1. #1
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.890

    IS DAS NOCH ZU FASSEN ?

    IS DAS DENN NOCH ZU FASSEN ?

    Der bundesdeutschen Polizei ist es heute morgen gelungen, einen offenbar
    großangelegten Anschlag auf unsere Kleinsten zu behindern. Der Zugriff auf die
    verdächtigen überwiegend männlichen Personen erfolgte zeitgleich auf ebenso
    großangelegten, deutschen Bahnhöfen. In Stuttgart und in Biederstadt kam es dabei
    zu längeren Spießereien und Kusswechseln. Bei der Aktion ist jedoch niemand ernsthaft
    versetzt worden.
    Die Misere wurde dabei als Erfolg des Innenministeriums gewertet. Bundeskanzlerin Merkel
    sah sich inzwischen gezwungen, die höchste Konsum- Terrorwarnung auszusprechen.

    Den Verfassungsorganen wurden schon früh Hinweise aus der Bevölkerung
    zugespielt, welche auf dauermaskierte und dauerfreundliche Personen
    hingewiesen haben. Dem ist inzwischen nachgegangen worden, und heute morgen
    um 11h11 erfolgte in Absprache mit dem BKA, dem BND und der schnellen
    Einseiftruppe der zeitgleiche Zugriff in vielen innerdeutschen Städten.
    Zehntausende zivilisierte Beamte waren im Einsatz.

    Besonders in letzter Zeit sind den Fahndern verdächtige Personen aufgefallen,
    denen ein Kontakt mit unseren Kindern auf unseren Straßen und den offenen
    zugänglichen Plätzen gelungen ist und sie von ihrer medialen Isolation ablenken
    konnten. Die Kinder wurden angesprochen, um sie für extreme Ideen anzuwerben
    und zu begeistern.
    Bei der festgenommenen Personengruppe soll es sich offiziell um Subjekte mit einem
    gehörigen Knall gehandelt haben, die sich als Weihnachtsmänner ausgeben.
    ,,So sehen die auch aus," stänkerte Cem Özdemir von den jungen Knallfröschen.
    Als Drahtzieher hinter der Anschlagserie wird immer wieder ein nordischer
    Rentierzüchterverband vermutet.
    Zum Fest hält Ministerpräsident Seehofer die Unterbringung in Zelten für grenzwertig. Er
    sprach sich bereits im Rahmen des Oktoberfestes offen dafür aus, die Grenzen grenzenlos
    und gnadenlos bis zum Dezemberfest auszuweiten und eine Obergrenze je Bierzelt
    festzulegen. Jeder Ober solle künftig persönlich unter seiner Amtsherrschaft stehen. Die
    gastronomische Zahl von 6,3 Millionen Wirtschaftsflüchtlingen sei mittlerweile alarmierend.
    Sie fehle den ortsansässigen Gastwirtschaften, weil sich die Dürstenden in der bayrischen
    Metropole ein Maß nähmen. Eine Verbrüderung seie mit seiner Schwesterpartei nun mal
    nicht zu machen, versicherte der bayrische Ministerpräsident gegenüber dem eigenen Spiegel.
    Weiterhin schweigt er sich mit einer überwältigenden schweigenden Mehrheit darüber aus,
    was er denn nun mit einem Weihnachtsmann zu tun habe.

    ,,Dieser Bonbon - Gürtel hat bei bei meinen Kleinsten in der Vergangenheit schon immer
    wieder für reichliche Aufregung gesorgt, und eingeschlagen wie eine Bombe ", weiss
    Verteidigungsministerin v.d.Leyen leidvoll zu berichten, ,,ich könnte schwören, dass der
    sich viel zu schnell zu einem Speckgürtel um den Bauch auswächst ".
    Eine Sprecherin der linken Fraktion weist dieses entschieden als ,,abstruse Verschwörungstheorie"
    zurück, und schwört weiterhin auf ihre gewohnte kleine Dattel im Speckmantel. Fernsehkoch
    Johann Laber hat sich in diese Debatte bisher noch nicht eingeschaltet.

    Beobachtern zufolge wurden viele Gegenstände als Äpfel, Nüsse und Datteln getarnt
    und in großzügigen Geschäftsauslagen eingebracht. An einigen Orten wurden sogar
    Granatäpfel und Knallerbsen gezählt.
    Geschickt platzierten die auffälligen Männer ihre mit spitzen Tannennadeln versehenen
    Bonbon- Koffer in einem braunen Jutesack in der Nähe von Bahnhofsvorhallen und
    Weihnachtsmärkten, wo sich zu diesem Zeitpunkt extrem viele Menschen aufhielten.
    Wie die Auswertung der Überwachungskameras in mehreren Städten inzwischen
    eindeutig belegen konnte, wurden diese Koffer jeweils in breiten angemieteten Schlitten an das
    Operationsgelände herangeführt.
    Der Bevölkerung wird dringend davon abgeraten, in den nächsten Tagen und Wochen
    bunte auffällige Päckchen zu öffnen. Diese wären vielmehr unverzüglich in die dafür
    bereitgestellten Wertstoff- Sicherheitsabfallbehälter nach Din Vorschrift 24.12 und
    Din 25.12 getrennt zu entsorgen.

    Die Männer in ihrer Dauermaskerade sind neuesten Ermittlungserkenntnissen zufolge einer
    ultracoolen Sockenszene zuzurechnen und scheinen einen fremdländischen bis hin zu
    ausländerfreundlichen Migrationshintergrund hinter sich zu haben.
    M.Söder( CSU) fordert ein sofortiges Umdenken in der Politik. ,Dieses Gesöcks hätte es ,hier
    vorwiegend auf unsere Jüngsten abgesehen und mache dabei auch nicht mit vorgehaltener
    Vorfreude vor unseren Frauen halt, um sich in einem gemeinsamen Haushaltsentwurf
    die Löcher ihrer Socken stopfen zu lassen. Weiterhin sei allergrößte Vorsicht geboten! Auch im
    Vorfeld schon hätten ihre geilen Schlitten immer wieder für reichlich Sprengstoff und Furore
    gesorgt. Er bekenne sich weiterhin zu den freiheitlichen Grundwerten.
    Ein Bekennerschreiben liegt der Polizei zur Stunde noch nicht vor.
    Die komplette Freihandelszone stehe in diesem Zusammenhang für ihn bereits fest und außer
    Frage, verkündete Erzengel Sigmar Gabriel auf dem Bundeskongresstag der Delinquenten.
    In einem breit angelegten Aktionspapier forderte er Solidarität und ein gemeinsames Bündnis
    mit den Kongressteilnehmern.
    Außenminister Frank-Walter Steinmeier zeigte sich darüber besorgt und außer sich und
    sonst niemand anderen. Bundeskanzlerin Merkel geht in Spitzengesprächen noch einen
    Schritt weiter und fordert bei einem gemeinsamen Gipfel auf dem Matterhorn den sofortigen
    Rücktritt der Bundesregierung.

    Experten machen die Vereinigten Staaten als die alleinigen Verursacher für das
    Aufkommen solcher Phänome verantwortlich, welches mittlerweile weltweit bedrohliche
    Ausmaße angenommen habe. Die USA habe den Weihnachtsmann erfunden. Zum Beweis werden neben
    den langen Bärten diverser Weihnachtgeschichten u.a. auch bombig aussehende, rote Mäntel
    angeführt mit dem extrem auffallenden, breiten Gürtel.
    ,, Die Farbe gefällt mir!" versicherte Sarah Wagenknecht bei ihrer Oskarverleihung.
    Der Klamotten- und Sachverständigenrat verweist übereinstimmend auf Erfindungen von Coca Cola
    und deren explosive Gemische, die auf Dauer in Kombinationen mit Süßigkeiten zu chronischem
    Mundgeruch und Zahn- Errorsionen führen könnten.
    ,,Ich glaub doch nicht an den Weihnachtsmann!" zitierte die Washington Post kürzlich
    Barack Obama, beim Besuch eines Kindergartens. Am Rande dieses Klimagipfels kam es zu Gesprächen
    mit Präsident Vladimir Putin, der ihn gut gelaunt bei einem Gläschen Krimsekt auf seinen schwarzen Gürtel
    aufmerksam machte. ,Er gebe Gas, um die Sache jetzt zu beschleunigen'.

    Das Bundeskriminalamt warnt in einer offiziellen Pressemitteilung besonders vor Knall- Bonbons,
    Knalltüten und Bonbonlegern. Es wird dringend empfohlen, sich auf den Boden zu werfen, um
    sich die kleinen Vorteile bei der Jagd auf diese begehrten Lutschobjekte zu verschaffen.
    Ein Sprecher teilte mit, dass zum eigenen Schutz auf jeden Fall Zahnseide anzuraten sei,
    sowie nachts die Fenster, Türen und offene Kamine vor Neppern, Schleppern, Bauernfängern
    und sonstigen Weihnachtsmännern geschlossen zu halten, ,,sonst drohnen uns künftig Gefahren
    von ganz oben, von noch unerkanntem Ausmaße".
    In einem Vorabauszug ihrer Neujahrsansprache sprach sich die Kanzlerin dafür aus, vor allem jetzt
    erst einmal Ruhe zu bewahren und sich zunächst überhaupt nichts anmerken zu lassen.
    Geändert von Anjulaenga (10.04.2016 um 01:21 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    499
    lieber anjualaenga,

    ich kann nicht im mindesten nachvollziehen, weshalb deine berichterstattung über die realen gefahren einer neuerlichen bonbon-anschlagsserie und den regelmäßigen winterattacken der roten-männer-fraktion nicht einer weiteren öffentlichkeit ins auge stach. mich hat dein artikel schwer beeindruckt und fühle mich äußerst betroffen und bis in meine lachmuskeln tief erschüttert.

    ich wünsche dir dafür eine breite leserschaft mit zustimmenden und unterstützenden leserbriefen

    hochachtungsvoll
    liara

    selbstverständlich bin ich auf weitere recherchen gespannt!

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    9.500
    Das ist natürlich nicht mehr zu fassen, da besonders Weihnachtsmänner auch ohne Verkleidung kein Nachrichtenthema wären, das man an Abstrusität übertreffen könnte. So als wäre hier etwas am Werk was sich durch die ganzen Statements aller offiziellen Stellen wie etwas zieht in dem wir uns so die Bärte verknoten dass ich fast schon davon sprechen möchte wovon angeblich niemand spricht. So wie ich deine Idee hier schon vorweg geahnt habe, ohne natürlich die Engelsgeduld zu strapazieren mit der sich Märchengeschichten festzubeissen beginnen:

    https://www.gedichte.com/showthread....nz-abgelauscht!

    MFG!
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.890
    Liebe Liara,

    ja IS DAS NOCH ZU FASSEN? Da schreibt man sich die Finger wund, wartet eine geraume Zeit und dann kommt dann endlich aus den unendlichen Tiefen des internetten Universums ein hochachtungsvolles Feedback. Habe mich darüber umso mehr gefreut, L.G.A.

    Lieber Terrorist,

    danke für deine linke Verlinkung. Habs schon vorweggeahnt, dass man der eigentlichen Quelle auf die Spur kommen wird. L.G.A.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Nicht zu fassen!
    Von Verbalcarpaccio im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.07.2017, 21:40
  2. Kaum zu fassen
    Von Rehmann im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 19:10
  3. Nicht zu fassen
    Von Gringo im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.2007, 13:15
  4. Schwer zu fassen
    Von Marla im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.10.2005, 13:57
  5. Gedanken fassen
    Von untouchable im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.2004, 15:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden