Thema: Nope

  1. #1
    Jazemel Guest

    Nope



    Nun gut,

    seit ich um Löschung meines Accounts zum 2.9. gebeten habe, erreichten mich einige PN. Warum denn das und hoffentlich nicht wegen der Kargsache und ob ich es mir nicht noch mal überlegen will, u.Ä..

    Ne, will ich nicht. Auch nicht nach einmal drüber schlafen, weil ich momentan nicht mehr schlafen kann.

    Ich mag das Forum und auch die Mod/Admins und teile es gerne mit Leuten sämtlicher coleur, ob es nun Leute sind, mit denen ich mich streite oder verstehe.
    Ich kann das Forum gut mit Herz/SchmerzDichtern teilen auch wenn ich bei einigen schaudern muss, mit Religionsbefürwortern auch wenn ich Religionen, gleich welche, ablehne, mit Gläubigen auch wenn ich Atheisten bin, mit Formliebhabern, mit Formfreigeistern, mit Homöopathen auch wenn ich eine 200 Jahre alte Lehre, die schon zig Mal widerlegt wurde, für Humbug halte, mit Esoterikern auch wenn das für mich Religion zum selbst basteln ist und eine Art von Gelddruckmaschine, mit Chemtrailgläubigen auch wenn ich finde, dass es eine der dümmsten Verschwörungsidelogie gleich nach den Reptiloiden ist. Ich kann es mit biddys teilen und mit anamolie, die verlässlich zwei Mal im Jahr, wie Weihnachten und Ostern, durch die Fäden galoppiert und eine Runde Abscheu spuckt. Ich mag es mit selbsternannten Wächtern der Lyrik teilen, ebenso wie mit selbsternannten Hypersensiblen die dann die Emphatie eines Güterzuges aufweisen. Mit Pragmatikern und Bauchmenschen u.s.w. Aber es hört bei mir mit Rasissmus auf.

    Und für mich sind die (gemeldeten) Texte von Herrn Karg rassistisch. Weder fand eine wirklichliche Diskussion statt, noch hat der offensive Widerspruch irgendetwas in dem Herren bewegt.
    Bis auf ein Beschwören der guten alten Zeit (des 9.Jahrhunderts???) und die windelweiche Ironieausrede. Die Texte blieben unverändert stehen und weitere kamen hinzu.

    -Abschnitt entfernt, da Verstoß gegen die Forenregeln- Mod


    Mag sein, dass ich das sehr eng sehe, ich finde es allerdings legitim da engmaschig zu denken und es fällt mir schwer zu verstehen, dass andere da großzügiger sind.
    Vielleicht weil ich es selbst erlebt habe, wie sich die böseste Form von Rassismus anfühlt, wie sie aussieht, riecht und schmerzt.
    Vielleicht auch weil die Nachrichten, Bilder, Berichte, die Tag für Tag durch Zeitungen, TV und Radio strömen, mich alles andere als kalt lassen und es bei mir mit kurzer Erschütterung nicht getan ist. Ich bin dabei, wenn ich die Berichte lese und die Bilder sehe, über Flüchtlinge, über die überfüllten Boote, über die Toten, über (wieder) brennende Asylheime. Ich fühle die Angst und die Verzweiflung, die Hitze und die Kälte - ob ich das nun will oder nicht. Ich bekomme dann Atemprobleme, Herzrasen und Sissiphus' dicker Fels befindet sich auf einmal in meinem Hals, nur umgekehrt. Ich versuch ihn runterzuschlucken, aber schwupss ist er wieder oben in der Kehle.

    Klar, ich tu mir das an, obwohl ich weiß, was das für Auswirkungen auf mich hat.
    Weil ich informiert sein will, un-be-dingt.
    Weil man viel lesen und sich ansehen muss, um ein Mindestmaß an Information zu bekommen, da das Meiste nur in leichter verdaulichen Häppchen serviert wird, da die Medien ihre Leser/Zuseher/Hörer mitnehmen wollen und den Leuten anscheinend nicht mehr zutrauen, einen längeren Bericht von Anfang bis Ende wirklich aufzunehmen.
    Ein kurzer Bericht über weitere Tote im Mittelmeer, gefolgt von einem Bericht über einen Afterbabybody.
    Body bag meets Babybody. Zum Kotzen.

    Dann spätestens muss ich den Hund schnappen und mir Bewegung veschaffen, gleich welche Uhrzeit, meist Nachts, und zieh dann mit dem verschlafenen Wuffel durch die stillen Straßen und die Maianlagen. Die Bäume können gut damit leben, dass sie unten angepinkel werden und von weiter oben Fragen an die Rinde geknallt bekommen. Antworten haben sie ebenso wenig wie die meisten Menschen. Das ist bei mir schon immer so gewesen, so ausgesucht hab ich es mir nicht.
    Ich möchte es aber auch nicht eintauschen gegen Gleichgültigkeit und dadurch resultierender Ruhe und Gelassenheit. Lieber bin ich ein immer wieder geladener Freak, die ihre Wut mal besser ( durch Unterstützung der Leute, die sie so dringen benötigen), mal schlechter sublimieren kann (fast chronische Schlaflosigkeit und heftiger Missbrauch von Koffein und Nikotin). Mir ist ein 'Schwamm drüber' und dann zur Tagesordnung übergehen einfach nicht möglich.

    Darum kann ich auch nicht sagen, na jut, drei Texte sind weg, schaun mer mal. Ich hätte mir gewünscht, dass die Moderation die Bitte wirklich ernst nimmt. Das Gefühl, dass es so ist, hatte ich nicht. Als ich den 'Ratschlag' las, dass es doch besser wäre zu ignorieren, von der Moderation zum Teil zustimmend unterstützt, strebte meine Galle sonstwohin. Sorry, aber ignorieren ist billigen, nicht mehr und nicht weniger.
    Also widersprechen, Hund und Tochter schnappen und eine Runde im Park (war tagsüber). Zurückgekehrt das nochmal durchgelesen, mir gesagt, ruhig bleiben und Kaffee inhalieren und die Entscheidung abwarten.

    Und dann kam der 30.8. und die Entscheidung. Drei Texte weg, die anderen bleiben stehen. Weil sie nur ein bischen fremdenfeindlich sind? Ein bischen ist O.K., vertretbar, kann man wegstecken? Doll. Zippoklick und weiter lesen.

    [I]" Wir möchten den User Dr. Karg in diesem Zuge bitten, für Texte entsprechenden, "konservativen", Inhalts eventuell andere Plattformen als gedichte.com zu verwenden. "[/I]

    Bitten? Konservativer Inhalt? Eventuell?
    Ernsthaft?
    Dieses 'nana' und 'dudu' soll Herrn Karg abhalten weiter so ein Zeug einzustellen? DAS soll ihn dazu bewegen nachzudenken, was er da eigentlich verzapft, wenn das schon nicht die wesentlich deutlicheren und ausführlicheren Kommentare geschafft haben?
    Da wird Rassismus zu konservativen Gedankengut? Ernsthaft?
    Und das Ganze dann noch eventuell, also möglicherweisevielleichtmalsehen? Wenns denn genehm ist...
    ERNSTHAFT?

    "Weiterhin möchten wir uns auch an die andere Partei wenden: Ein klares Statement der Ablehnung verschafft vielleicht Erleichterung und eine Profilierung."
    Mit umgelenkter Aufmerksamkeit kann man allerdings mehr erreichen. Ein altes russisches Sprichwort besagt: Wer im Misthaufen wühlt, dessen Hände stinken."


    Umgelenkte Aufmerksamkeit? Also doch ignorieren? Oder was soll das eigentlich bedeuten?
    Das klingt, als müsste man ein trotziges Kind, dass sich an der Kasse auf den Boden schmeißt, weil es kein Ü-Ei bekommt, ablenken, damit es kein Theater mehr macht. Haben wir gestört?
    Im Gesamtkontext kommt das Profilieren auch reichlich schräg rüber, klingt weniger nach Positionieren dafür mehr nach eitler Selbstdarstellung.

    Und ja, mich hätte ein klares und deutliches Statement der Moderation erleichtert. Mich hätte erleichtert ernst genommen zu werden und nicht wie ein "Flamer" behandelt zu werden. Mich hätte erleichtert, wenn schon nicht alle Texte verschwinden, dann doch wenigstens ein deutlicher Hinweis an Herrn Karg dass das Forum mit braunen Texten nicht einverstanden ist und sie nicht duldet. Mich hätte erleichtert, wenn 'so was' mindestens ebenso ernst genommen wird wie Spam und die on topic Ermahnungen.
    All das hätte ich als erleichternd empfunden und hätte mir das Hierbleiben ermöglicht.

    Stattdessen haben mir das 'ignorieren', das 'bitte', das 'konservativ' das 'eventuell' und die 'umgelenkte Aufmerksamkeit' Magenschmerzen bereitet. Und das nicht als Metapher.
    Und um den Magenscherzen dann noch einen akuten Würgreiz zuzufügen dann das:
    Wer im Misthaufen wühlt, dessen Hände stinken."

    Danke.
    Was wird denn, wenn sich niemand mehr die Hände schmutzig und stinkend machen will? Wenn wir unsere Aufmerksamkeit umlenken und rosa Einhörner zeichnen? Es reicht eben nicht mehr zu sagen, ich bin nicht fremdenfeindlich und es dabei zu belassen und sich in der eigenen Anständigkeit bequem einzurichten.
    Ne, ich will nicht nicht aufhören zu Widersprechen und ich will meine Aufmerksamkeit nicht umlenken. Ich werd weiterhin in Mist wühlen, widersprechen, mich streiten u.s.w. Auch wenns Übelkeit erregt und herzstolpern. Eher sterbe ich an einem Herzinfarkt und verfaule mit größtmöglicher Geruchsbelästigung, als zu ignorieren und die 'Dinge' geschehen zu lassen.

    Nur nicht mehr hier. Weils mit obigen nicht mehr 'mein Forum' ist. Es dauerte keine Zigarettenlänge um da vom Gefühl zur Gewissheit zu gelangen.
    Bestärkt hat mich in dem Entschluss dann das:

    An alle User: Bitte zögert nicht, uns weitere Texte mit solcher "Thematik" zu
    melden. Nur bitte nicht auf einen User fixieren und ein Feindbild erstellen, ich
    weiß, dass er verlockend ist. Außerdem sollte man im gemeldeten Faden nicht
    kommentieren, zumindest bis zur Prüfung der Meldung durch die Moderation; das
    ist kontraproduktiv.


    Ein Feindbild erstellen?
    Ich möchte, dass Texte, die ebendieses tun, ein Feinbild erstellen, nicht im Forum stehen und nun bin ich es und die anderen, die sich gegen solche Texte aussprechen, die ein Feinbild erstellen? Gehts noch?
    Was denn bitte ist zu tun wenn ein User solche Texte raushaut und es mehreren User mehr als nur unbehaglich dabei wird? Wieso ist das ein sich fixieren? Es ist nunmal Herr Karg, der solche Texte schreibt. Muss man da noch irgendwo, irgendwas, von irgendwem anderes ausgaben, damit es nicht nach Fixierung aussieht?

    Verlockend? Nein, das ist nicht verlockend. Mich damit zu beschäftigen ist Stress. Mich dazu verpflichtet zu fühlen zu widersprechen ist Stress. Solche Menschen bedeuten für mich Stress. Verlockend ist was anderes, ein schöner Hintern, ein Lachen, Vanilleeis und Herbst. Zum Beispiel.

    Mein Rat an die Moderation: Bitte zögert nicht in Eigeninitiative zu handeln und rassistische Texte zu entfernen und die Autoren deutlich zu ermahnen. Der Rat an die Community die Finger still zu halten und die Aufmerksamkeit umzulenken ist kontraproduktiv.

    Und darum überleg ich es mir nicht nochmal, darum wird ein drüber schlafen (wenns denn wieder geht) nichts daran ändern. My fucking choise.


    Ich wecke jetzt den Hund und geh Bäume befragen,
    Jazemel


    Geändert von Dr. Üppig (01.09.2015 um 17:17 Uhr)

  2. #2
    Frank Reich ist offline Stranger in a strange land
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    la ville rose
    Beiträge
    679
    Hallo Jaz,



    Gib Alarm! von Heinrich Böll, 1972 (und erneut aktuell)


    Was mehr gibt es einer in diesem Sinne engagierten Dichterin zum Abschied zu schreiben. Kann Deine Reaktion angesichts der schleichenden Forenevolution gut verstehen. Dennoch Schade, das gerade jetzt, wo es mehr als zuvor gilt wuchernde Rassismustumore aus dem Volksdenken zu schneiden, eine derjenigen, deren Worte schärfer sind als das Skalpell, zu resignieren beginnt.

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Frank Reich
    Geändert von Nachteule (01.09.2015 um 17:20 Uhr) Grund: Urheberrecht

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Wo die Sonne untergeht
    Beiträge
    113
    He Jaz,
    ich verstehe, dass dein Handeln die einzige für dich vertrebare Konsequenz ist und will dich noch eben wissen lassen, dass ich auch von der Reaktion der Moderation enttäuscht bin.
    Schade eigentlich, ich hätte nie gedacht, dass sich das Blau so verbiegen kann.
    Machs gut und die besten Wünsche für all deine zukünftigen Aktionen.
    Du wirst mir fehlen.
    L.
    nur
    Hauptsache du machst was
    .... und wenn du was kaputt machst.

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.173
    hallo, Jazemel,
    auch mir erschien die Antwort des Moderators Taras Bulba nicht als angemessen!
    Aber: Ein Moderator ist nicht das Forum! Die Auseinandersetzung mit Dr. Kargs Werken zieht sich nun schon über mehrere Wochen hin.
    Und es haben viele engagierte User seine "Gedichte" negativ beurteilt und versucht, mit ihm zu diskutieren.Es war, als ob man gegen eine Wand rennen würde! Aber auch der Widerspruch war unermüdlich! Was ich damit sagen will ist,dass du doch absolut nicht allein standest mit
    deiner Empörung, sondern dir einer breiten Zustimmung gewiss warst.
    Und nun willst du, weil ein einzelner Moderator einen Kommentar schrieb, der mir in Teilen unvständlich ist,das Forum verlassen?!
    Noch enmal: Der Moderator Taras Bulba ist nicht das Forum! Wir wissen noch nicht einmal, ob die anderen Moderatoren den Text
    in dieser Form abgesegnet haben.
    Wenn deine Wut, deine Enttäuschung etwas verraucht sind, wirst du es vielleicht auch mehr zu schätzen wissen, dass du für deine
    Kommentare breite Unterstützung fandest,in welcher Form auch immer !
    Also, bleib uns erhalten!

    LG,Cara

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.124
    Hallo Jazemel,

    wenn Du der Meinung bist, dass es hier Schuld bzw. Schuldige gibt, dann solltest Du Dich vielleicht nicht ganz ausschließen, wenn Du von der Falschheit oder Unrichtigkeit einer Meinung überzeugt bist, aber Du oder die, die das auch behaupten, nicht in der Lage sind, das auch so zu demonstrieren, dass die, die das dann glauben sollen, auch nach Deiner oder deren Demonstration dazu gezwungen sind es zu müssen. Erst dann und nicht vorher bist Du aus der Verpflichtung, in die Du Dich mit Deiner Behauptung begeben hast. Beleidigt sein aus Unvermögen ist nicht ausreichend; das hättest Du vorher überlegen sollen/ müssen.
    Mit zu früher Flucht wirst und bleibst Du mitschuldig.

    Mit nicht flüchtigem liebem Gruß, wenigviel
    wenigviel


    Es kann sein, alles ist anders als wir es wahrnehmen und erkennen und doch müssen wir es uns glauben.

  6. #6
    Dr. Üppig Guest
    Dann gehst du wegen einer falschen Formulierung?

    Sehr schade.

    mfG

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    9.200
    Desperado,

    ich fordere dich hiermit auf, deinen Ton zu mäßigen und deine Beleidigungen zu unterlassen! Egal wie deine Stimmung gerade ist, das geht beim besten Willen nicht, weswegen ich deinen Beitrag nun säubern werde. Halte dich an die Netiquette!
    Zudem wurde noch nie ein User verbannt, weil es gefordert wurde. Wo kämen wir denn da hin?

    Bölls Gedicht wurde aus urheberrechtlichen Gründen entfernt.

    Gruß
    Nachteule
    -Moderator-

    PS: Mit Jaz habe ich mich schon per PN unterhalten, weswegen ich mich hier des Kommentars enthalte.
    Meine Sydnatur:
    Greis und Greisin miss u <3
    Hier stehe ich! Ich kann nicht anders! Gott helfe mir! Amen!
    (Der Buchstabe)
    Du verstehst Nachteules Kommentar nicht? Lyrisches Lexikon der Nachteule; für Einsteiger: der Kommentarfaden; wenn dir ein Kommentar besonders gefällt, kannst du ihn zur Kritik des Monats nominieren
    Drama: Das Gericht; Prosa: Fernreise als Kurztrip, Krieg im Frieden, Die Tote

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.124
    Hallo Desperado,

    Desperado:
    Bist etwa beleidigt, wenigviel? Hört sich ganz so an.
    Könntest Du meinen Horizont erweitern, indem Du mir zeigst, wo Du für mich eine Möglichkeit siehst, dass ich irgendwie beleidigt sein könnte?

    Mit lieb bittendem Frage-Gruß, wenigviel
    wenigviel


    Es kann sein, alles ist anders als wir es wahrnehmen und erkennen und doch müssen wir es uns glauben.

  9. #9
    Jazemel Guest
    Hi Frank Reich,

    nein, nicht resignieren. Dann würd ich ja ganz einpacken und auch sonstige Initiative sein lassen. Ich hab für mich beschlossen, dass ich meine Energie besser umsetzen kann.

    Danke dir und Lieber Gruß,

    Jaz


    Hi Lehmann,

    danke auch dir.

    Liebe Grüße Jaz

    Hi Desperado,

    Verrat, Blödsinn. Ist meine Entscheidung, aus oben genannten Gründen. Dass irgendjemand mitziehen sollte, ein kruder Solidaritätsabgang, hab ich nicht erwartet.

    Gruß,

    Jaz


    Hi Cara,

    ich weiß dass die Moderation nicht das Forum ist und die Userschaft das Gesamtbild abgibt, aber die Moderation bildet sozusagen den Rahmen. Für mich zumindest.
    Ich finde es sinnlos zu einem Widerspruch-perpetuum mobile zu werden.Ich finde es wichtig, persönliche Konsequenzen aus der Wut zu ziehen. Wenn es keine Konsequenzen gibt, wird die Wut zum Selbstzweck, zum Gift. Da möchte ich wirklich nicht hin.

    Danke und Gruß.

    Jazemel

    Hi wenigviel,

    geht nicht um Schuldzuweisung, geht um eine persönliche Entscheidung. Die hab ich erläutert.

    Gruß,
    Jazemel

    Hi Taras,

    nein, nicht wegen einer falschen Formulierung. Ich zitiere mich mal selbst.
    Und ja, mich hätte ein klares und deutliches Statement der Moderation erleichtert. Mich hätte erleichtert ernst genommen zu werden und nicht wie ein "Flamer" behandelt zu werden. Mich hätte erleichtert, wenn schon nicht alle Texte verschwinden, dann doch wenigstens ein deutlicher Hinweis an Herrn Karg dass das Forum mit braunen Texten nicht einverstanden ist und sie nicht duldet. Mich hätte erleichtert, wenn 'so was' mindestens ebenso ernst genommen wird wie Spam und die on topic Ermahnungen.
    All das hätte ich als erleichternd empfunden und hätte mir das Hierbleiben ermöglicht.

    Darum.

    Ich konnte vor Jahren lockerer bleiben als ich mich über zwei homophobe User aufgeregt habe und darüber, dass damals die Userschaft nichts dazu sagte. Warum, weil die Moderation eindeutig Stellung bezogen hat. Meine 'Gastgeber' haben gesagt, so nicht Freunde. Der Text und die Kommentare blieben stehen, aber darunter standen eben auch deutliche Mod-Kommentare zusammen mit der Aussage, den Leute genau auf die Finger zu schauen.
    Da reichte es, mich selbst für drei Monate operativ aus dem Forum zu entfernen, weil ich mit dem Wissen zurückkommen konnte, dass der Rahmen stimmt, die Basis ne Gute ist.

