Muss noch Tierfutter einkaufen. Ich laufe panisch Slalom durch das Überangebot einer Durchschnittsmenge
deutscher Spießigkeit. An der Kasse warten zwei Omis vor mir und ein Mann hinter mir. Ich warte und
beobachte die Leute. Warte auf den einen, auf den alles entscheidenden Satz der jeden Augenblick
irgendjemanden kreischend aus dem Munde springen wird: "Mach mal ne zweite Kasse auf."

Diesesmal gelallt aus den tiefsten Abgründen alkoholisierter deutscher Ungeduld, die mir hinterrücks in die
Locken blies. Ich bewundere derweil meine präkognitiven Fähigkeiten.

Die augenblickliche Unschärfesituation manifestiert sich auf Kasse 1 links und Kasse 3 rechts. Der Kassierer
bleibt X-Faktor in der Gleichung und solange er sich auf der Geraden einer Unwahrscheinlichkeit befindet
um im Moment seiner Wahl eine tatsächliche Kurve einzuschlagen die Aasgeier sich gegenseitig über den
Haufen fahrend just registrieren ob sie falsch oder richtig berechnet haben. Die Spekulanten der rechten
Fraktion sind diesmal die Loser. Die Linken grinsen. Ich stehe in der Mitte und zahle. Obwohl ich dabei bin
zu flüchten, entdecken meine Augen - hinter den Kondomen jeglicher zu vermutender relativen Größe - eine
fette rotgeletterte Schlagzeile einer Volkszeitung kleben: "Warum denn die Maybrit Illner ein Pflaster am
Kinn hat." Mich überkommt ein unheimliches Weltuntergangsgefühl. Ob dieser hochphilosophischen Headline
beantwortet sich die Frage "warum die Menschen immer mehr verblöden" irgendwie von selbst. Ein Bruchteil
der Antwort befindet sich im Laden an der Kasse, hinter mir.