1. #1
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    5.976

    Im Gelben Elend

    Kinderlachen klimpert durch das Fenster,
    stahlgesiebt zerreißt es meine Ohren,
    schneidet gnadenlos die schlimmsten Wunden,
    und mein Herz ist fast erfroren.
    Schüttelfrost, gereizte Nerven, Schrunden
    quälen und erinnern an Gespenster
    dieser klinkenlosen, hoffnungsarmen
    Zeit im Gelben Elend. Gott - Erbarmen!

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.384
    https://www.gedichte.com/showthread....ighlight=Elend

    Irgendwas von dir muss da schon mal in diesem Forum rumgegegeistert haben, sonst wäre ich nie auf diesen Namen und diese Ideen gekommen.
    Gruss
    w27

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    5.976
    Hallo wilma,
    über das Gelbe Elend gab es bestimmt schon mal eine Erwähnung hier im Forum. Das oben eingestellte kleine Ding müssest Du a.a.O. gelesen haben.
    Für alle, die mit dem Begriff "Gelbes Elend" nichts anzufangen wissen: Es ist die Bezeichnung des Stasi-Zuchthauses in Bautzen, die Farbbezeichnung stammt von den gelben Klinkern, mit dem es von außen verkleidet war/ist.
    Liebe Grüße,
    Heinz

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    in meinen Träumen
    Beiträge
    315
    Hallo Heinzichan deineTexte sind während meiner Abstinenz nicht leichter gewurden. Was ich mich frage , warum ausgerechnet Kinderlachen? Fühlt sich das l.i. an seine Kindheit erinnert oder soll es den unterschied verdeutlichen zwischen Freiheit und Gefangenschaft? Dazu hätte ich dann eher Bilder erwartet aus der Natur und dazu der Gegensatz mit den gelben harten Klinkern. Das Kinder real vor dieser Einrichtung spielten halte ich für sehr unwahrscheinlich . LG Simone
    Wer glücklich sein will, muss wissen was Traurigkeit bedeutet!

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    5.976
    Liebe Dornenrose,
    nein, die Erklärung für das Kinderlachen ist eine andere.
    Das "Gelbe Elend" liegt ziemlich nahe am Zentrum der (schönen) Stadt Bautzen. Wenn ich Spätschicht hatte (alle Zuchthäusler mussten im wöchentlichen Wechsel, mal in der Früh-, mal in der Spätschicht arbeiten), konnte ich morgens ausschlafen. Wenn der Wind günstig blies, trug er das Geplapper und Lachen der Schulkinder bis in die Zelle. Wenn man selbst Kinder hat (meine Tochter war damals 17, mein Sohn 11 Jahre alt), dann ging einem der A... ganz schön auf Grundeis. Die gelben Klinker, die dem Zuchthaus den Namen gaben, habe ich zum ersten Mal gesehen, als ich mir nach der Wende die jetzige Gedenkstätte in Bautzen angeschaut habe.
    Es gibt ein längeres Gedicht von mir über meinen "Kuraufenthalt" in Bautzen, das allerdings sehr verklausuliert ist, weil es in Bautzen geschrieben wurde und anstandslos durch die Briefzensur gehen musste. (Meine Zelle hätte ich nicht "Zelle" nennen dürfen, also machte ich daraus eine Mansarde eines Ferienhauses in Griechenland. Und so heißt das Gedicht auch "Griechenland". Die drei Marmorgöttinnen, die ich von meinem Fenster "im Park" sehen konnte, waren drei nette weibliche Gefangene, die freundlicherweise jeden Morgen für uns Stripetease machten. Die Namen der drei (Walburga, Karola und Petra) habe ich verfälscht in "Walstatt der Liebeswonne, aus Karola habe ich eeinen angeblichen griechischen Gruß "Rolaka" gemacht und die Petra hab ich in einem Hexeneinmaleins versteckt. Die waagrechten Äste und die senkrechten Stämme der Bäume (ich habe drei Jahre keinen einzigen Baum gesehen) sind natürlich die Gitter vor meinem Zellenfenster usw.
    Wenn Du viel Zeit hast, kannst Du das Gedicht ja mal lesen und ich erläutere dann, was ich da drin alles versteckt habe. Die Stasileute, die unsere Briefe kontrolliert haben, haben natürlich nix mitgekriegt.
    Im dritten Teil meiner Trilogie wird dann auch erklärt, wieso ich den Nicknamen "Festival" habe.
    Du schreibst, meine Gedichte seien nicht "leichter" geworden. Sag mir, was ist an ihnen "schwer"?
    Liebe Grüße,
    Heinz

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Die gelben Schuhe
    Von TinaH im Forum Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2016, 13:48
  2. Wir beide schau'n der gelben Ewigkeit entgegen
    Von ubaldvoneberode im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 14:51
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 16:31
  4. vegatama pungA - Land der gelben Seen
    Von hoeyo im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.10.2006, 20:38
  5. Das Haus im gelben See
    Von CJack im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.02.2006, 06:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden