Seite 2 von 2 Erste 12
  1. #16
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    4.532
    @ Anjuleanga: Falls ich das Wort "allgemeinverbindlich" falsch verstanden habe, tut es mir Leid. Bewusst war es sicher nicht. Du kannst ja eventuell eine Anleitung schreiben, wie die Bedeutung dieses Wortes dir vorgeschwebt hat. Kleiner Scherz.
    Meine eigene Meinung zu deinem System habe ich ja schon bekundet: Ich finde es gut, dass du dich so engagiert hast und ein derartiges System vorschlägst, möchte es aber für mich persönlich nicht verwenden.

    mfG

  2. #17
    Anjuleanga Guest
    Lieber Anti Chris,

    Was fragst du mich? Es ist schließlich eine Anregung und eine Koordinationsvorschlag an die Moderation, welcher an falscher Stelle diskutiert wird.
    Deine Vorschläge sind leider von vornherein eine Totgeburt, weil es für den Arbeitsablauf und für die Zugriffsmöglichkeiten keine praktikable Dauerlösung darstellt. Das ist etwas, was im Sande verläuft und bald aus den Köpfen verschwunden ist, das weißt du auch. Da stehe ich schnell alleine da.
    Von daher drückt es für mich aus, dass du dem Vorschlag nicht sehr aufgeschlossen gegenüber stehst und ihn nicht gerade unterstützend vorantreibst. Ist ja auch o.K. so, und da übt die Moderation ja auch sofort den solidarischen Schulterschluss.
    Vielleicht ist der Zeitpunkt insgesamt noch nicht reif für solche Überlegungen, und vielleicht wird die akustische Darstellung solche sprachlichen Leseanweisungen übernehmen, wie Lehmann ausführt. Jedoch ist es nunmal nicht jedem gegeben, sich vor ein Mikrophon zu setzen, und seinem eigenen Gedicht Ausdruck und Stimme zu verleihen.

    Die Ausarbeitung eines noch raffinierteren Systems, welches meinetwegen auch wissenschaftlichen Belangen noch genügt, kann ja gerne in einer Arbeitsgruppe erfolgen.
    Die Diskussion ist jetzt.
    Da bisher aber keine echten Widersprüche erfolgt sind, seid ihr an der Reihe, von Seiten der Moderation diese Anregung zu prüfen, und bei Wohlgefallen umzusetzen. Wenn ihr den Vorschlag noch nicht für ausgereift haltet, liegt es an euch, ihn in der Diskussion zu halten, oder auf Eis zu legen.
    Wirklich nachvollziehbar ist der Vorbehalt von Seiten der Moderation für mich nicht, aber vielleicht reifen die Argumente noch nach, und vermögen mich dann zu überzeugen.
    Die bestehenden Smilies sind ganz nebengesagt in ihrer Daseinsberechtigung für mich weitaus fragwürdiger, weil sie den momentanen persönlichen Befindlichkeiten von Leser und Autor zwar Ausdruck verleihen, was aber einem Gedichtetext vorbehalten bleiben soll. Der Face-book Charakter eines Forums wird an dieser Stelle über Ausdrucksmöglichkeiten am Text gestellt.
    zu deiner Frage:
    In Antwort #14 hatte ich auf Erwiderung an Nachteule bereits ausgeführt, wie und wo ich mir eine Platzierung und Zugriffsmöglichkeit einer solchen Zeichenauflistung vorstellen kann.

    Die interaktive Lebendigkeit von Gedichten erfährt zur Zeit nur in Jugendkulturen breites öffentliches Interesse und kann sich schwer von dem schulisch verstaubten Bewusstsein der Bevölkerung lösen. Rotstifte mäkeln über Xe und geben vor, wie die Welt richtig taktet. Mit dem vorliegenden Instrumentarium sind jedoch erweiterte Möglichkeiten gegeben, Interessantes und Neues zu ,, kompodichten".

    L.G.A.