    Ich weiß, das ihr das Meiste zu zweit hier wuppt und ich weiß aus meiner eigenen Mod-Zeit, wie nervtötend größere Forumsauseinandersetzungen sein können. Da ist ja nicht nur das zu beachten, was für alle sichtbar da steht, sondern auch die ganzen PN an die Moderation, von Usern die sich, aus welchen Gründen auch immer, nicht öffentlich dazu äußern wollen.

    Dennoch hätte ich mir gewünscht (nochmal):
    Und ja, mich hätte ein klares und deutliches Statement der Moderation erleichtert. Mich hätte erleichtert ernst genommen zu werden und nicht wie ein "Flamer" behandelt zu werden. Mich hätte erleichtert, wenn schon nicht alle Texte verschwinden, dann doch wenigstens ein deutlicher Hinweis an Herrn Karg dass das Forum mit braunen Texten nicht einverstanden ist und sie nicht duldet. Mich hätte erleichtert, wenn 'so was' mindestens ebenso ernst genommen wird wie Spam und die on topic Ermahnungen.

    So, wie es nun ist, knirscht mein Getriebe heftig und die Basis stimmt für mich nicht mehr. Ich kanns nicht lockerer sehen - warum und wieso hab ich im Ausgangspost genau zu beschreiben versucht.

    Gruß,

    Jaz

  10. #10
    Registriert seit
    Jan 2012
    Ort
    München
    Beiträge
    387
    Hallo Jaz,
    sehr bedauerlich, Deine Entscheidung. Ich habe hier schon oft aus verschiedenen Gründen ähnliche Gedanken/ Symptome/ Reaktionen gezeigt. Ich streichle im Zweifel unsere Kater,- meine Tochter ist "farbig" oder "coulored", wie der Amerikaner zu sagen pflegt. Gestern haben wir eine EC benutzt, der aus Italien kam und beim "Heraustreiben" der Asylsuchenden wurde es einmal mehr brenzlig, weil sie ihren Personalausweis (den sie hat und braucht, obwohl sie noch nicht 16 ist in diesem unseren Lande) bei einem Freund vergessen hatte...die Tonalität der Beamten war in jeder Hinsicht fragwürdig-aber wir kamen durch: ich habe Gott sei Dank blaue Augen, wirke vertrauenerweckend und kann überzeugend sein...
    Wir leben in einer fragwürdigen und unvollkommenen Welt und dieses Forum ist in mancher Hinsicht ein Spiegel dieser Unvollkommenheit und Fragwürdigkeit. Du bist mir in verbaler Hinsicht voraus und es ist schade, wenn wir (und ich meine "wir" ) Deine Stimme hier verlieren, "Nicht hinsehen" ist falsch, "schweigen" ist ebenfalls nicht akzeptabel, "weglaufen" ist zwar eine Möglichkeit, verändert aber auch nichts...
    Ich will Dir nicht zu nahe treten, prinzipiell verstehe ich Dich gut...

    liebe und nachdenkliche Grüße
    macin

  11. #11
    Jazemel Guest
    Hallo macin,

    ich kann nachvollziehen dass man es auch als weglaufen betrachten kann. Ich würde es auch so sehen, wenn dot.com der einzige Platz wäre, an dem ich mich streite.
    Ich engagiere mich auch anderorts, am Schreibtisch (abseits von Gedichten) und vor allem abseits des Schreibtisches.
    Vor allem abseits der Tastatur braucht es nicht wenig Energie. Da bin ich dann mitten drin, keine Möglichkeit eine kurze Phase durchzuatmen indem einfach der Monitor ausgeschaltet wird.
    Es gibt sehr viele schöne Momente, aber eben so viel Frustrierendes, wenn man z.B. immer wieder den Eindruck gewinnt gegen Windmühlenflügel zu kämpfen, oder einem die Ungerechtigkeit fies ins Gesicht grinst (und man sich selbst ganz, ganz heftig zusammenreißen muss um Mensch zu bleiben und sich auf das eigentlich Wichtige zu konzentrieren).
    Da reichen dann auch meine nächtlichen Streifzüge nicht mehr. Das trage ich lange mit mir herum. Aber aufhören will ich dort auf keinen Fall. Das ist Punkt eins.

    Punk zwei: Ich hab Familie, zwei Kinder (ein Teenagersohn und eine Tochter von zehn Jahren) und bin selbstständig, was mich, zusammen mit Punkt eins, jeden Tag nicht nur mit der Zeit jonglieren lässt, sondern auch mit meinem Energiehaushalt.

    Punkt drei: Mir geht die ganze Geschichte hier ziemlich nahe. Ich bin mal wieder absolut schlafgestört und krauche am Tag herum wie eine Schnecke.
    Ich weiß, dass es merkwürdig anmutet, dass mir kargsche soziale Aussetzer (um es sehr, seeeehr milde und entkoffeiniert zu formulieren) und moderative Entscheidungen Schlafstörungen und anderes verursachen, kann ich aber nichts gegen machen. Es gibt einige Reizthemen bei mir, bei den meisten kann ich ganz locker bleiben, bei einigen wenigen nicht.
    Wie ich schon Cara schrieb, finde ich es nicht sinnmachend zu einem Widerspruch-perpetuum mobile in kargschen Angelegenheiten zu werden (denn Karg darf ja ein bisschen rumbraunen und wird es ganz sicher auch tun). Und das würde ich, da kenne ich mich gut genug für. Da ist es besser den Hut zu nehmen und die Energie dort einzusetzen, wo sie wirklich nutzbringend ist, abseits der Tastatur. Zudem gibt es ja weitere User, die Karg beständig widersprechen.

    Insofern sehe ich es nicht als weglaufen und meine Stimme verschwindet zwar aus Gedichte.com, aber nicht von der allgemeinen Bildfläche.


    Einen lieben Gruß dir und deiner Tochter,

    Jazemel

  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    1.017
    Zitat Zitat von Taras Bulba Beitrag anzeigen
    Dann gehst du wegen einer falschen Formulierung?

    Sehr schade.

    mfG
    Dann erkennst und gibst du also zu, dass ihr falsch formuliert habt?
    Und was macht ihr nun daraus? Stehen lassen oder ändern?
    Angemessen deutlicher werden?

    Obstipui steteruntque comae et vox faucibus haesit
    Vergil: Aeneis III, 48

    Ich erstarrte, meine Haare standen zu Berge.
    Und die Stimme blieb stecken mir im Hals.

  13. #13
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.173
    Es wird also geschehen, dass eine von vielen geschätzte Userin das Forum verlässt! Nur, weil man einen fragwürdigen Kommentar nicht
    ändern will oder kann! Das verstehe ich nicht!!
    Und wer ist der lachende Dritte? Wir dürfen raten!

    Cara 1963

  14. #14
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.107
    Raten? Was soll ich denn raten? Auf welche Ebene willst du diese Diskussion denn verlagern?
    Nun lasst doch die Jazemel einfach machen. Sie ist auch schon dreimal sieben Jahre alt und weiss, was sie tut.

    Na klar, es ist ja schon ziemlich lange her, dass anamolie seitenlang mit der Moderation rumgestritten hat.
    Da wäre doch etwas Unterhaltung angesagt, nicht wahr?
    Aber die Aufgabe einer Moderation ist wohl eher, Sachentscheide zu fällen oder zwischen anderen zu vermitteln.
    Und, natürlich, zwischen usern zu vermitteln oder user an die regeln zu erinnern.

    Jazemel ist im übrigen schon mal hier abgewandert und wieder zurückgekommen.
    Man soll Reisende nicht aufhalten.

    Tschüss
    wilma27

  15. #15
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.173
    raten? War das mal wieder deine wohlbekannte Ironie, sehr geschätzter wilma27 ? Ich meinte jedenfalls,wir dürften raten, wer der
    lachende Dritte sei. Das ist alles! Eine weitere Diskussion wollte ich keineswegs anregen. War nur so ein Fazit von mir!!

    LG,Cara

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden