1. #1
    Registriert seit
    Jan 2016
    Ort
    München
    Beiträge
    5

    Ein kleines Kriminalgedicht

    Die Silvesternacht die kommt jetzt bald,
    Dann machen wir viele Menschen kalt,
    Sie werden schreien und auch Bluten,
    Mit dem dunklen roten Saft die Gänge Fluten.
    Die Jäger werden dann zum gejagten,
    Doch wer wird diese Taten verraten?
    Wird einer kalte Füße kriegen,
    Und auf die andere Seite Fliegen?
    In einer dunklen Nacht da kommen die Triebe,
    Es kommt zurück des Mordes Liebe,
    Der Gejagte kann das Jagen nicht lassen,
    Und bekommt wieder neue Beute zu Fassen.
    Er lässt bittere Qualen leiden,
    Bis er das Band des Lebens wird durch schneiden.
    Dann begibt er sich weiter auf die Flucht,
    Denn auch in dieser Nacht die Polizei ihn sucht.
    Wie lange wird dieses Spiel noch gehen?
    Wieviel Wind wird durch die Täler noch Wehen?
    Eine Serie voller Tatendrang ist bereits vollbracht,
    In den Medien hat er schon Geschichte gemacht.
    Bis eines Tages des Leichtsinns Fehler ihn offen legt,
    Und die Polizei einen Verdacht erwägt.
    Ihn endlich in Haft nehmen kann,
    Zu einer lebenslangen Strafe ist er jetzt dran.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    ein unbedeutender, nasser Planet nah am Zentrum des Dunklen Universums
    Beiträge
    1.764
    Das ist weder Prosa, noch Dramatik. Beispiel:

    101010
    Dieses Chaos! Ich ertraaage es nicht!

    101010 rauft seine Haare.

    Moderation
    Komm wieder runter, Opa! Ich verschiebe das dann mal!

    101010
    O nein! Ich werde zuerst einen selbstverfassten
    Knopf an die Backe des Frevlers nähen!

    Der Moderator erschrickt zu Tode!

    Moderation (wehklagt)
    Um Himmels Willen! Das wäre kriminell!
    (aufgeregt/ zu den anderen Mods) Eilt euch! Verschiebt es!
    Verschiebt es! Wir können ihn nicht länger aufhalten!

    Zwei andere Moderatoren, jetzt deutlich als Wärter der Irrenanstalt erkennbar, bringen eine flauschige Jacke zum hinten zu machen.


    Das wäre ein Drama. Es ist eine Darstellung der (wie auch immer gearteten) Realität, daher kommt meist die wörtliche Rede vor. Es reimt sich in den seltensten Fällen, da kaum jemand im Alltag gereimt spricht. Dialoge sind beinahe ein Merkmal und die werden von den Regieanweisungen typographisch abgesetzt.

    LG

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ein Kleines
    Von Dornenrose im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 21.10.2007, 18:26
  2. kleines Ich
    Von Fat Louie im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 13:57
  3. Kleines
    Von samael im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 13:28
  4. Nur was kleines...
    Von kynos im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.2004, 13:43
  5. kleines Lob
    Von Spatz18 im Forum Ablage
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.12.2003, 11:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden