1. #1
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    203
    wenn sie in den spiegel sieht,
    schaut sie schnell wieder weg.
    doch alle erzählen ihr,
    wie hübsch sie doch ist.
    wenn sie in den spiegel sieht,
    denkt sie, sie müsse kotzen.
    doch alle männer sehen sie an,
    wenn sie vorbeigeht.
    wenn sie in den spiegel sieht,
    dann hasst sie sich!!!!
    doch alle beneiden sie...
    um ihr aussehen!

    warum hasst sie sich also??

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    302
    weil sie leider ein verzerrtes und unwahres Bild von sich selbst hat und dies kann sich nur ändern wenn sie eines Tages lernen wird, sich selbst zu akzeptieren und anzunehmen, in ihrer ureigensten Art und Weise, so wie Gott sie gemeint hat!
    Ich wünsche Ihr dass sie es schafft irgendwann, irgendwie, und ich wünsche mir dasselbe.

    Lieben Gruss
    DL

    Die eigentlichen Geschenke des Lebens werden zumeist in der Stille überreicht.
    Freundschaft und Liebe,
    Geburt und Tod,
    Freude und Schmerz,
    Blumen und Sonnenaufgänge.
    Und das Schweigen;
    als eine tiefe Dimension
    des Verstehens!

  3. #3
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    36
    ich glaub sie war zu lange allein

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    203
    ich denk mir, dass sie eben lernen muss sich selbst so zu lieben, wie sie ist (so wie luna). aber ich weiß nicht, wer sie überhaupt sein soll und wie ich eigentlich auf die idee für dieses gedicht gekommen bin.

  5. #5
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    36
    bescheidenheit ist gut *g*

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    1.031
    ...nun ich denke - das genau heißt erwachsenwerden (da komm ich jetzt drauf - eeeeeendlich - nun da ich schon jahre erwachsen sein sollte hihi) - SICH SELBST ZU ERKENNEN, WAHRZUNEHMEN, WICHTIGZUNEHMEN und SICH EINFACH SO ZU LIEBEN WIE MAN/FRAU NUN MAL IST .... niemand kann dir dieses gefühl schenken - niemand von außen - nur du dir selber, dann hast du frieden in dir, und liebe, und glück .....
    doch dieser weg ist schwer, sehr schwer - zu laut sind die stimmen in dir drinnen, die dir millionenmal sagen, "du taugst nix" "du bist nicht gut genug" ..... irgendwann, irgendwer hat sie vor vielen, vielen, vielen jahren in dein herz gepflanzt - und "brav" wie wir sind, glauben wir diesen scheiß ...... solange, bis wir erkennen, dass es schrott ist, jeder einzelne satz - und einfach UNWAHR!!!!!!
    ... doch jahre brauchte es bis du diesen schrott geglaubt hast ... und jahre braucht es bis du diesem schrott keine macht mehr gibst ... und nur noch an das glaubst, was DIR GUT TUT ... bis du erkennst, wie wundervoll dich gott gemeint hat - und wie wundervoll DU BIST!!!!! - gestern, heute und immer ...........

    ps: ich red da von mir!!!!!!!!!!!!!!!!
    alles liebe,
    schatzkammer

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    203
    zu schatzkammer: jeder interpretiert ein gedicht ein bisschen anders, so wie es halt mit den eigenen erfahrungen usw. zusammenpasst
    zu noname: von was redest du bzw. von welcher bescheidenheit redest du???

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. der verlorene Kampf gegen mich selbst. (fiktiv)
    Von Dead.Poet im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 08:19
  2. Ist nicht selbst Hass zu viel?
    Von Twisted_Fairyta im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2007, 01:43
  3. sich selbst....
    Von Jakaveli im Forum Erotik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.07.2006, 23:37
  4. hass gegen liebe
    Von drodl im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.06.2005, 09:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden