Auf dem Weg von der Arbeit nach Hause, kam mir ein Mann mit einem winzigen Partyhütchen entgegen getaumelt. Erst dachte ich, er sei völlig betrunken, doch anscheinend war er nur trunken vor Freude.
"Yeah!", rief er mir heiser zu. "Hast du schon gehört? Sie haben einen ganzen Arsch voll neuer Jobs geschaffen!"
Obwohl er freundlich lachte, war der Kerl war mir nicht geheuer, daher winkte ich ab und sagte:
"Danke, aber ich komme grade von der Arbeit. Ich hab schon einen Job."

Ich wollte mich an ihm vorbei schieben, doch er stellte sich mir in den Weg.
"Du siehst aus, als könntest du zwei gebrauchen", lachte er und kam mir unangenehm nah. Sein Atem roch nach Pfefferminz und Salami. Er legte mir eine Hand auf die Schulter, wo sie kalt und schwer verharrte.
"Weißt du was", hauchte er. "Ich gebe dir gleich drei neue Jobs! Was sagst du? Drei! Und dieses lustige Partyhütchen"

Er drückte mir drei Schnellhefter in die Hand und ehe ich mich versah, setzte er mir eins dieser albernen Papierhütchen auf den Kopf und blies in eine Plastiktröte, die er aus seiner Manteltasche gezogen hatte.
"Yeah!", rief er nochmal fröhlich.
Er sah mit einer übertriebenen Kopfbewegung auf seine Uhr und seine Gesichtszüge veränderten sich von der einen auf die andere Sekunde.
Auch seine Stimme klang plötzlich anders.
"Du beeilst dich jetzt besser, deine Schicht beginnt in fünf Minuten, du faules Stück Scheiße."