Seite 1 von 100 1231151 ... Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    München, Berlin, London
    Beiträge
    7.920

    Warum ist Kommunikation?

    Damit es doch anders gemacht wird?
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    .
    Beiträge
    2.100
    Oder, damit es genau so gemacht wird?
    ...
    Herz ist nicht mit mir.
    Herz ist nicht mit dir.
    Herz ist weit weg. V.Butusov *Das Lied "aus dem Fluss"

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    München, Berlin, London
    Beiträge
    7.920
    Dann waer es ja befehlend.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    .
    Beiträge
    2.100
    Wieso nicht?
    ...
    Herz ist nicht mit mir.
    Herz ist nicht mit dir.
    Herz ist weit weg. V.Butusov *Das Lied "aus dem Fluss"

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.642
    kommunikation...warum auch immer...ich weiß...dass ich dir ohne; weder eine antwort geben...noch schuldig bleiben könnte
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    München, Berlin, London
    Beiträge
    7.920
    So mag ich es ja. Als ob wir raetselsuechtig waeren und die Fähigkeit etwas zu tun oder zu lassen in sich selbst schon als unsinnig erkannt wurde dass Richtungen und Sortierungen nur noch chaotischer nicht sein koennten als das Chaos. Aber dann wiederum grenzt es ja daran was Verständigung waere.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    .
    Beiträge
    2.100
    Bau nicht so viel rum. Wo ist der Unterschied zwischen - bleib, bleib bitte, bleibe?
    ...
    Herz ist nicht mit mir.
    Herz ist nicht mit dir.
    Herz ist weit weg. V.Butusov *Das Lied "aus dem Fluss"

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    München, Berlin, London
    Beiträge
    7.920
    In der situativen Anwendbarkeit. Subtext ist doch nicht zu kommunizieren sondern die Art der Beeinflussung. Als ob niemand was von Konsequenzen gehoert haette.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  9. #9
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.642
    Unterschied zwischen - bleib, bleib bitte, bleibe

    "bleib"...der andere soll erst gar nicht den versuch unternehmen zu gehen ...selbst wenn er den wunsch ...zu gehen... gar nicht äusserte

    "bleibe bitte"...der andere hat (durch kommunikation oder interaktion) vermuten lassen...dass er dabei ist zu gehen...oder evtl gehen möchte

    bleibe...der andere hat sich bereits klar dazu geäussert...dass er jetzt gehen wird

    ...es fehlen der duktus...um sich zu 100% festzulegen
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  10. #10
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    München, Berlin, London
    Beiträge
    7.920
    Das driftet ja schon sehr ins psychotherapeutische ab.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  11. #11
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.642
    Zitat Terrorist

    Das driftet ja schon sehr ins psychotherapeutische ab.
    Diesen Satz könntest Du unter 90% aller Lyrik-Foren Beiträge setzen
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    München, Berlin, London
    Beiträge
    7.920
    Wobei es wieder nicht klar waere worin der Zweck besteht. Und eigentlich mache ich das auch.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  13. #13
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.642
    Nichts hat einen Zweck, ausser man fragt danach...dann wird (schon zweckhalber) nach einem Zweck gesucht. Den Zweck findet man immer nur dort, wo man ihn vorher nicht vermutete.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  14. #14
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    München, Berlin, London
    Beiträge
    7.920
    Eben weil sich alles ueber Kreuz verbindet. Trotzdem darf das dann nicht nur Selbstzweck bleiben. Es sei denn wir haben es uns in der Ohnmacht bequem gemacht und beurteilen alles nur unserer Einstellung nach.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  15. #15
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    .
    Beiträge
    2.100
    Und keiner hat das Kennen angesprochen, bin enttäuscht - wenn man die Beeinflussung weg räumt und auf Charakterebene bleibt, sollte es nicht als Verbindlichkeit zweier Verschidener dienen?
    ...
    Herz ist nicht mit mir.
    Herz ist nicht mit dir.
    Herz ist weit weg. V.Butusov *Das Lied "aus dem Fluss"

Seite 1 von 100 1231151 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Was ist Kommunikation?
    Von Terrorist im Forum allgemeine Diskussionen
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 23.11.2017, 19:14
  2. Kommunikation
    Von zenamon im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2012, 06:05
  3. Kommunikation
    Von Hans Plonka im Forum Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 16:29
  4. Kommunikation
    Von Bakunins Bart im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 18:51
  5. Kommunikation
    Von Frankie Tuschie im Forum Krimi, Horror, Gruseliges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2003, 15:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden