1. #1
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.138

    Ergebnisse des Wettbewerbs November/Dezember 2016

    Hallo zusammen,

    der Wettbewerb ist nach insgesamt 6 Wochen beendet und somit stehen die Platzierungen fest. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und gratulieren den Sieger! Für alle die mit ihren Plätzen nicht zufrieden sind, sei gesagt, dass es in neuen Jahr noch viele Wettbewerbe geben wird, bei denen sie besser abschneiden können.

    Und nun folgt das Wichtigste: die Gedichte!

    Mit freundlichen Grüßen
    Eure Wettbewerbsleitung
    Bitte beachte die Richtlinien der Wettbewerbe.

    Hier findest du alles zum aktuellen Wettbewerb

    Du findest einen Kommentar gut? Dann schlag ihn doch einfach zur Kritik des Monats vor!

  2. #2
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.138
    Platz 1 geht mit 5 Stimmen an:

    Machtgefälle

    Ich wollt die Ermächtigung, dich zu vergessen
    Du gabst mir die Vollmacht, dich aufzufressen
    da sitz ich mit Gier nach Macht hier und heule
    da nun die Machtlosigkeit schmerzt wie die Beule

    die ich mir vorab beim Anrennen holte
    als Liebe und Wonne im Streithaus verkohlte
    ich dachte noch, ich könnte was retten
    erneut unsre Häupter auf Lustkissen betten

    doch dann sah ich sie die Machete halten
    und unter dem Weib schon zwei Leiber erkalten
    die Waffe gabst du ihr, für handfestes Tun
    fürs Schlachten und Vögeln, den ewigen Ruhm

    Ich hab dich verspeist, und so bleibt das von dir
    mächtig prächtige Stoffwechselteilchen in mir
    macht geil diese Vorstellung, und es tötet die Frau
    die mir Liebe und dich nahm, deshalb bleibt mein Blick grau.
    von watsi

  3. #3
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.138
    Mit Platz 2 die Silbermedaille erreichte mit 4 Stimme:

    wind in die segel

    tristesse;
    die stadt wimmelt,
    autolichter im nebel,
    schneekälte schlüpft
    unter mäntel und mützen;
    innenlichter im winterschlaf,
    eine sekundentür beamt
    die businsel vor meine füsse,
    der fahrer lächelt - augen - mund – hände.
    diese sonne macht aus sitzen
    strandkörbe, wir fahren auf wellen
    von herzlichkeit und menschsein
    aus der grauschmelze ins blau des tages.

    von Regenlibelle

  4. #4
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.138
    Platz 3 mit 3 Stimmen schaffte:

    macht des wortes

    meinungsmache
    meistens mauscheln
    medien mittelmäßigen mainstream
    modellieren moden – manipulieren massen
    meuchelmord

    von monalisa

  5. #5
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.138
    Über Platz 4 mit 2 Stimmen darf sich freuen:

    Alles, was Sie über Macht schon immer wissen wollten:

    Machtgier, Machtkampf, Machtverschiebung und Machtübernahme

    Er tat nicht nur prächtig malen

    er tat genauso mächtig prahlen

    wie, dass er erfolgreich davon lebe, Lieder zu machen

    und als tyrannischer Ehemann vermied er zu lachen

    Herr von Dryer, mein Nachbar, als ein Machtmensch

    dachte, ein Dreier ist machbar, als ein Nachtmensch

    und als dieser überhebliche Arsch mit Tick ganz schlief

    füllte ich seinen massiven Arsch mit Schlick, ganz tief

    stieg dann über ihn auf seine mausgraue Sagt-nichts-Frau

    und nahm sie von allen Seiten, diese arme Fragt-nichts-Sau

    Jetzt war seine Stimme viel zu hoch für einen Liedermacher

    und er blieb den ganzen Tag im Hof, nur so mied er Lacher

    tat sie also beide entscheidend leckschlagen

    Frau, mit all meinen kreativen Schlecklagen

    und nichts mehr war zu hören von seinem mächtigen Prahlen

    und auch nichts mehr von seinem sogenannt prächtigen Malen

    Ps: ...

    von L A F Strässler

  6. #6
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.138
    Platz 5 teilen sich mit 1 Stimme:

    Mächtige Schwäche

    Die Schwäche sich erlebte nur, weil sie bedrängt durch Macht,
    dabei und trotz der, wie auch nur durch Angst, sie logisch hat gedacht:
    Ich wäre ohne sie allein, zum Leben nie jemals erwacht,
    so ist der Schwäche, meine Stärke, ausschließlich die der Macht.


    von wenigviel




    und

    Irgendeinem Gesetz folgend

    Von Dir da schöpfe ich Inspiration
    und verharre still in Ehrfurcht.
    Der Formenreichtum deiner Schöpfungen,
    deiner Fantasie und Kraft sucht seinesgleichen.
    Vollkommenheit in Schönheit und Anmut.


    Die Kräfte deiner Stärke im Aufblühen
    und der Zerschlagung ist gleich.
    Unbegreiflich deine Wut und Zerstörung.
    Du bist Liebe, Glaube, Hoffnung und Tod.
    Und wir sind Zerbrechliches in deinen Händen.

    Doch etwas kann dir widerstehen,
    die Macht der starken Liebe.
    Sie trotzt allen himmlischen Naturgewalten.
    Und wärmt unseren Fantasieschirm,
    so regenbogenfarbig.


    Heute wie Morgen-
    Mein Stein er springt drei Mal und deiner vier
    und tief am Horizont geht dunkelrot
    etwas Altes unter, wie immer,
    irgendeinem Gesetz folgend.

    von horstgrosse2

  7. #7
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    1.138
    Auf Platz 6, leider ohne Stimmen, blieben:

    Machtspiele
    (Mächtig verdächtig, machtvoll durchnächtigt
    mächtig ohnmächtig, machtlos ermächtigt…)

    Zu kalt und zu hell,
    zu langsam, zu schnell,
    zu laut ist es auch
    Hunger nagt im Bauch.
    Bist machtlos geboren,
    hast gelitten, gefroren
    oder warst Du warm und satt?
    Was war dein Blatt?-

    Du kämpfst um Dein Leben
    mit lautem Schreien.
    Vieles ist vorgegeben
    Du willst dich befreien!-

    Was ist das „Macht“?
    Du wirst geschlagen.
    Der Täter lacht -
    in Dir wachsen Fragen.
    Dann schlägst du zurück,
    willst auch mächtig sein.
    Es reicht nicht zum Glück
    Du bleibst allein…

    In Dir die Fragen
    wachsen nun jede Nacht,
    Deine Wut und die Klagen
    gewinnen an Macht:
    Du willst deinen Teil,
    denn der steht dir zu:
    Du schärfst das Beil
    Schnitzt den Schaft dazu!

    Und spaltest Dein Leben
    in Kraft und in Leid;
    Dein Sein steht daneben,
    verliert kostbare Zeit:
    Im Rausch und im Wüten
    findest Du Dich nicht,
    wie Kirschbaumblüten
    verwelkt Dein Gesicht.

    Rieselst kraftlos zur Erde
    und findest dort
    jenseits von Gebärde
    einen mächtigen Ort…
    Deine Gebeine erbleichen
    indem sie vergehen
    zum Steine erweichen
    ist es (wahre) Macht zu verstehen…

    von macin




    Menschenspiele

    Lenke Lage
    leider liederlich
    letztlich ungerade…

    Filigran der Weg
    findet feingliedrig
    fassungslos den Freund…

    Der Feind
    auch anwesend
    wesensgleich
    doch fremd stimmend…

    Spiegelmenschen
    spiegeln Menschen
    spielen Männchen
    spinnen Späßchen
    schießen zurück
    zum Schluss
    erfolgt
    der letzte Akt…

    Zum vereinen bestimmt
    die Kunst des Königs
    den Hunger stillend
    für den Schlaf
    des Friedens…

    von facelle





    und

    Smashspam (666) [Empty]


    Sie und Er
    von Plejadenstein
    geben keine Stimme ab,
    damit jeder gewinnt,
    zu vermeiden was befohlen wurde,
    mit dem Zepterpendel
    in erstarrter Geschwindigkeit
    der gejammten Kronfrequenzen.

    von Terrorist

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2016
    Ort
    Köln und Leimen
    Beiträge
    154
    Danke!



    Gruß
    watsi
    Und zwischendurch ein PÄUS-CHEN!

  9. #9
    Regenlibelle Guest
    Liebe Grüße und ein dickes Dankeschön von mir! Ich habe mich sehr gefreut, auch das erste Mal schon, Danke! Und Gratulation allen Mitmachenden, Schreibern, Gewinnern.

    Aus den Seen
    Regenlibelle

  10. #10
    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    805
    Liebe Regenlibelle,

    ein sehr subtiles Gedicht zu diesem so gewichtigen Thema. Sehr inspirierend!
    Stell es doch nochmal ein, es hätte viele Leser verdient.

    LG Okotadia

  11. #11
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Oberösterreich / südl. von Linz
    Beiträge
    1.994
    Hallo, ihr Lieben,

    ich bin so ein Schussel, aber daran ist nur die 'stillste Zeit in Jahr' schuld, dass ich ganz auf diesen Wettbewerb vergessen habe .
    Danke an jene, die mitorganisiert, mitgemacht und bewertet haben und Gratulation an alle, die hier etwas dazugewonnen haben, insbesondere jene, die auf den Stockerlplätzen gelandet sind.

    Liebe Grüße
    mona

  12. #12
    Regenlibelle Guest
    Liebe Okotadia,

    vielen Dank … ich werde den Text gerne einstellen … ich hatte nicht daran gedacht dass ich das noch einmal extra machen muss.

    L.G.

    Regenlibelle

  13. #13
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    8.927
    Hallo monalisa,

    neben den Pushings in dem entsprechenden Wettbewerbsthema werben wir auch auf der Facebookseite dafür. Falls du Facebook hast (ich habe selbst keines, kann also auch nicht darüber richten, falls nicht XD), kannst du gefällt mir drücken und dann bekommst du regelmäßig Informationen über den Stand der Wettbewerbe.

    nächtlicher Gruß, gutes nächtle und carpe noctem
    Nachteule
    Meine Sydnatur:
    Greis und Greisin miss u <3
    Hier stehe ich! Ich kann nicht anders! Gott helfe mir! Amen!
    (Der Buchstabe)
    Du verstehst Nachteules Kommentar nicht? Lyrisches Lexikon der Nachteule; für Einsteiger: der Kommentarfaden; wenn dir ein Kommentar besonders gefällt, kannst du ihn zur Kritik des Monats nominieren
    Drama: Das Gericht; Prosa: Fernreise als Kurztrip, Krieg im Frieden, Die Tote

  14. #14
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Im Mietzhaus
    Beiträge
    1.742
    *hüstl*

    Ich habe es gefällt-mir-t und bekomme keine Nachrichten, wenn da jemand ein Update macht. Ich glaube, man muss zusätzlich Neuigkeiten abonnieren (oder so ähnlich).
    Bitte beachtet die Grundregeln!

    Hilfreiche Themen: Lyrisches Lexikon der Nachteule, Gedicht- und Strophenformen (Unterforum), Metrikfragen (Unterforum)

    Kommentar gewünscht? >>> Guckst du hier

    (wahrscheinlich unvollständiges) Werkeverzeichnis: Auf den Spuren der Krimikatze

  15. #15
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    Im nächtlichen Wald
    Beiträge
    8.927
    Gibt laut Statistik nur 2 Leute ohne Abo. Als nicht Facebooker ging ich davon aus, das müsste man abbestellen.
    Meine Sydnatur:
    Greis und Greisin miss u <3
    Hier stehe ich! Ich kann nicht anders! Gott helfe mir! Amen!
    (Der Buchstabe)
    Du verstehst Nachteules Kommentar nicht? Lyrisches Lexikon der Nachteule; für Einsteiger: der Kommentarfaden; wenn dir ein Kommentar besonders gefällt, kannst du ihn zur Kritik des Monats nominieren
    Drama: Das Gericht; Prosa: Fernreise als Kurztrip, Krieg im Frieden, Die Tote

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ergebnisse des Wettbewerbs November/Dezember 2017
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.01.2018, 19:26
  2. Ergebnisse des Wettbewerbs Mai/Juni 2016
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.07.2016, 19:15
  3. Ergebnisse des Wettbewerbs März/April 2016
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.04.2016, 17:12
  4. Ergebnisse des Wettbewerbs November/Dezember 2015
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.01.2016, 20:14
  5. Ergebnisse des Wettbewerbs November/Dezember 2014
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.12.2014, 22:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden