Ich suche ein Gedicht. Ich habe es Mitte oder Ende der 60er Jahre nur ein einziges Mal gelesen, ich weiß nicht mehr, wo. Es kann natürlich wesentlich älter sein.

Zum Inhalt: Ein Junge (oder junger Mann) aus reicher Familie redet in verächtlichem Ton über seinen Lehrer. Das Gedicht handelt wohl zu einer Zeit, als Lehrer ("Dorfschulmeister") sehr wenig verdienten. Der Junge hält sich aufgrund seiner Herkunft für etwas Besseres; sein Vater gehört wahrscheinlich zu den Gemeindehonoratioren eines Dorfes oder einer Kleinstadt.

Ich habe an Erich Kästner als möglichen Autor gedacht; das ist allerdings nur eine sehr vage Vermutung, zumal ich Kästners Werk einigermaßen kenne.

Das Gedicht endet mit der im Betreff genannten Zeile: "Ich pfeif' auf dich, du Hungerleider!"

Erkennt jemand dieses Gedicht und kann den Autor nennen und mir sagen, wo ich den kompletten Text finden kann