Geneva Reed ist die Mutter von Sandra Blands, die letztes Jahr nach drei Tagen in Polizeigewahrsam starb
Sie hielt dieses Gedicht bei einer Veranstaltung der Wahlkampfkampagne von Hillary Clinton am 18.02., um diese anzukündigen



Hier ist der Ort, jetzt ist die Zeit,
Hillary ist das Gesicht, wir sind bereit.
Warum unterstütze ich die Frau zu meiner Rechten?
Weil sie Jahre damit verbrachte, für uns zu fechten.

Sie macht den gleichen Lohn fürs gleiche Werk zur Priorität.
Also bei mir wirkt das, ich weiß nur nicht, wie's bei dir steht.
Hier steht eine Frau, die immer und immer wieder zu zeigen schafft:
Sie hat mehr als 20 Jahre Talent, Erfahrung, Durchhaltekraft.

Ja, da gibt es die Emails und da gab es Bengazi,
beides mühevoll, aber Haltung und Hingabe umgab sie;
Hingabe für Mütter, die ihre Kinder allein erziehen,
dafür dass sie endlich den gleichen Lohn verdienen.

Sie sitzt selbstlos mit trauernden Müttern zusammen,
deren Kinder - Söhne und Töchter - gewaltsam umkamen.
Dies, weiß ich, ist absolut wahr; ich bin eine von denen,
die sie traf und der es möglich war, dies durchzustehen.

Sie hat einen Plan zum Waffengesetz wie keiner der andern;
spricht sich aus gegen die NRA und für POC, ohne zu hadern.
Bei Immigration plant sie, dass Familien zusammenbleiben;
sie macht Schluss mit Familienhaft und privaten Heimen.

Sie unterstützt beider Parteien U.S.A. FREEDOM Act,
den Obama unterschrieb, der ihr den Rücken stärkt!
Sie hat ihre ganze Karriere in gute, leistbare Gesundheitsfürsorge gesteckt,
deswegen verteidigt sie und baut auf dem Erfolg vom Affordable Healthcare Act.

Sie investiert in Infrastruktur und Bildung, hebt den Mindestlohn, wird Mittelklassesteuern kürzen,
wird dafür kämpfen, dass die Reichsten einen fairen Anteil zahlen. Sie kümmert sich von Herzen.
Ich beobachtete und verfolgte ihre Karriere; Gegner schafften's, sie zu schlagen,
doch schafft sie's, immer noch hier zu stehen, als würde nichts sie plagen.

Als Sandra Blands Mutter weiß ich manches über Frust,
dass, auch wenn du Pausen willst, du es durchstehen musst.
Wie ich vermisst sie den Rat ihres Vaters, eine Schaufel mit sich zu tragen
zu jeder Zeit, um sich selbst zu jeder Zeit aus allem Ärger zu graben.

Sie verlor ihren Vater neunzehndreiundneunzig, so wie ich;
Seine Weisheit formte ihre Stärke; diese formt dich und mich.
Ich teilte mit euch einiges von Hillarys Sicht.
Nun recherchiere selbst und wähle, wenn du fertig bist.

Leute, wir erwarten eine Präsidentschaft in 9 Monaten. Hillary ist das Baby;
von jetzt an bis November unterstützen wir kräftigst diese Lady.

Ich präsentiere euch, Secretary Hillary Rodham Clinton.