Umfrageergebnis anzeigen: Welches Gedicht gefällt euch am besten?

Teilnehmer
16. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  1. #1
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055

    Abstimmung Wettbewerb November/Dezember 2016

    Hallo zusammen,

    die Schreibphase ist des aktuellen Wettbewerbs ist beendet und geht fließend in die Abstimmphase über. Ihr habt wieder einmal 14 Tage Zeit, als bis zum 16.12.2016 23:59, für eher Lieblingsgedicht zu stimmen. Beachtet dabei, wie immer, dass ihr, solltet ihr ein Gedicht eingereicht haben, nicht für euer eigenes Gedicht stimmen dürft! Da dieses Mal leider nur 9 Beiträge eingereicht wurden, hat jeder nur 1 Stimme.
    Das Thema des Wettbewerbs war, wie von euch selbst bestimmt,

    Macht.

    Wir wünschen euch viel Spaß mit den Gedichten und hoffen darauf, dass viele abstimmen!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Eure Wettbewerbsleitung
    Bitte beachte die Richtlinien der Wettbewerbe.

    Hier sind die Sieger des letzten Wettbewerbs .

    Du findest einen Kommentar gut? Dann schlag ihn doch einfach zur Kritik des Monats vor!

  2. #2
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055

    Machtspiele

    (Mächtig verdächtig, machtvoll durchnächtigt
    mächtig ohnmächtig, machtlos ermächtigt…)

    Zu kalt und zu hell,
    zu langsam, zu schnell,
    zu laut ist es auch
    Hunger nagt im Bauch.
    Bist machtlos geboren,
    hast gelitten, gefroren
    oder warst Du warm und satt?
    Was war dein Blatt?-

    Du kämpfst um Dein Leben
    mit lautem Schreien.
    Vieles ist vorgegeben
    Du willst dich befreien!-

    Was ist das „Macht“?
    Du wirst geschlagen.
    Der Täter lacht -
    in Dir wachsen Fragen.
    Dann schlägst du zurück,
    willst auch mächtig sein.
    Es reicht nicht zum Glück
    Du bleibst allein…

    In Dir die Fragen
    wachsen nun jede Nacht,
    Deine Wut und die Klagen
    gewinnen an Macht:
    Du willst deinen Teil,
    denn der steht dir zu:
    Du schärfst das Beil
    Schnitzt den Schaft dazu!

    Und spaltest Dein Leben
    in Kraft und in Leid;
    Dein Sein steht daneben,
    verliert kostbare Zeit:
    Im Rausch und im Wüten
    findest Du Dich nicht,
    wie Kirschbaumblüten
    verwelkt Dein Gesicht.

    Rieselst kraftlos zur Erde
    und findest dort
    jenseits von Gebärde
    einen mächtigen Ort…
    Deine Gebeine erbleichen
    indem sie vergehen
    zum Steine erweichen
    ist es (wahre) Macht zu verstehen…

  3. #3
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055

    wind in die segel

    tristesse;
    die stadt wimmelt,
    autolichter im nebel,
    schneekälte schlüpft
    unter mäntel und mützen;
    innenlichter im winterschlaf,
    eine sekundentür beamt
    die businsel vor meine füsse,
    der fahrer lächelt - augen - mund – hände.
    diese sonne macht aus sitzen
    strandkörbe, wir fahren auf wellen
    von herzlichkeit und menschsein
    aus der grauschmelze ins blau des tages.

  4. #4
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055

    Menschenspiele

    Lenke Lage
    leider liederlich
    letztlich ungerade…

    Filigran der Weg
    findet feingliedrig
    fassungslos den Freund…

    Der Feind
    auch anwesend
    wesensgleich
    doch fremd stimmend…

    Spiegelmenschen
    spiegeln Menschen
    spielen Männchen
    spinnen Späßchen
    schießen zurück
    zum Schluss
    erfolgt
    der letzte Akt…

    Zum vereinen bestimmt
    die Kunst des Königs
    den Hunger stillend
    für den Schlaf
    des Friedens…

  5. #5
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055

    Mächtige Schwäche

    Die Schwäche sich erlebte nur, weil sie bedrängt durch Macht,
    dabei und trotz der, wie auch nur durch Angst, sie logisch hat gedacht:
    Ich wäre ohne sie allein, zum Leben nie jemals erwacht,
    so ist der Schwäche, meine Stärke, ausschließlich die der Macht.
    [/

  6. #6
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055

    Macht des Wortes

    meinungsmache
    meistens mauscheln
    medien mittelmäßigen mainstream
    modellieren moden – manipulieren massen
    meuchelmord

  7. #7
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055

    Machtgefälle

    Ich wollt die Ermächtigung, dich zu vergessen
    Du gabst mir die Vollmacht, dich aufzufressen
    da sitz ich mit Gier nach Macht hier und heule
    da nun die Machtlosigkeit schmerzt wie die Beule

    die ich mir vorab beim Anrennen holte
    als Liebe und Wonne im Streithaus verkohlte
    ich dachte noch, ich könnte was retten
    erneut unsre Häupter auf Lustkissen betten

    doch dann sah ich sie die Machete halten
    und unter dem Weib schon zwei Leiber erkalten
    die Waffe gabst du ihr, für handfestes Tun
    fürs Schlachten und Vögeln, den ewigen Ruhm

    Ich hab dich verspeist, und so bleibt das von dir
    mächtig prächtige Stoffwechselteilchen in mir
    macht geil diese Vorstellung, und es tötet die Frau
    die mir Liebe und dich nahm, deshalb bleibt mein Blick grau.

  8. #8
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055

    Smashspam (666) [Empty]

    Sie und Er
    von Plejadenstein
    geben keine Stimme ab,
    damit jeder gewinnt,
    zu vermeiden was befohlen wurde,
    mit dem Zepterpendel
    in erstarrter Geschwindigkeit
    der gejammten Kronfrequenzen.

  9. #9
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055

    Irgendeinem Gesetz folgend

    Von Dir da schöpfe ich Inspiration
    und verharre still in Ehrfurcht.
    Der Formenreichtum deiner Schöpfungen,
    deiner Fantasie und Kraft sucht seinesgleichen.
    Vollkommenheit in Schönheit und Anmut.


    Die Kräfte deiner Stärke im Aufblühen
    und der Zerschlagung ist gleich.
    Unbegreiflich deine Wut und Zerstörung.
    Du bist Liebe, Glaube, Hoffnung und Tod.
    Und wir sind Zerbrechliches in deinen Händen.

    Doch etwas kann dir widerstehen,
    die Macht der starken Liebe.
    Sie trotzt allen himmlischen Naturgewalten.
    Und wärmt unseren Fantasieschirm,
    so regenbogenfarbig.

    Heute wie Morgen-
    Mein Stein er springt drei Mal und deiner vier
    und tief am Horizont geht dunkelrot
    etwas Altes unter, wie immer,
    irgendeinem Gesetz folgend.

  10. #10
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055

    Alles, was Sie über Macht schon immer wissen wollten:

    Machtgier, Machtkampf, Machtverschiebung und Machtübernahme

    Er tat nicht nur prächtig malen

    er tat genauso mächtig prahlen

    wie, dass er erfolgreich davon lebe, Lieder zu machen

    und als tyrannischer Ehemann vermied er zu lachen

    Herr von Dryer, mein Nachbar, als ein Machtmensch

    dachte, ein Dreier ist machbar, als ein Nachtmensch

    und als dieser überhebliche Arsch mit Tick ganz schlief

    füllte ich seinen massiven Arsch mit Schlick, ganz tief

    stieg dann über ihn auf seine mausgraue Sagt-nichts-Frau

    und nahm sie von allen Seiten, diese arme Fragt-nichts-Sau

    Jetzt war seine Stimme viel zu hoch für einen Liedermacher

    und er blieb den ganzen Tag im Hof, nur so mied er Lacher

    tat sie also beide entscheidend leckschlagen

    Frau, mit all meinen kreativen Schlecklagen

    und nichts mehr war zu hören von seinem mächtigen Prahlen

    und auch nichts mehr von seinem sogenannt prächtigen Malen

    Ps: ...

  11. #11
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055
    Hallo zusammen,

    wer seine Stimme noch nicht abgegeben hat, hat noch knapp 6 Tage, sich ein Bild von den vielseitigen Gedichten zu machen, von euch Usern eingereicht wurden, und so die Platzierungen der Wettbewerbsteilnehmer zu beeinflussen und ein Teil des Wettbewerbs zu werden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Eure Wettbewerbsleitung
    Bitte beachte die Richtlinien der Wettbewerbe.

    Hier sind die Sieger des letzten Wettbewerbs .

    Du findest einen Kommentar gut? Dann schlag ihn doch einfach zur Kritik des Monats vor!

  12. #12
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055
    Hallo zusammen,

    wer noch mit abstimmen möchte hat nun noch 2 Tage, um an der Umfrage teilzunehmen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Eure Wettbewerbsleitung
    Bitte beachte die Richtlinien der Wettbewerbe.

    Hier sind die Sieger des letzten Wettbewerbs .

    Du findest einen Kommentar gut? Dann schlag ihn doch einfach zur Kritik des Monats vor!

  13. #13
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.055
    Die letzten Stunden laufen! Wer noch abstimmen möchte, muss sich beeilen!
    Bitte beachte die Richtlinien der Wettbewerbe.

    Hier sind die Sieger des letzten Wettbewerbs .

    Du findest einen Kommentar gut? Dann schlag ihn doch einfach zur Kritik des Monats vor!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Abstimmung Wettbewerb November/Dezember 2017
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.12.2017, 21:41
  2. Wettbewerb November/Dezember 2016
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.12.2016, 16:04
  3. Abstimmung Wettbewerbsthema November/Dezember 2016
    Von WBL im Forum Projektgruppen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.10.2016, 20:39
  4. Abstimmung Wettbewerb November/Dezember 2015
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 19.12.2015, 16:51
  5. Abstimmung Wettbewerb November/Dezember 2014
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.12.2014, 10:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden