Seite 1 von 3 123 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    75

    skandalöses Treiben

    Hallo achtköpfiges Moderatorenteam!

    Nach Ablauf der einwöchigen Sperrung meines Accounts, die, getragen von eurem Mehrheitsbeschluß, mit einem Verstoß gegen die Netiquette begründet und erst mit einer zwanzigstündigen Verzögerung aufgehoben wurde, bezieht sich meine heutige Kritik unter anderem auch auf die moderierende Bewertung des unter folgendem Link einsehbaren und nachfolgend zitierten Kommentares: http://www.gedichte.com/threads/185175-Heinrich-Heine

    -Mod EDIT-

    Warum wundert es mich nicht, dass die Reaktion des scheinbar pokulierenden Texters, auf meine sachliche Kritik zu einem seiner gewohnt provinziellen, meist kitschig mit unpassenden Metaphern gespickten Beiträge bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt ohne Folgen blieb? Es dürfte nicht allzu schwer sein, sich vorzustellen, welch ein Sturm eiligst organisierter, gespielter Entrüstung über mich hereingebrochen wäre, hätte ich den mitleiderregenden Ausführungen dieser sich nicht nur nach erfolgter Mißfallenskritik peinlich produzierenden, gekränkten Eitelkeit irgend etwas im gleichen Tonfall entgegnet. Taras Bulba und Nachteule würden sich erfahrungsgemäß nicht zweimal bitten lassen. Den Beweis erbrachten sie bereits mit ihrer wohlüberlegt sezierenden Einflussnahme im Faden dieses weinerlichen Flehens nach rächender Maßregelung des Defätisten. Glaubwürdigkeit sieht wohlgemerkt anders aus.


    Um es hier einmal unmißverständlich zu betonen, als User habe ich kein Interesse an euren imbezilen Ränken. Mein Interesse gilt bundesweit dem Teil der modernen Lyrik, der diese Bezeichnung hinsichtlich seiner handwerklichen Umsetzung auch verdient. Das Angebot und die damit verbundene Vielfalt sind jedoch auch in eurem Forum äußerst dürftig. Es scheint eine Volksseuche zu sein, nicht lernen aber Prätendent der Meisterweihe sein zu wollen. Ich lehne es kategorisch ab, das Gros der überwiegend völlig inakzeptablen Entwürfe, die weder ausreichend gesunden Menschenverstand noch minimalste Merkmale moderner Lyrik erkennen lassen, gegen meine Überzeugung mit Gefälligkeiten oder überhaupt zu kommentieren. Sollen sich nur weiter die üblichen Verdächtigen lieb Kind und damit öffentlich zum Narren machen.

    Nach meinem Dafürhalten ist es insbesondere für Taras Bulba an der Zeit, seine ad libitum vollzogenen Manipulationen und direkten Störungen (im Stil eines sich in der Pubeszenz befindlichen Schülers auf dem Schulhof) den Regeln des Forums entsprechend zu reduzieren und aufzuhören, den Usern neunmalklug über den Mund zu fahren. Schließlich muss es möglich sein, einen Text ernsthaft und ungestört sowohl unter handwerklichem Aspekt als auch hinsichtlich inhaltlicher Gesichtspunkte diskutieren zu können. Diversem Geschwätz ohne jeglichen Verdacht auf intellektuelle Prägung, bei dem die Userin Barbarossa notorisch tonangebend ist, legen Taras Bulba und Nachteule merkwürdigerweise keine Steine in den Weg. Häufig ist sogar das Gegenteil der Fall. Kaum kommt jemand, der sich erdreistet, etwas Seriosität einzufordern, wird er en passant dummfrech abgefertigt. Entspricht das Gesamtbild eines Kommentarverlaufes nicht den Vorstellungen ihrer Durchlaucht, wird kurzerhand modellierend gelöscht. Und so sehen dann auch viele Fäden eures Forums aus.

    Dem Moderator Nachteule, der sich auffallend engagiert damit hervortat, im Zuge einer schon zur Gewohnheit gewordenen nächtlichen Löschorgie alle Spuren bezüglich eines sehr aufschlußreichen Dialoges zwischen der hierbei klar Stellung zur Reputation des Hitler-Regimes und seines faschistischen Abschaums beziehenden Userin Barbarossa und mir zu beseitigen, diesbezüglich einen Netiquetteverstoß zu kolportieren und letztendlich gemeinsam mit Taras Bulba auf der hierdurch künstlich erzeugten Basis (neben einer nachgewiesenermaßen längst überfälligen und auch nur als Alibi dienenden Sanktion gegen den User mooney) eine durch nichts gerechtfertigte, einwöchige Sperrung meines Accounts zu veranlassen, lege ich Zurückhaltung in puncto Kabale nahe. Für ihn wird es Zeit, erwachsen zu werden.

    Dass Nachteule bemüht ist, alle Auffälligkeiten für sein der Funktion als Moderator abträgliches Verhalten zu verbergen, zeigt die kürzlich überstürzt vollzogene Löschung meines textbezogenen Kommentares auf sein gegen einen User hetzendes Machwerk. (siehe Link!) http://www.gedichte.com/threads/1839...g?goto=newpost

    Zitat Zitat von Baine; Freitag, 03.01.2014 / 20:41 Uhr
    Hallo Nachteule,

    die Vermutung der frohlockenden Barbarossa, bezüglich der Personenbezogenheit deines Textes, scheint mir gar nicht so abwegig zu sein, ist dein Text doch erst wenige Wochen alt. Dass du diesen Zusammenhang umgehend verneinst, ist wohl hauptsächlich deiner Funktion als Moderator und damit deiner Sorge um deren Fortbestand geschuldet. Wie dem auch sei, ich empfehle dir, die von Chesstanja aufgeführten Kritikpunkte zu beachten. Dein Text ist handwerklich hochgradig schlecht und ein Tummelplatz für mehr als das gewohnte Spektrum an Rhythmen.

    Baine
    Wie zu lesen ist, bezog sich mein textbezogener Kommentar erstens auf den aktiven Mobbingcharakter und zweitens auf die nicht vorhandene Qualität des Textes.


    Angesichts mehrerer solcher Vorfälle wundert es mich auch nicht, dass es eure beiden Moderatoren bis einschließlich heute versäumten, Beiträge, wie zum Beispiel den von AndereDimension am 27.12.2013 um 04.53 Uhr in die Rubrik „Nachdenkliches und Philosophisches“ eingestellten Text mit dem Titel „Streusandstille“, genauer zu betrachten. (siehe Link!) http://www.gedichte.com/threads/185430-Streusandstille
    Zugegeben, um zu erkennen, wie die ungekonnt aneinandergereihte und doch eine eindeutige Aussage treffende Wortwahl des Textes richtig einzuordnen ist, bedarf es des ehrlichen Willens, einer gewissen Bildung und der nötigen Reife des Lesers bzw. Eignung des Moderators. Vielleicht erwarte ich aber auch einfach nur zu viel von euch. Schließlich gab es von euch jüngst trotz des eindeutigen Titels keinerlei Reaktion auf meinen Hinweis zum Text „Heil, Hitler!“, der bereits 2004 in die Rubrik Gesellschaft eingestellt wurde. Ihr solltet wissen, welche klare Botschaft eure unterlassene Reaktion übermittelt.

    Zugleich gebe ich zu Bedenken, dass, sollte wieder einmal ein Moderator seinen Hang zur Defraudation nicht zügeln können, das euch vorliegende Schreiben nicht mehr dem Original, sondern eurer Fälschung entspricht. (siehe Link!) http://www.gedichte.com/threads/1854...che-Löschorgie

    Da ihr von dieser in der Außenwelt auf gesetzlicher Grundlage basierenden Bewertungspraxis gerade erst Kenntnis zu nehmen scheint, ist es auch nicht verwunderlich, wenn bei euch eine Beschwerde über das Fehlverhalten eines Moderators bereits eine Minute nach Einreichung von eben diesem Moderator entgegengenommen, abweisend beantwortet und sofort ad acta gelegt bzw. geschlossen werden kann. Nichtsdestominder bleibt eine solche Handhabung äußerst fragwürdig. (siehe Link!) http://www.gedichte.com/threads/1853...vs-Taras-Bulba

    Zusammenfassend interessiert es mich, wovor ihr eigentlich so auffällig panisch Angst habt. Wer oder was treibt euch zu solch irrationalen Handlungen? Ist es das liebgewordene Prestige, das mit euren Jobs auf dem Spiel steht, wenn ihr die Meinungsfreiheit nicht unter Zuhilfenahme jeder verfügbaren Perfidität beschneidet? Liegt eurem Handeln die Absicht zugrunde, das durchschnittliche Niveau möglichst niedrig zu halten? Wenn ja, warum? Oder haltet ihr euer Handeln vielleicht sogar für gesund? Allein mit einer schlechten Kinderstube lässt sich das alles wohl kaum erklären. Schenkt dem gemeinen Volk doch einfach einmal reinen Wein ein!

    Meine Erfahrungen mit euch lassen mich hierauf allerdings keine klärenden Antworten erwarten. Bestenfalls darf ich wohl wieder mit einer Variante eurer irrationalen Reaktionen rechnen.



    Baine
    Geändert von Dr. Üppig (05.01.2014 um 23:20 Uhr) Grund: Korrektur des angegebenen Datums

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    86
    Wenn ich das lese, wird mir klar, weshalb Elektra und Baine aus allen Foren rausfliegen bzw. rausgeflogen werden. Baine macht auf Papst, der seiner Königin die Dichterkrone aufsetzen will. Dabei übersieht er völlig, dass er weder die Befugnis dazu hat, dass seine Königin keine Königin ist und dass er keine Forderungen zu stellen hat an die Moderatoren eines Forums, in dem er lediglich Gast ist. Obendrein schießt er sich auf Feinde ein, die er bereits in anderen Foren verfolgt hat, wie hier explizit AndereDimension. Da spielt natürlich der Neidfaktor mit, denn im Gegensatz zu Elektra, die hauptsächlich ideologisch verbrämte Gedichte im Stil der 50er Jahre schreibt, versteht AndereDimension etwas von Dichtung, Sprache und Kreativität.

    Baine, du bist kein Gewinn für ein Forum, denn du bringst nichts Eigenes hervor. Du bist nur der fadenscheinige Teppich, den du vor deiner Elektra ausrollst, und während sie ihn abschreitet, bist du eifrig bemüht, ihr den Bauch zu pinseln und die Füße zu reinigen, während sie den Lobgesang singt über die Wohltaten des DDR-Staates, natürlich nicht, ohne bittere Tränen über dessen Untergang zu vergießen. Obwohl beim Untergang noch immer die Ruinen standen, aus dem dieser Staat angeblich auferstanden war.

    Was willst du eigentlich? Nimm deine Elektra und bring ihr bei, dass eure Welt nicht mehr existiert. Da kann sie nun auch als Hanna Fleiss daherkommen und sich als eingefleischte Kommunistin entlarven. Der Zug ist abgefahren. Die Welt ist im Demokratisierungsprozess.

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    75
    Zitat Zitat von Fifthdimension
    Wenn ich das lese, wird mir klar, weshalb Elektra und Baine aus allen Foren rausfliegen bzw. rausgeflogen werden. Baine macht auf Papst, der seiner Königin die Dichterkrone aufsetzen will. Dabei übersieht er völlig, dass er weder die Befugnis dazu hat, dass seine Königin keine Königin ist und dass er keine Forderungen zu stellen hat an die Moderatoren eines Forums, in dem er lediglich Gast ist. Obendrein schießt er sich auf Feinde ein, die er bereits in anderen Foren verfolgt hat, wie hier explizit AndereDimension. Da spielt natürlich der Neidfaktor mit, denn im Gegensatz zu Elektra, die hauptsächlich ideologisch verbrämte Gedichte im Stil der 50er Jahre schreibt, versteht AndereDimension etwas von Dichtung, Sprache und Kreativität. Baine, du bist kein Gewinn für ein Forum, denn du bringst nichts Eigenes hervor. Du bist nur der fadenscheinige Teppich, den du vor deiner Elektra ausrollst, und während sie ihn abschreitet, bist du eifrig bemüht, ihr den Bauch zu pinseln und die Füße zu reinigen, während sie den Lobgesang singt über die Wohltaten des DDR-Staates, natürlich nicht, ohne bittere Tränen über dessen Untergang zu vergießen. Obwohl beim Untergang noch immer die Ruinen standen, aus dem dieser Staat angeblich auferstanden war. Was willst du eigentlich? Nimm deine Elektra und bring ihr bei, dass eure Welt nicht mehr existiert. Da kann sie nun auch als Hanna Fleiss daherkommen und sich als eingefleischte Kommunistin entlarven. Der Zug ist abgefahren. Die Welt ist im Demokratisierungsprozess.
    Das nenne ich eine interessante Entwicklung. Die Megalogamie greift um sich. Irrationalität zum Anfassen. Mal sehen, wer sich noch so alles für einen hier angesprochenen Moderator hält.
    Geändert von Baine (04.01.2014 um 06:35 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    86
    Dröht - kreisch - Rauch und Qualm.
    Dröht - kreisch - Rauch und Qualm.

    Tschüff tschüff tschüff - der Zug ist weg.

    Sag Elektra, oder meinetwegen Hanna, sie soll ihren Kommunistenkram in die Kiste packen und tief im Sand verbuddeln. Anschließendes Fluten wäre gut. Aber natürlich Steine dazupacken, damit nichts mehr angespült kommt.

  5. #5
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    4.448
    Und jetzt ist einmal Schluss. Von Banektra * kommen in letzter Zeit nur Flenn-, Winsel- und Heulfäden. Früher hieß es auf dotcom: Das hier ist keine Laientherapiegruppe. Wir sind auch kein Selbsthilfeforum.

    Wenn es dir hier nicht passt, such dir ein anderes Forum **. Wenn du aber hier bleiben willst, dann reiß dich zusammen, hör auf rumzumotzen und halt dich an die Grundregeln - und wenn es dann immer noch etwas gibt, was dir nicht passt, dann reden wir darüber. Aber so, wie du dich hier aufführst, erreichst du hier nichts.

    * du und Elektra
    ** Viel Auswahl dürftest du dabei wahrscheinlich nicht mehr haben.
    Geändert von MisterNightFury (04.01.2014 um 11:12 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    6.219
    Bane ist seiner Zeit weit voraus!

    Zitat von Baine; Samstag, 04.01.2014 / 20:41 Uhr
    Hallo Nachteule,


    Im Moment ist es Samstag, der 04.01.2014 /13:05 Uhr.
    Wo entspringt der Sehnerv? Eeeben!

    ***
    [QUOTE]
    Zugleich gebe ich zu Bedenken, dass, sollte wieder einmal ein Moderator seinen Hang zur Defraudation nicht zügeln können, das euch vorliegende Schreiben nicht mehr dem Original, sondern eurer Fälschung entspricht.[/QUOTE

    Defraudation:
    Entwendung, Hinterziehung, Plünderung, Raub, Unterschlagung, Veruntreuung, Wegnahme, Einbruch, Eigentumsdelikt, Eigentumsvergehen, widerrechtliche Aneignung, Diebstahl




    Wäre ich Moderator, hätte ich eine solche Anschuldigung mit sofortiger Sperre "belohnt".
    Zum Glück bin ich kein Moderator.
    Also kann der Teppichbeißer weiter vor Wut schäumen, statt sich wie ein gesitteter User der Textarbeit zu widmen (wenn er schon nicht fähig ist, selbst lesbare Gedichte zu schreiben).
    Geändert von Cyparissos (04.01.2014 um 14:30 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    75
    Hallo maXes,

    ich wußte, dass du mich nicht enttäuschen würdest. Wobei? Das behalte ich angesichts deiner heutigen Bestätigungen für mich. Nur soviel sei dir vermittelt, ich befinde mich noch in fünf weiteren Literaturforen unter anderen Nicks, genauso wie es viele eurer User praktizieren. Auch wurde ich bisher aus keinem Forum hinausgeworfen. Ich verließ bisher zwei Foren, in denen es deutlich wurde, dass sich dort niemand ernsthaft für Lyrik interessiert. Wer konnte ahnen, dass die lyrisch umgesetzten Lebenserfahrungen der 25% Deutschen, die 40 Jahre lang im Osten lebten, bei euch kein Rederecht haben? Ich dachte, so etwas wäre nur unter mittelalterlichen Bedingungen möglich. Mittlerweile habe ich verstanden, dass Berlin dem Osten wohl sehr viel näher gewesen war als der Rest der Welt, w. z. B. Bayern, Österreich und Boston.


    Baine
    Geändert von Baine (04.01.2014 um 19:14 Uhr)

  8. #8
    Alone16 Guest
    Hallo Forum,

    Hab mir das jetzt echt alles gegeben und muss sagen:
    Selbst ich als 17-Jähriger finde es peinlich, was hier abgeht..
    Ist es nicht möglich, in einem Forum nebeneinander zu existieren, ohne sich gegenseitig dauernd auf die Nerven zu gehen?
    Ihr sollt euch ja nicht lieben, aber lasst den jeweils anderen doch einfach in Ruhe..
    Stellt ihr euch im RL auch vor euren Arbeitskollegen und fangt an rumzuheulen, weil er euch geärgert hat und eurem Chef das egal ist bzw er die Sache (eurer Meinung nach) falsch sieht?
    Genauso von der anderen Seite: Müsst ihr immer hinterhertreten, nur weil ihr wisst, dass ihr vom Chef (/den Mods) Recht bekommt?
    Viel unreifer geht es eigentlich garnicht...
    Denkt doch bitte alle - auch die Mods - mal darüber nach, wie peinlich das von außen aussieht...
    Das hier ist ein Forum, in dem es um Gedichte geht.. Gedichte, die Geschmackssache sind.. Jeder findet etwas anderes besser... Es soll Leute geben, die Goethe-Gedichte total gut finden.. Ich find sie einfach mies...
    Und trotzdem hate ich ihn nicht öffentlich kaputt...
    Es ist einfach nur unnötig, was ihr hier anstellt..

    Mit freundlichen Grüßen
    Chaz

  9. #9
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    86
    Das hier ist ein Forum, in dem es um Gedichte geht.. Gedichte, die Geschmackssache sind.. Jeder findet etwas anderes besser... Es soll Leute geben, die Goethe-Gedichte total gut finden.. Ich find sie einfach mies...
    Und trotzdem hate ich ihn nicht öffentlich kaputt...
    Du siehst das zu einfach, weil dir offensichtlich die Hintergründe nicht klar sind. Es geht nicht um Lyrik, sondern um Politik, und zwar um dunkelrote Politik, um genau zu sein. Es geht darum, mit schlechter Lyrik die Mauer wieder hochzuziehen, Lobreden auf zweifelhafte kommunistische Gestalten unter die Menschheit zu streuen und uns bösen "Wessis" mit jedem Wort vorzuwerfen, wie korrupt unser Staat ist und wie kuschelig es dagegen in der DDR gewesen ist. Und gerade Baine, der selbst so gut wie gar nichts Literarisches beizutragen hat, betätigt sich dabei als Steigbügelhalter der geifernden Elektra, die am liebsten alle westdeutsch erzogenen und ahnungslosen Weicheier in die Stacheldrähte jagen würde. Und genau deswegen haben die beiden in allen Foren zoff.

    Wir haben uns im Westen gefreut, als die Mauer fiel und die Grenzen geöffnet wurden. Wir haben bezahlt, um verwahrlostes Gemäuer wieder bewohnbar zu machen, wir haben bezahlt für befahrbare Straßen, während wir unsere verrotten ließen - und das alles, um uns beschimpfen zu lassen oder Loblieder auf Gestalten wie den Herrn Becher und Genossen anzuhören? Und den Vorwurf, dass wir den Ostteil ausgeplündert haben? Was haben denn die Russen getan - haben die vielleicht investiert?

    Nee, hier geht es nicht um Lyrik. Hier wird Lyrik im Sinne des Kommunismus instrumentalisiert, und das auf plumpe Art und Weise. Natürlich kann alles für eine Ideologie vergewaltigt werden, auch die Lyrik. Aber es muss erlaubt sein, sich dagegen zu wehren. Das hat nichts mit Reife und "leben lassen" zu tun. Ich kenne Menschen, die reif, klug und gebildet sind, aber trotzdem einen dicken Hals bekommen, wenn ihnen jemand etwas über das wunderbare Leben hinter Mauern, Stacheldraht, Wachtürmen und Todesstreifen erzählt.

  10. #10
    Alone16 Guest
    Lieber Fifthdimension,

    Du scheinst den von dir zitierten Teil falsch verstanden zu haben:
    Die Diskussion geht eben gerade nichtmehr um Gedichte, um die es hier im Forum gehen sollte.. Welches Thema die Diskussion behandelt ist für diese Aussage vollkommen egal..
    Es geht nicht um Lyrik, sondern im Politik
    Wir sind hier aber auf "Gedichte.com" und nicht "Politik.com", um dir meine Kritik an deinem Kommentar genauer darzulegen..

    Zu dem inhaltlichen Streit beziehe ich jetzt keine Position, sondern sage nur: Es gibt verschiedene Ansichten.. Sicherlich ist der Kommunismus in gewissen Punkten sehr viel "besser" als die Demokratie; andersherum aber genauso.. Um das "bessere" Staatssystem bestimmen zu können, müsste man eine Gewichtung aller Vor- und Nachteile festlegen, was eben jede Person anders sieht. Hier kann ich nur mich selbst zitieren, als wir im Ethikunterricht über Kommunismus und Demokratie diskutiert haben:
    Ein Staatssystem kann nur "gut" sein, wenn es von allen Menschen als dieses angesehen und ebenfalls ausgeführt wird.
    Diese Diskussion um Kommunismus und Demokratie ist als nicht "ontopic", wie es so schön heißt.. Es würde also in den "Offtopic"-Bereich gehören (Wohnzimmer).
    Und hier sollte sich nicht bekriegt, sondern sachlich diskutiert und überzeugt werden... Glaubt ihr echt, dass ihr jemanden umstimmt, indem ihr gegen ihn kämpft? Genau das ist (mMn) der Fehler der heutigen Zeit; nicht irgendein Staatssystem.. Aber nunja.. Da ich "offtopic" werde, beende ich dies hier...

    Gruß
    Chaz

    /Edit:
    Es tut mir wirklich Leid, lieber Florestan, dass ich das Wort "haten" benutzt habe, was in der heutigen Zeit in vielen Foren verwendet wird.... *Ironie off*
    Hast du grade echt versucht, meinen Beitrag ins Lächerliche zu ziehen, weil ich ein "eingedeutschtes" Wort benutzt habe, dass du noch nicht kennst?
    Auf den restlichen Inhalt gehe ich lieber nicht ein, denn deine Sprache ist nicht lustig oder stark gekontert, sondern lediglich peinlich und auf einem Niveau, das einem (nach deinem Profil) 29-Jährigen eigentlich noch weniger als nicht angemessen ist.

  11. #11
    Florestan Guest
    Zitat Zitat von Alone16 Beitrag anzeigen
    Hast du grade echt versucht, meinen Beitrag ins Lächerliche zu ziehen, weil ich ein "eingedeutschtes" Wort benutzt habe, dass du noch nicht kennst?
    Der humoristische Wert meines Beitrages ist mit Sicherheit zweifelhaft; die Lächerlichkeit hast du mit deinem Beitrag (und den zitierten Aussagen) allerdings bereits selbst erreicht. Und nun, wo du ein zweites Mal das Lebensalter bemühst: Soll es ein Zeichen geistiger Reife sein, User, die sowohl rhetorisch als auch geistig in einer vollkommen anderen Liga spielen, zu belehren, wie sie sich in einem Thread zu äußern haben; in Unkenntnis von Umständen und Hintergründen?

    Hast da dafür auch ein Selbstzitat aus deinem Ethikunterricht?

  12. #12
    Alone16 Guest
    Ich vergaß, dass biologisches und mentales Alter nicht immer Hand in Hand miteinander gehen.
    Auf diesen Fakt bezogen, hat dein biologisches Alter natürlich nichts mit der Qualität deiner Beiträge zu tun.
    Auch wenn du dich mit der "vollkommen anderen Liga" wahrscheinlich über mich stellen wolltest, kann ich nur sagen, dass auch du nicht schlechter bist als ich..

    Ich belehre niemanden, wie er sich zu äußern hat. Ich weise lediglich darauf hin, dass wir hier kein Politik-Diskussionsforum sind. Das ist keine Projektion geistigen Alters, sondern ein Fakt, denn sonst hieße dieses Forum nicht "Gedichte.com"...
    Weiterhin sage ich nur, dass der Streit auch nach außen hin nicht gerade positiv wirkt.. Habe es Barbarossa per PN erklärt:
    Wenn jemand neu hier ins Forum kommt und einen Beitrag liest, der von einer der beiden Parteien total lächerlich ist, so wird er nicht die komplette Geschichte nachforschen.. Wenn er bei diesem Umgangston überhaupt hier bleibt, wird er diesen User immer mit einem schlechten Eindruck im Hinterkopf haben...

  13. #13
    Florestan Guest
    Vielleicht sollte ich an dieser Stelle ein paar Dinge klarstellen:

    1) Mein erster Beitrag war scherzhaft gemeint, EDIT: Und weil er so nicht angekommen ist, habe ich ihn gelöscht (5.1.)
    2) Ich selbst habe mich mit "vollkommen anderer Liga" gar nicht gemeint, sondern einen Teil der Diskutanten hier
    3) Das hier:
    Zitat Zitat von Alone16
    Ich vergaß, dass biologisches und mentales Alter nicht immer Hand in Hand miteinander gehen.
    Auf diesen Fakt bezogen, hat dein biologisches Alter natürlich nichts mit der Qualität deiner Beiträge zu tun.
    ist nicht mehr als eine plumpe Beleidigung, die ich mal wohlwollend auf die argumentative Hilflosigkeit zurückführe.


    Zitat Zitat von Alone16
    Ich belehre niemanden, wie er sich zu äußern hat. Ich weise lediglich darauf hin, dass wir hier kein Politik-Diskussionsforum sind. Das ist keine Projektion geistigen Alters, sondern ein Fakt, denn sonst hieße dieses Forum nicht "Gedichte.com"

    Wo soll ich anfangen? Mit dir über Wesen und Inhalt von Gedichten zu diskutieren? Oder über die Geschichte des politischen Gedichts? Sollen wir thematisieren, inwiefern gesellschaftliche Rahmenumstände und lyrischer Inhalt in Wechselwirkung stehen? Das können wir an anderer Stelle gerne tun.

    Alles andere - wozu gedichte.com da ist etc.; das bestimmen der Betreiber und die eingesetzte Modministration allein und weitestgehend undemokratisch. Den Bedingungen stimmt man bei Betritt zu. Ich finde es aber genauso legitim, wenn User, gerade in einem Lyrikforum, dies immer wieder anzweifeln.

    Ich schlage vor, unseren Disput an dieser Stelle abzubrechen. Ich werde deiner Bitte in der Signatur nachkommen und mal ein Gedicht von dir kommentieren; denn zumindest hier sollten wir uns einig sein, dass dies Thema des Forums ist
    Geändert von Florestan (05.01.2014 um 09:19 Uhr)

  14. #14
    Dr. Üppig Guest
    Wenn die lyrischen Erfahrungen von jemandem kein Rederecht hätten, würden wir sie kommentarlos löschen, Bane.
    Aber wie du siehst, lassen wir jeden zu Wort kommen.

    mfG

  15. #15
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    75
    Hallo Taras Bulba!

    Zitat Zitat von Taras Bulba
    Wenn die lyrischen Erfahrungen von jemandem kein Rederecht hätten, würden wir sie kommentarlos löschen, Bane. Aber wie du siehst, lassen wir jeden zu Wort kommen.
    Es sei denn, er oder sie kommt aus dem Osten und nutzt die Möglichkeit der entsprechenden Rubriken, um seine eigenen Erfahrungen lyrisch mitzuteilen. Dann wird er mit Boulevardhorrorgeschichten konfrontiert und gleichgesetzt. Und anstatt dem Autor sachlich zu begegnen, wird dieser ausgerechnet von denen, die ihr Leben lang keinerlei Bezug zu dem Geschilderten hatten, beleidigend darüber belehrt, wie er was erlebt zu haben hat. Nein, Tars Bulba, ihr laßt nicht jeden zu Wort kommen. Wer hier bei euch zu Wort kommen möchte, erlebt genau das, was ihr Elektra gerade zumutet.

    Baine

Seite 1 von 3 123 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. zartes Treiben
    Von Anjulaenga im Forum Erotik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2017, 10:24
  2. Schon treiben
    Von Dr. Karg im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.08.2016, 07:33
  3. skandalöses Treiben II
    Von Baine im Forum Ablage
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.01.2014, 16:47
  4. Treiben
    Von Scardanelli im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 04:17
  5. So treiben wir hin...
    Von Waldkauz im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 23:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden