1. #1
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    104

    Hat sich mein Schicksal in der Tat gewendet... Anna Achmatowa

    Hat sich mein Schicksal in der Tat gewendet?
    Ist es vorbei mit jenem Spiel,
    Mit Winterabenden, die erst geendet,
    Als Morgenlicht einfiel?

    So ruhevoll an diesem fernen Orte
    Erleb´ ich jeden neuen Tag,
    Dass keins der müßigen, unnützen Worte
    Auszusprechen ich vermag.

    Unglaublich, doch bald kommt auch Weihnachten,
    Das Steppengrün ist rührend weich,
    Die Sonne strahlt und leckt am Ufer sachte,
    Dem linden Wellengange gleich.

    Und ließ mich einst die Euphorie ermatten,
    Nach einem solchen Frieden umso mehr
    Verlangte´s mich. So ginge es vonstatten
    Auch nach dem Tode, wenn im Reich der Schatten
    Die Seele, - ahnt´ ich, - wandelte umher.
    Geändert von Tali (23.01.2015 um 09:20 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.2015, 20:30
  2. Die Verleumdung. Anna Achmatowa
    Von Tali im Forum Übersetzungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.11.2014, 21:49
  3. Nordische Elegien. Die Fünfte. Anna Achmatowa
    Von Tali im Forum Übersetzungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.2014, 14:48
  4. So warm das gelbe Abendlicht... Anna Achmatowa
    Von Tali im Forum Übersetzungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 22:03
  5. Aus Anna Achmatowa (aus dem Russischen)
    Von Tali im Forum Übersetzungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.09.2013, 19:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden