1. #1
    Registriert seit
    Sep 2015
    Beiträge
    2

    Thumbs up Die Flucht Ins Ungewisse (Refugees Welcome)

    Ist ein Appell an das soziale Wesen und die Toleranz. Das Gedicht stammt von meinem Freund Lucas Petino und wir haben es gemeinsam verfilmt:


    Hier das Gedicht in schriftlicher Form:

    Die Flucht Ins Ungewisse

    Bomben, Kriege,
    ab in den Wald.
    Entkommen der Gewalt.
    Hunger, Elend nehmen Sie in Kauf,
    nur für diesen einen Lauf.
    Der Lauf in die Freiheit.
    Hoffen auf Sicherheit.
    Doch was erwartet Sie hier?
    Wir!

    Wir, die nur an uns denken.
    Sie in die falsche Richtung lenken.
    Sie könnten uns doch islamisieren,
    welch eine Gefahr!?
    Wir demonstrieren,
    ist doch klar.

    Kein Gedanke daran,
    warum Sie kamen,
    was Sie erlebten,
    Sie eigentlich nur nach Frieden strebten.
    Nur das Verlangen auf ein bisschen Glück,
    ein neues Leben,
    das könnten wir Ihnen geben.

    Kriege können immer starten.
    Und früher waren wir es,
    die um Hilfe baten.
    Hört auf zu kritisieren!
    Lasst die Menschlichkeit regieren!
    Geändert von Nachteule (26.09.2015 um 16:39 Uhr) Grund: Fremdverlinkung

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.695
    Hallo mtb1989

    Erst einmal, unterlegt mit einem kräftigen Miau, herzlich willkommen im Forum!

    Dein bzw. euer Gedicht spricht denke ich vielen aus der Seele.
    Es bringt viel Verzweiflung, Unverständnis und auch Wut gegenüber den Demonstranten gegen die Flüchtlinge rüber. Da das ein sehr umstrittenes Thema ist, möchte ich da nicht weiter drauf eingehen.

    Der Stil des Gedichtes erinnert mich ein bisschen an Rap, weiß jetzt nicht, ob das Absicht war bzw. ob mir das Video darüber Aufschluss geben könnte.

    Deine Reime sind nicht neu, die Sprache für mich auch eher plump. Sicher, das ganze Gedicht schreit förmlich nach Gefühlsausbruch, aber lenken-denken, Kauf-Lauf sind alles so Reimpaare, die es satt sind gelesen zu werden. Durfte ich mir auch oft genug anhören.
    Du hast auch kein konstantes Reimschema, mal Paarreim, dann Kreuzreim und in Strophe 3 scheinen dir die Reimwörter ausgegangen zu sein, denn dort findet sich fast gar kein Reim. Das ist schade, da sich das Gedicht so sehr stockend liest und man sich bei jeder Strophe erst wieder neu auf den Inhalt einstellen muss.
    Was mich auch stört, ist die unterschiedliche Versanzahl je Strophe, da bin ich dann doch lieber für etwas Struktur.

    Nichtsdestotrotz kommt dein Appell dennoch an und lässt einen nachdenken. Ob in die eine oder die andere Richtung.

    Es grüßt
    Thrillermietze


  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2015
    Beiträge
    2
    Moin Moin!

    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und die konstruktive Kritik vorweg

    Ich gebe dir recht, dass es nicht gerade das raffiniertste Gedicht ist und auch ziemlich "straightforward". Im Vordergrund steht die Botschaft und da steckt wirklich viel Wut und Unverständnis dahinter. Mein Freund und Ich haben überlegt, wie wir Stellung beziehen können gegen Rassisten und Ignoranten, die einem Ihre Meinung ständig aufzwingen wollen. Da hat mein Freund ein Gedicht geschrieben, dass uns beiden aus der Seele spricht und ich habe mich um die Verfilmung bemüht.

    Wir planen das in zukunft noch öfter zu machen

    Lieben Gruß

    Marc

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.695
    Die Idee einer Gedichtverfilmung ist auf jeden Fall nicht schlecht
    Hab mir das Video allerdings immer noch nicht angesehen

    Grüße zurück!


Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ins Ungewisse
    Von Walther im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 09:24
  2. Flucht ins Ungewisse
    Von Talat im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.06.2010, 14:49
  3. Das Ungewisse
    Von Füchschen im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.2007, 22:19
  4. Der Weg ins Ungewisse
    Von Chavali im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.02.2007, 18:47
  5. Zug ins Ungewisse
    Von cratonia im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.2005, 21:21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden