1. #1
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.183

    An Cherubin Hammer

    War gestern auf dem Berg.
    Die Sonne schien warm wie immer, wenn die Kälte im Tal liegen bleibt.
    Ich schaute einem Mann zu, der ruhigen Schrittes aus dem Nebelmeer trat, einen Stein aus der Tasche zog und ihn sorgsam auf der Wiese hinbettete.
    Nicht ohne sich vorher umgeblickt zu haben, welches die für genau diesen Stein geeignete Stelle zwischen all den Silberdisteln und Kuhfladen wäre.
    Als er aufschaute, trafen seine forschenden Augen meinen Blick. Einen Moment schien er sich zu fragen, ob ich hier hingehörte oder ein Schemen sei.
    Er nickte mir zu.
    Ich fragte: Herr Bichsel?
    Bevor er antwortete, erreichte ihn der Nebel und verschluckte ihn.
    Als ich seinen Stein suchte, war auch der weg.
    Ich hatte selber noch einen im Rucksack und ließ ihn über das Nebelmeer schiefern.
    Dann machte ich mich auf den Heimweg.
    Kinder, jetzt gilt's ernst!
    Sie quatschen im Cybertalk
    über Cybersex.

    (StadtHaiku)

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.199
    Guten Abend Wilma27,
    endlich wirst du mal (wieder) prosaisch. Wusste doch, dass du auch anderes kannst als nette Multinette.

    Eine kurze Geschichte, die mich ansprach.
    Dieser Affekt stellte sich allerdings erst ein, nachdem ich mich über den Doppelhammer Cherubin schlau gemacht hatte. Und auch den Autor P.B. hatte ich bisher nicht auf meiner Tagesliste. Danke für den Impuls.

    Schön, dass das lyrI seinen Stein nicht hinlegte sondern in das Nebelmeer schieferte. Ein schönes Bild. ("Schiefern" in der Schweiz gebräuchlich? Wir in OWL sagen "ditschen")
    Heißt für mich, das LyrI resigniert nicht so wie Herr Hammer. Botschaft an ihn? Passte zum Titel.

    Die kleine Geschichte ist dezent, dicht und vor allem einfühlsam erzählt.

    Sprachlich hätte ich am Ende der dritten Zeile "bettete" schöner gefunden als "hinbettete". "Betten" ist viel behutsamer, was ja auch zum vorausgehenden "sorgsam" gut passte.

    Wie auch immer, es hat mir gefallen.
    lg manehans
    Solange Glut ist, kann auch Feuer sein...
    Eva Strittmatter

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.183
    hallo manehans

    danke für die mühe, die du dir mit dem auffinden gemacht hast.
    das schiefern (ditschen) ist mehr dank an bichsel als botschaft an hammer.
    was stellt sich wohl jemand vor, der bichsels steineträger nicht kennt?

    mit dem betten hast du mich verunsichert. eigentlich ist das "hinbetten" in meinem kopf genauso acht- und sorgsam wie ein "betten".

    vielen dank für die rückmeldung. war mir in diesem fall eine ziemliche hilfe beim steine tragen.
    wilma27

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.199
    Guten Abend Wilma27,

    was stellt sich wohl jemand vor, der bichsels steineträger nicht kennt?
    Wenn man die Zeilen in Ruhe einige Male gelesen hat, spürst du auf jeden Fall diese leise Atmosphäre.
    Und der Stein wäre dann eine Chiffre, die, wenn ich sie auflösen möchte, zu Herrn Bichsel führt. Hat bei mir ja auch so funktioniert.

    lg manehans
    Solange Glut ist, kann auch Feuer sein...
    Eva Strittmatter

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.183
    gut so, damit kann ich mehr als leben. vielen dank

    gute nacht
    w.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. mit dem HAMMER durch den Finger
    Von hanee im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 17:52
  2. Der Hammer vernichtet das Kreuz
    Von Djerun im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.07.2008, 20:43
  3. Cherubins Hammer
    Von Cherubin im Forum Werkeverzeichnisse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.11.2006, 12:12
  4. Cherubin der Illusion
    Von Fairyna im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2005, 10:20
  5. vorschlag(hammer?)
    Von niels schmand im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.05.2002, 19:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden