Ich fühl es denkend, unaufhaltsam nahen, es, mein Ende,
dabei versuche ich zu finden, konstruieren eine Wende.
Obwohl ich sage mir, was kommt, geschieht, ist völlig einfach nur normal,
nur ich, mit meinem Nichtwissen, bin, bleibend, mir die ganze Qual.

So mach ich nun, mein Nichtwissen zu meiner Hoffnung, ratlos, stur;
warum sollt die, die alles Leben bringt, erschafft, ändern ihre Natur?