    Lieber Tara Bulba,

    das würde ich auch nicht für alles verwenden wollen. L.G.A.
    Geändert von Anjuleanga (23.02.2014 um 19:41 Uhr)

  3. #18
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.716
    Hallo Anjuleanga,

    deine immer wieder aufkommende Anschuldigung, ich würde dich nicht verstehen wollen oder deinem Vorschlag sonstwie gegenüberstehen, überlese ich nun einfach mal.

    In deinen letzten Postings hast du es leider einfach nicht geschafft, konkret darzustellen, WAS du von der Moderation überhaupt willst. Nun kommt es ja endlich durch, dass du deine "Spezialzeichen" wie Smileys in den Kommentarbereichen eingefügt haben möchtest, damit jeder User umstandsfrei darauf zugreifen kann.

    1. Es sind gewöhnliche Zeichen, die auf jeder Tastatur zu finden sind. Die von dir angesprochenen Xe für metrische Analysen sind auch nicht explizit als Button im Kommentarfenster zu finden.

    2. Ich kann dir versichern, dass es technisch nicht umsetzbar ist, die Kommentarfenster mit all diesen Sonderzeichen und deren von dir aufgestellter Bedeutung zu erweitern. Wir bedienen uns hier einer Forensoftware, die nunmal nur eine begrenzte Bandbreite an text-edit-optionen zur Verfügung hat.

    Des weiteren kann ich dir versichern, dass dieser Fakt rein gar nichts mit meiner persönlichen Einstellung deiner Idee gegenüber zu tun hat, genauso wie es nichts mit meiner persönlichen Einstellung deiner Idee gegenüber zu tun hat, dass ich schlicht nicht verstanden habe, worauf du überhaupt hinaus wolltest.


    LG AC
    Sturmherz ist jetzt Anti Chris.

    Aktuelles: Zeit ist Honig
    Hilfreiches: Lyrisches Lexikon | Kommentar gefällig? | Nutzungsbedingungen
    Eigenes: Meine Werke | Meine Favoriten (aktualisiert: 16.01.13)
    © Christian Glade

  4. #19
    Anjuleanga Guest
    Lieber Anti Chris,

    nimm es bitte nicht persönlich. Aber mich hatte es schon irritiert, dass du diese Anregung an die MOD sofort in den Zuständigkeitsbereich auf eine Sofadiskussion von dir weggewiesen und verschoben hast. Nun haben sich ja einige Moderatoren trotzdem zu Wort gemeldet, und ihre Auffassung bekundet. danke.
    Du fragst mich, wie ich es denn gerne hätte, und ich antworte dir, natürlich dort, wo es am effektivsten und praktikabelsten ist, und wo es letztendlich umsetzbar ist. Denn genauso wird es dann auch später eingesetzt werden.
    Danke für deine Bemühungen,
    A.



    Lieber Taras Bulba,

    mir geht es natürlich nicht um den schnellen Zugriff eines Kommas auf der Tastatur, sondern um den schnellen und übersichtlichen Zugriff auf eine Zeichenerklärung, welcher beim Schreiben und Lesen gleichermaßen zweckdienlich ist. Da sich das Design ab und zu ändert und erweitert, könnte dieser Vorschlag, wenn er denn überzeugt, eingearbeitet werden.
    Pop ups auf der Bedienerleiste scheint es da ja nicht als Möglichkeit zu geben.
    Ich denke , dass als Ergebnis das herauskommen wird, was nach Gewichtung und Unterstützungsmöglichkeiten verbleibt. Der Ball liegt bei Euch, und die Argumente auf meiner Seite könnten sich jetzt nur noch wiederholen.
    L.G.A.
    Geändert von Anjuleanga (23.02.2014 um 18:36 Uhr)

  5. #20
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.716
    Über die technische Umsetzbarkeit hab ich ja nun schon etwas gesagt.
    Sturmherz ist jetzt Anti Chris.

    Aktuelles: Zeit ist Honig
    Hilfreiches: Lyrisches Lexikon | Kommentar gefällig? | Nutzungsbedingungen
    Eigenes: Meine Werke | Meine Favoriten (aktualisiert: 16.01.13)
    © Christian Glade

  6. #21
    Anjuleanga Guest
    Lieber Anti Chris,

    Ok, und jetzt?

  7. #22
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    8.754
    Hallo Anjuleanga,

    Ok, und jetzt?
    Und jetzt ist es an der Zeit zu merken, dass die Moderation nicht der Meinung ist, dass die Verbreitung deiner Ideen in ihrer Hand liegt. Mein Lexikon wurde auch nicht in die Forensoftware eingebettet, obwohl es eine tolle Möglichkeit ist, sich über lyrische Begriffe einzulesen und tiefere Einblicke durch die Links zu bekommen. Der Kommentarfaden wird durch alle Moderatoren unterstützt, ist aber dennoch nicht in der Moderationsrurbrik. Warum das alles? Weil es einfach nicht der richtige Ort wäre. Solltest du Angst haben, dass es untergeht und du es ständig pushen müsstest, kannst du es in deiner Signatur verlinken und ich habe kein Problem damit, es im Sprechzimmer anzupinnen. Dann sieht man, wie es angenommen wird. Aber es ist einfach in der Moderationsrubrik oder der Forensoftware falsch aufgehoben.
    Der Ball lag noch nie bei uns und es gibt auch keinen Grund, weswegen wir ihn spielen sollten. Wir sind nur der Verband, der die Spiele betreut und organisiert oder der Schiedsrichter, der schaut, dass die Regeln eingehalten werden, nicht die Spieler. Das sind wir nur, wenn wir privat spielen. Du hast den Ball. Wie du damit umgehen kannst, wurde dir jetzt schon mehrfach gezeigt. Mach etwas draus. Der Ball liegt auf deiner Seite.

    Gruß
    Nachteule

  8. #23
    Anjuleanga Guest
    Liebe Mod,

    Ok, der Ball liegt bei mir. Und mit einer kurzen Anwort ist es nicht getan.
    Da hatte ich mal eine kleine Idee, und die naive Vorstellung, dass meine Anregung bzw. Verbesserungsvorschlag für das Forum (wenn es denn einer sein sollte) von einer Moderation gewogen wird, realisiert, oder auch aus trifftigen Gründen verworfen wird.
    Irgendwann standen hier rechts über eine Zeit lang neben der Maske bekannte Dichter mit ihren Gedichte- Klassikern.
    Und dann wurden sie wieder zurückgenommen, und der freie Streifen blieb ungenutzt.
    Irgendwann wurde auch die Prosaabteilung in Unterrubriken aufgeteilt etc.
    Wer hat das alles initiiert, realisiert bzw. verändert?
    Auch wenn das ein so festes unveränderbares Programm ist, wie Anti Chris versichert, so scheinen doch Veränderungen und Anpassungen grundsätzlich möglich zu sein. Es ist davon auszugehen, dass dieses nur mit erheblichem Engagement und Idealismus gestemmt wird, weil auf dem freien Streifen eben keine Bandenwerbung steht.
    Insofern bitte ich euch ( Mod) das alles nicht persönlich, sondern als feed back zu nehmen. Feed back auf eine Verbesserungsaktion. Auch die Struktur eines solchen Unternehmens will abgeprochen und organisiert sein, und ihr wisst bestimmt euch an entsprechender Stelle einzubringen, und dieses weiterzugeben.
    Ich gehe davon aus, dass es Absprachen, Konzepte und Strategien gibt, an welchen ihr mitwirkt, sofern wir
    (die normale Userschaft) nicht an Grundsätzlichem beteiligt werden.

    Der andere Punkt ist natürlich der, dass ihr hier einen Fulltime Job auf euch genommen habt, und stolz sein könnt, wenn das alles einigermaßen praktikabel und störungsfrei abläuft. Kann ich gut nachvollziehen. Den Punkt hatte mir Nachteule schonmal vor geraumer Zeit erklärt.

    Wenn das Programm keine Veränderungen zulässt, wer macht die dann trotzdem?
    Warum kann kein Lexikon von Nachteule, welches ja noch viel mehr Sinn macht als meine kleine popelige Anregung zur Leseanleitung, warum kann das hier nicht so installiert werden, dass es zum Arbeiten schnell griffbereit ist, dass auch der Neuling sofort weiß: Aha, da Nachschlagewerk im foreneigenen Lexikon, super, geil, guck ich doch gleich mal nach!
    Wo sind die griffbereiten Nachschlagewerke der vielen anderen Spezialisten, die sich hier schon eingebracht hatten? Klar, da wird eingangs schon viel erklärt, aber es lässt die Übersicht eines Lexikons oder die Schlagwortfunktion von Wikipedia missen.
    Wieviel Zeitersparnis ergäbe sich, wenn die User das Forum nicht nur mit ihren Gedichten, sondern auch mit alphabethischen Schlagworten, und Hinweisen fütterten könnten, um Ordnung und Übersicht zu schaffen. Hier ist man gezwungen viel zu lesen, auch Mist. ( mein Kommentar vielleicht inklusive )
    Mit Sicherheit käme da noch einiges Interessante von Usern wieder mehr ans Tageslicht, welches Qualitätät, Transparenz und Niveau nach vorne treibt.
    Ich kenne die Zuwachszahlen vom ,,größten deutschsprachigen Gedichteforum" nicht, könnte mir aber vorstellen, dass der Zuwachsfaktor rückläufig ist, weil die Struktur nur schwerfällig angepasst werden kann. Mit Lähmungs- und Ermüdungserscheinungen unter der eigenen Last seiner Größe.

    Da muss man sich erst wie ein Wurm durch die Forenwelt lesen, bekommt überall gerne und freundlich einen kleinen Hinweis und Link zugesteckt, und natürlch ist man dann irgendwann auch schlauer. Bei dieser Wissensanballung wäre aber auch schon ein ,,internes Wikipedia" denkbar.
    Nach einem Jahr bekam ich einen Link mit, in welchem ich Grundgedanken über Haikus nachlesen und nachvollziehen konnte. Hätte ich gerne schon ein Jahr vorher gehabt, und habe mich stattdessen in endlosen Diskussionen mit Halbwissenden verstrickt. Wusste ich gar nicht, dass es das in dieser Breite gibt.
    Woher weiß der Neuling, bzw. der Alsheimer, wo ich die Leseanleitung angeheftet hatte, oder dass sich darüber überhaupt schon Gedanken gemacht worden sind? Vielleicht existieren bereits zehn Anleitungen. Und in einem Jahr weiss keiner mehr, wie die Zeichen zu deuten sind. Bis hierhin hatte ich mir schon einige Stunden Gedanken gemacht, und bestimmt einige vor mir, und einige nach mir. Nichts kann da richtig aufeinander aufbauen. Viel Energie, und viel Wind, drei Moderatoren lesen, rekommentieren und sind froh, wenn sich der Faden für sie ausspinnt, und sie Feierabend haben.
    Wo sind die Gestalter, wenn ihr es nicht seid? Wenn ihr, wie Nachteule beschreibt, lediglich der Verband, bzw. Schiedrichter seid, wer macht den Rasen, auf dem gespielt wird, wer gestaltet den Außenstreifen, wen kann ich da mal drauf ansprechen? Ich wollte da nämlich gerne eine Leseanleitung aufstellen, weil da doch noch viel Platz ist, technisch machbar ist das schon, das haben mir die Gedichte gezeigt, die da noch vor kurzem herumstanden.
    Ich kann keine Autoren mit Gedichten rechts auflisten, zurücknehmen oder Rubriken umsortieren, oder Benutzerleisten umgestalten. Ich kann lediglich Vorschläge machen, mit dem Geschmäckle, in dieser Richtung keine Vorstöße mehr zu unternehmen weil: ach nee, nicht noch mehr Arbeit, wo soll denn das jetzt noch hin, brauchen wir das überhaupt, komm, pin dir das doch selbst schnell irgendwo hin, wir helfen dir. Wohin hättest du es denn gerne, das musst du uns aber schon sagen ?

    Sicher, ich kann jetzt sagen, bitte in Projektgruppe, Arbeitszimmer oder Diskussionsrunde verschieben, oder in meiner Signatur verlinken, anpinnen im Sprechzimmer wo auch immer. Effektiv ist das alles nicht, dann kann ich es auch ganz sein lassen, um die Übersichtlichkeit nicht noch mehr zu gefährden.
    Und wenn ich dann mal etwas ganz anderes für mich suche, kann ich diese Orte abklappern oder mich mit Suchbegriffen an Threads anpirschen um fündig zu werden. Das ist uneffektiv, wie ein Krämerladen, in welchem sich einige vielleicht gut auskennen mögen, weil sie schon jedes Schräubchen mal in der Hand gehabt haben, wo der Neuling auf interessante Zufallsfunde stößt, wo er jedoch auch viele Sachen lesen muss, die er gar nicht lesen will, oder Anfragen startet, ob einer wüßte, wo was liegt. Dann aber wird Forendasein zunehmend zu einer lästigen Zeitfressmaschine, und droht an der eigenen Unübersichtlichkeit zu ersticken. Diese Arbeit für das Forum, und die Anregung hätte ich mir genaugenommen ersparen können, und lieber ein Gedicht mehr geschrieben. Das hätte auch eueren Bereitschaftsdienst vereinfacht. Das mit der Leseanleitung hat sich da auch schon irgendwie erledigt.
    Und so spiele ich den Ball zurück. Natürlich immer schön flach.
    Kapazitätsauslastungsgrenze erreicht?
    Verbesserungsvorschläge letztendlich unerwünscht?
    Anregungen lästig?
    Engagement bitte etwas zurückschrauben!?
    Macht jetzt keine lange Antwort daraus. Investiert die Zeit lieber dort, wo ihr Einfluss auf Strukturen habt.
    L.G.A.

  9. #24
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    4.532
    Die Idee, das Ganze an der Stelle des Archivs zu implementieren, könnte eventuell funktionieren...
    Dazu zwei Punkte meinerseits: Die Moderatoren können nicht in die Forensoftware eingreifen. Sachen wie neue Rubriken, Löschungen von Usern oder deren Umbenennung etc. können nur Administratoren erledigen, größere Veränderungen wie bspw. das Archiv oder Software-Updates kann lediglich Thies bewerkstelligen. Das heißt, wir müssen immer nachfragen, ob bestimmte Vorschläge technisch umsetzbar sind oder nicht.
    Aber (zweiter Punkt) bevor wir nachfragen, stellt sich die Frage, ob die Userschaft dieses neue Feature will. Beim Archiv gab es wochenlang Diskussionen. Auch wenn es nicht in unserer Macht lag, es zu entfernen, haben wir unser Möglichstes versucht und letztlich war es dann weg. Was ist mit der Resonanz seitens der Userschaft? Wollen sie auf dieses System überhaupt einen Zugriff haben? Außer den Mods hat sich bisher nur Lehmann hier gemeldet.
    Und da dies ein Projekt ist, welches durchaus die User betrifft, werde ich das Thema mal in die Projektgruppen verschieben und hoffen, dass so mehr Reaktionen kommen.

    mfG

  10. #25
    Anjuleanga Guest
    Lieber Taras Bulba,

    danke, damit kann ich leben.
    in Wertschätzung für eure Arbeit L.G.A.

Seite 2 von 2 Erste 12

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. küssen & können (2 texte)
    Von kaspar praetorius im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.08.2011, 05:50
  2. Texte und Empfindungen...
    Von Maccabros im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 18:33
  3. Fotos in Texte
    Von Athar im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 15:58
  4. :( bennys texte
    Von bennyboy im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.2006, 14:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden