Seite 1 von 2 12 Letzte

Thema: Lebensweg

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418

    Post

    Das Leben
    ist wie ein langer Pfad.
    Über Hügel, Ebenen,
    und man muss immer weiter gehen.
    Doch eines Tages
    kommt man an einer hohen Mauer an.

    Manche Leute
    bleiben einfach vor der Mauer stehen
    sie finden es zu anstrengend,
    weiterzugehen,
    schauen zurück
    auf das Leben
    was hinter ihnen liegt,
    und bleiben stehen.

    Manche versuchen
    die Mauer zu erklimmen,
    haben keine Kraft mehr,
    stürzen ab und fallen
    in die Ewigkeit.

    Manche Leute
    schaffen es
    die Mauer zu erklimmen,
    und wenn sie dann dort oben stehen,
    und auf das trostlose, steinige Land sehen,
    was vor ihnen liegt,
    springen sie einfach so von der Mauer hinunter
    nehmen den kürzesten Weg
    in den Tod.
    Manche machen einen falschen Schritt,
    und stürzen ebenfalls wieder hinunter.
    Andere bleiben auf dieser Mauer sitzen,
    und wissen nicht, was sie machen sollen,
    weil sie sich nicht trauen,
    auf die andere Seite zu gehen.

    Und ganz wenige
    nehmen sich den Mut und
    klettern auf der anderen Seite wieder hinunter,
    um ihren Lebensweg weiter zu gehen.

    Was danach kommt, weiß ich nicht.
    Ich sitze immer noch auf der Mauer
    und blicke hinunter, auf das Leben,
    das vor mir liegt,
    und weine leise vor mir hin.


    >>Maktub<<, sagte endlich der Händler.
    >>Was ist das?<<
    >>Um das zu verstehen, muss man Araber sein<<, antwortete er. >> Aber die Übersetzung wäre ungefähr so: >Es steht geschrieben.< << (aus: Der Alchimist, Paulo Coelho)

    Maktub.
    ~kratzbeere~

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Sehr schön!! Ich kann dieses Gedicht sehr gut nachempfinden.
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    Dankeschön Hexchen. Du schreibst aber auch schöne Gedichte.

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    468
    lecke deine wunden.

    hier, ein tuch,
    rein, lieblich und arm.

    bitte verzeih.

    verdecke deine wunden,
    bitte, bevor man dich nimmt.

    jeder, so sagte man mir,
    hat zwei auftritte.
    dein erster erschien
    in der todesanzeige.

    der zweite würde nicht bemerkt.

    so, lecke deine wunden,
    damit man dich nimmt.

    zurück in den mutterschoß
    und bleib verschont
    von heldentum.

    danke.

    AB

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    302
    Super ausgedrückt liebe sisty, mach weiter so!!

    Lieben Gruss
    Luna
    Die eigentlichen Geschenke des Lebens werden zumeist in der Stille überreicht.
    Freundschaft und Liebe,
    Geburt und Tod,
    Freude und Schmerz,
    Blumen und Sonnenaufgänge.
    Und das Schweigen;
    als eine tiefe Dimension
    des Verstehens!

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    Auch dir danke, Luna.
    Freu mich über jedes Lob.
    Liebe Grüße,
    Sisty

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Ich glaube über Lob freut man sich meistens mehr als über Kritik =)
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

  8. #8
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    Klar Hexchen. Könnte schon sein... Nein, aber wenn mich jemand kritisiert, dann weiß ich wenigstens, dass ich irgendwas falsch mache, es sei denn, er macht es unberechtigt.
    Sisty

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    1.031
    liebe sisty!
    erstens möchte ich dir zu deinem gedicht gratulieren!
    du bist einfach unglaublich tief und soooo reif ... ich finde deine zeilen echt gut!!!!....
    zu deiner aussage, dass du bei einer kritik erfährst was du falsch gemacht hast ....
    dazu möchte ich noch was sagen: ich glaube nicht, dass du durch die kritik erfährst was DU falsch gemacht hast .... du erfährst lediglich, womit der ANDERE ein problem hat ...
    ob nicht allerdings ER v ö l l i g falsch liegt mit seiner kritik - und DU v o l l k o m m e n richtig.... wirst du von ihm nicht lernen können ....
    denn deine meinung, dein standpunkt, deine ausdrucksweise oder was weiß ich was .... hat die selbe berechtigung wie seine kritik ....
    deshalb denke ich wird kritik welcher art auch immer VIEL zu viel macht gegeben wird .... kritik hat meiner meinung nach in erster linie mit dem menschen zu tun, der sie übt und nicht sehr bedingt mit dem der kritisiert wird ...!!!
    in diesem sinne, mach einfach weiter so.... das ist ganz wunderbar!
    alles liebe,
    schatzkammer

  10. #10
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    Danke Schatzkammer! Mehr kann ich nicht mehr sagen. *schnüff*

  11. #11
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Immer wenn ich deine Gedichte lesen, laufen mir kleine Schauer über den Rücken. Du sprichst mir mit deinen Gedichten aus der Seele und du bist eine der wenigen, die mich mit ihren Gedichten so berühren können, wie du es geschafft hast. Mehr kann ich dazu nicht sagen, denn mir fehlen die Worte.
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

  12. #12
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    Das ist wirklich weider mal etwas wirklich schönes, was ich da von dir gehört habe, Hexchen. Danke. Und jetzt fehlen mir auch die Worte.
    >>Maktub<<, sagte endlich der Händler.
    >>Was ist das?<<
    >>Um das zu verstehen, muss man Araber sein<<, antwortete er. >> Aber die Übersetzung wäre ungefähr so: >Es steht geschrieben.< << (aus: Der Alchimist, Paulo Coelho)

    Maktub.
    ~kratzbeere~

  13. #13
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Schon merkwürdig, dass ich dich durch meine Meinung sprachlos machen konnte.=)
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

  14. #14
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    tja, gell? nein, mal im ernst, ich finde das einfach super, wenn jemand so was von meinen gedichten schreibt- wo sie doch bloß etwas sind, was ich daherkritzel, je nach dem, was ich denke und wie es mir gerade geht.
    Night,
    Sisty
    >>Maktub<<, sagte endlich der Händler.
    >>Was ist das?<<
    >>Um das zu verstehen, muss man Araber sein<<, antwortete er. >> Aber die Übersetzung wäre ungefähr so: >Es steht geschrieben.< << (aus: Der Alchimist, Paulo Coelho)

    Maktub.
    ~kratzbeere~

  15. #15
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Ich mag es auch sehr, wenn jemandem meine Gedichte gefallen. Schlaf gut!!!
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der Lebensweg
    Von Uta Rahn im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.01.2007, 21:10
  2. Lebensweg?
    Von *Niña* im Forum Diverse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.05.2006, 00:28
  3. Lebensweg
    Von kirja_järveltä im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 20:45
  4. Lebensweg
    Von EinAnderer- im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.02.2006, 13:07
  5. Lebensweg
    Von Astrid M. im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 11:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden