich nicht irre, wird das auch in den Aufnahmeregelungen/-bestimmungen erwähnt.
    Und die hat jeder User anerkannt.
    Hier Veröffentlichtes ist sozusagen "vogelfrei", sofern es nicht in einem Verlag veröffentlich wurde.

    Aber eigentlich wäre das ja kein "Stigma", solange der Dichtername (und sei er pseudonym) erhalten bleibt.

  5. #5
    Dr. Üppig Guest
    Nein, hier Veröffentlichtes gehört immer noch dem Urheber. Mit dem beitritt ins Forum tritt der User nicht die Rechte an seinen Texten ab. Was du schreibst, gehört immer noch dir.
    Also bitte keine Panik mit Falschaussagen verbreiten.

    Es geht darum, dass man keinen Schadenersatz geltend machen kann, wenn die Veröffentlichung auf kostenfreier Plattform, wie in unserem Forum, geschieht. Da ja kein Schaden entsteht. Anders sieht es aus, wenn ein Autor seine Gedichte in einem Buch verkauft hat und diese von einer anderen Person geklaut werden - da kann man durchaus Schadenersatz fordern.

    mfG

  6. #6
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.219
    Dann korrigiere ich mich gerne!
    Umso besser.....

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    südlich
    Beiträge
    987
    Wie schade: Keines von meinen Gedichten dabei !

    Liebe Eva, vielen, vielen Dank, dass du hier diese Dreistigkeit kundgetan hast!

    Dass geistiges Gut, das digitalisiert und/oder ins Netz gestellt wird, zunehmend an Wert verliert, ist ja schon ein Problem.
    Dass jemand dieses geistige Gut klaut und daraus Kapital zu schlagen versucht, halte ich jedoch für oberdreist.

    Ich bin froh, dass der Verlag entsprechend reagiert hat (naja, er konnte auch gar nicht anders).

    Was das Internet betrifft, sind und bleiben die meisten von uns wohl immer noch sehr gutgläubig und naiv. Es ist ja so einfach geworden, sich der Welt mitzuteilen.

    Ich werde übrigens am 22. September bei der Bundestagswahl in D die Piraten auch deshalb nicht wählen, weil sie nach meiner Meinung das Internet zu sehr "vergöttern", auch wenn sie ansonsten insgesamt inzwischen gute Arbeit geleistet haben bei ihrem Wahlprogramm. Die Bedingungen im Internet sind bislang nicht definiert, ein international in vielen Bereichen immer noch rechtsfreier und gleichzeitig national teils stark überwachter Raum. Doch wer sich gut auskennt im Internet, kann zu Stellen vordringen, die vielen anderen nicht bekannt sind.

    Mit anderen Worten: Wer sein geistiges Gut oder seine Meinung ins Internet stellt, muss damit rechnen, dass er beobachtet wird und dass alles, was er von sich dort preisgibt, irgendwo registriert und/oder weiterverwendet wird. (Unsere Gedichte sind da aber freilich nur kleine Fische.)

    Herzlich
    Honigblume

  8. #8
    Registriert seit
    May 2014
    Beiträge
    380
    Kein einziges von den Gedichten habe ich jemals in einem Forum gelesen und ich kenne viele Foren.
    Nicht einmal eines meiner Gedichte ist vertreten.
    You a Special kind a stupid? Und da steigen sogar noch welche darauf ein.

    Gruß

    Gem

  9. #9
    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    791
    Naja, habe mal nur eines ins Suchfenster eingegeben, was mir auf Anhieb auffiel und gleich funzte: "Herbstzeitrose" von user behutsalem. Wäre allerdings noch möglich, es handelt sich um die Buchautorin selbst. Also nochmal befleißigen, dann erst rülpsen !

    https://www.gedichte.com/showthread....Herbstzeitrose

    Nachtrag: https://www.gedichte.com/showthread....=Harfnerseelen

    MfG Arkadier
    Geändert von Arkadier (13.03.2016 um 15:22 Uhr) Grund: Nachtrag
    Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.
    Henry van Dyke

  10. #10
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    4.374
    Hallo zusammen,

    zwei meiner Gedichte sind auch dabei.
    Ich meine, bei Amazon sind noch beide Bücher erhältlich, allerding in geringster Stückzahl.

    Liebe Grüße
    Dana
    Die Seele ist kein Wasser, dessen Tiefe gemessen werden kann. (ind. Sprichwort)

    - Ich bin umgezogen. Meine neue Zuhause-Seite ist in meinem Profil zu finden -

  11. #11
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    6.318
    Vielen Dank, Eva!

    Das habe ich ja noch gar nicht gesehen!

    Einige, mindestens zwei, sind auch von mir dabei.

    Aber was solls...ist schon so lange her...

    Was ist eigentlich daraus geworden? Gibt es weitere Erkenntnisse?


    LG Chavali
    Nickänderung: supikatzi wurde zu Chavali


    ~WÖRTERWUNDERTÜTE~

    Werkeverzeichnis (unvollständig - ruft nach Aktualisierung): Katzenspuren

    ©
    auf alle meine Texte!

  12. #12
    Registriert seit
    May 2014
    Beiträge
    380
    Pf, wenn nichts von mir dabei ist kann das Buch eh nur Müll sein.

  13. #13
    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    791
    Diese Trauben sind mir eh viel zu sauer !
    Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.
    Henry van Dyke

  14. #14
    Registriert seit
    Jul 2005
    Beiträge
    2.385
    @Gemini - wenn ich mir nicht sicher wäre .... soviel zu stupid.

    Alle anderen: wie gesagt, dies dient zur Info. Wie jeder reagiert, ist seine Sache.

    LG Eva
    EvaAdams

    (c) Mein Werkverzeichnis: Unterm Feigenbaum = überholungsbedürftig, aktuelles bitte unter Profil nachsehen


    Die WÖRTERWUNDERTÜTE ist da!

    Mein Buch Leitersprossen

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Zwischen Bäumen und Büchern
    Von Nostradamuß im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2016, 12:58
  2. Diarium auf fremden Büchern
    Von ubaldvoneberode im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2015, 23:56
  3. Stapel von Büchern
    Von Artname im Forum Japanische Formen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.07.2014, 01:35
  4. bands mit den Besten Texten
    Von Gerbert im Forum Lesen, Hören, Sehen
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 21:54
  5. Die pringlischen Analytiker von Lüttke-Texten
    Von Michael_Lüttke im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.10.2006, 18:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden