Seite 2 von 2 Erste 12
  1. #16
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    4.292
    Liebe User,

    Als heutigen Fun Fact #15 wollen wir etwas zu den verwendeten Formen sagen:
    • Drei Texte von insgesamt 19 Texten sind in sehr strengen Gedichtformen verfasst. Es wurde ein Sonett, ein Pantum sowie eine Terzanelle geschrieben. Damit sind zwei Formen (Terzanelle, Pantum), bei denen wiederkehrende Verse auftreten. Auffällig ist, dass nur ein Sonett geschrieben wurde, schließlich war das Sonett die dominierende Form des Barock - das Themenbild lässt durchaus Assoziationen in diese Richtung zu. Eine weitere interessante Anmerkung ist, dass einer der Wettbewerbstexte (der kein Sonett darstellt) den Titel "Alles ist Eitel" trägt und damit an Gryphius' Sonett "Es ist alles eitel" erinnert, wobei der Text selbst in Richtung Rap geht.
    • Ein Text ist formal sehr streng geplant, es finden sich zunächst zwei Strophen zu je sechs Versen, eine zu zwei Versen, wiederum zwei zu sechs Versen und eine zu zwei Versen. Die ersten zwei Strophen weisen jeweils den gleichen ersten Vers auf, auch die vierte und fünfte Strophe (ebenfalls jeweils sechs Verse) besitzen denselben ersten Vers (allerdings nicht denselben wie S1 und S2).
    • Wenn wir schon dabei sind, dass unterschiedliche Strophen denselben ersten Vers haben: In einem Text, bestehend aus fünf Strophen zu fünf Versen, folgt der erste Vers jeder Strophe dem Schema: bestimmter Artikel - Nomen - starb
    • Eine sehr interessante Form findet sich in einem Gedicht, das aus zwei Strophen zu je sechs Versen besteht - das Reimschema ist dabei gespiegelt: abcdef fedcba
    • Ein Gedicht ist ähnlich einem Brief gehalten und weist sowohl Anrede als auch Grußformel auf.
    • Ein Text ist formfrei und weist weder bei Strophenlänge oder Verslänge noch bei Rhythmus eine Regelmäßigkeit auf.



    LG,
    maXces
    Geändert von MisterNightFury (29.10.2013 um 08:52 Uhr)

  2. #17
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.077
    Hallo zusammen,

    herzlich willkommen zum heutigen Fun Fact!

    Da in einem Kommentar die Frage nach dem ersten Kontakt zwischen den Foren aufkam, kümmern wir uns heute in Fun Fact #16 um die Chroniken eines Wettbewerbs:

    29.03. Erster Kontakt
    13.05. Start mit Klärung allgemeiner Fragen und des Terminplans
    25.05. Festlegung der groben Wettbewerbsregeln
    28.05. Die genaue Terminierung der Schreib- und Bewertungsphase steht
    02.06. Beginn der Themensuche und tiefere Einarbeitung in die Bewertungskriterien
    12.06. Vorstellung beider Schattenkabinetts
    08.07. Die Regeln stehen
    30.07. Auch das Bewertungsschema ist einsatzbereit
    31.07. Die Präsentation wird vorbereitet
    28.08. Die Planungen sind abgeschlossen

    Für die Planung, inklusive des Erstellens der Fun Facts, wurden bisher 354 Beiträge geschrieben. Davon 217 bei Gedichte.com und 137 bei denLyrikern, durch Moderatoren beider Foren.

    Bis morgen, zum nächsten Fun Fact!

    Mit freundlichen Grüßen
    Eure Wettbewerbsleitung
    Bitte beachte die Richtlinien der Wettbewerbe.

    Hier findest du alles zum aktuellen Wettbewerb.

    Du findest einen Kommentar gut? Dann schlag ihn doch einfach zur Kritik des Monats vor!

  3. #18
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    4.292
    Hallo,

    Als Nummer 17 der Fun Facts präsentieren wir euch ein Halloween Special. Diesmal geht es um die grusligsten Momente des Wettbewerbs, um all die Formulierungen und sprachlichen Bilder, die durchaus für einen Horrorfilm Stoff bieten:

    • von gläsrernen, klirrenden Krallen / halbiert!
    • Verstckt, in jedem Spiegel wirkt ein Geist,
    • knochenlippen küssen
    • umringt von leeren Köpfen ohne Augen.
    • Auch wenn unterm Piercing gelb-lecker und rötlich / der Eiter suppt – ja, lächle fröhlich.
    • Bis Flehen Deinem lächeln weicht



    Happy Halloween

    LG,

  4. #19
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.077
    Hallo zusammen,

    wir begrüßen euch zu Fun Fact #18:
    diesmal ist es aber weniger ein Fakt, als mehr zwei Collagen, die uns der Juror Florestan aus seinen Bewertungshilfen zusammengebastelt und zur Verfügung gestellt hat. Wir wollen uns im Zuge des Fun Fakts bei ihm auch für die Mühe bedanken!
    Ihr bekommt hier nicht nur einen Einblick darauf, wie ein Juror bewertet, sondern auch die ersten Blicke auf die Texte, bevor sie euch morgen präsentiert werden!


    Hier also die Bilder:



    Da Morgen der Wettbewerb aufgelöst wird, war dies unser letzter Fun Fact. Ich hoffe, wir konnten euch gut damit unterhalten und bedanken uns für euer Feedback und Mitraten!

    Mit freundlichen Grüßen
    Eure Wettbewerbsleitung
    Bitte beachte die Richtlinien der Wettbewerbe.

    Hier findest du alles zum aktuellen Wettbewerb.

    Du findest einen Kommentar gut? Dann schlag ihn doch einfach zur Kritik des Monats vor!

Seite 2 von 2 Erste 12

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der Wettbewerb
    Von Festival im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2018, 14:55
  2. wettbewerb
    Von kaspar praetorius im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2013, 09:54
  3. Wettbewerb???
    Von The BlackRose im Forum Archiv - 1. Wettbewerb
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.07.2004, 09:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden