1. #1
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    1.031
    ich hab es satt so brav zu sein
    wie du mich gerne hättest
    kannst du nicht fühl'n, dass ich nur bin
    die hälfte meines wesens?

    nicht nur die hälfte ich mich nenn
    sogar ein viertel ist zu viel
    und ich sage dir jetzt unverblümt
    das ist nicht mehr mein spiel

    ich steig nun aus aus dieser bahn
    die du für mich erkoren
    bleib du nur drin ich will nicht mehr,
    fast wäre ich erfroren

    denn nur die stille, brave frau
    willst du dein eigen nennen
    ich hust dir was, ich spei es aus
    mein feuer will nun brennen

    und dieses feuer hätt ich dir
    voll freude gern gegeben
    doch du, du hast ja angst davor
    du wolltest es mir nehmen

    und fast, mein lieber
    ist es dir beinahe schon gelungen
    das zuckerbrot-und-peitschen-lied
    hab brav ich mitgesungen

    doch wie der krug, der einmal bricht
    und auch der letzte tropfen,
    das fass zum überlaufen bringt -
    mein glauben ist gebrochen

    ich pfeif nun auf das rollenspiel
    und werde wieder, die ich war ...
    ob es dir passt nun oder nicht
    das spiel ist aus - hurra! hurra!
    alles liebe,
    schatzkammer

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    12
    ja ich weiss, woher ich stamme
    ungesättigt gleich der flamme
    glühe und verzehr ich mich
    licht wird alles, was ich fasse
    kohle alles, was ich lasse
    flamme bin ich sicherlich

    leider nicht von mir, sondern
    vom guten friedrich wilhelm n.
    schwicher von gundelfingen

    ...flamme bin ich sicherlich!

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    96
    Mir gefällt dein Gedicht sehr gut.Auch ich habe ich jetzt aufgehört nur "brav" zu sein.Ich lebe wonach mir ist und mir geht es gut babei!
    liebe Grüße Claudia

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    1.031
    liebe claudia,
    ...ja, ich auch!
    und es ist herrlich, die ketten zu sprengen, derer du dich über jahre nicht einmal bewußt warst ....
    und all das, was vor jahren meinen ersten mann nur ängstigte und er deshalb so vehement ablehnte.... ist für meinen jetzigen mann eine einzige offenbarung, glück, erfüllung und freude .... und ich bin ich .... ich darf ich sein... weil er mit meiner stärke, meiner leidenschaft, meiner lust, meiner wildheit - aber auch mit meiner schwäche, meinen ängsten, meinen mitgeschleppten mustern kein problem hat ... weil er selber soviel stärke in sich trägt, dass ihn all das nicht aus der bahn wirft .... im gegenteil .... er lockt jeden tag ein bißchen mehr aus mir heraus .... das ist für mich liebe, das ist für mich freiheit, das ist für mich leben, erfüllung und glück ..... und den unterschied EINMAL für einen augenblick zu kosten, verändert das ganze leben, die gesamte einstellung zum leben .... zu einem selbst - und zu dem menschen, mit dem man lebt..... diese erfahrung wünsche ich von herzen jedem wesen auf der erde!!!!!
    danke für deine lieben zeilen!

    lieber schwicher - ja das gedicht ist schön, gefällt mir urgut! danke...

    alles liebe,
    schatzkammer

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    302
    JA; JA; JA; JA; JA; DU bist auf dem richtigen Weg liebstes schatzkammerl, gehe ihn weiter, gehe ihn unverdrossen, FÜR DICH, FÜR MICH als Vorbild, FÜR ALLE die sich jetzt ebenfalls dranmachen IHREN eigenen Weg zu finden, FÜR ALLE die den Mut und den Anstoss noch brauchen den ersten Schritt zu tun.
    Auf dass dich das Licht führen möge, deine Schutzengel dich weisen und DU DICH SELBST so liebst wie Gott dich gemeint hat.

    Luna
    Die eigentlichen Geschenke des Lebens werden zumeist in der Stille überreicht.
    Freundschaft und Liebe,
    Geburt und Tod,
    Freude und Schmerz,
    Blumen und Sonnenaufgänge.
    Und das Schweigen;
    als eine tiefe Dimension
    des Verstehens!

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    1.031
    ach luna, was täte ich ohne dich!!!!
    ..... wenn ich mit hundert jahren einst die augen schließen werde, möchte ich mit meiner glockenhellsten stimme singen können: MY WAY ......
    und jede minute des tages frage ich mich .... ist es MEIN weg .... oder bin ich schon wieder richtung sackgasse unterwegs ....?!?!?
    ich freue mich, dass es dir genauso geht !!!
    in inniger verbundenheit,
    deine schatzkammer
    alles liebe,
    schatzkammer

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    302
    ja ich versteh dich meine Liebe, das Leben stellt immer wieder seine Fallen, und nichts leichter als mit den Mustern unserer erlernten Systeme, hinein zu tappen.

    ABER wie du richtig sagst, du fragst dich immer wieder ob es DEIN WEG ist, und genau dass wird dir helfen, sobald du auch nur eine Zehenspitze hineintappst, anzuhalten, hinzusehen und wenn nötig sofort umzudrehen und DEINEN WEG zu gehen.
    SO SEI ES!

    In Liebe
    Luna
    Die eigentlichen Geschenke des Lebens werden zumeist in der Stille überreicht.
    Freundschaft und Liebe,
    Geburt und Tod,
    Freude und Schmerz,
    Blumen und Sonnenaufgänge.
    Und das Schweigen;
    als eine tiefe Dimension
    des Verstehens!

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    1.031
    ja, so sei es ....!
    in liebe, schatzkammer
    alles liebe,
    schatzkammer

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Satt
    Von Metallist im Forum Minimallyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2016, 00:05
  2. satt
    Von moorvolk im Forum Diverse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.11.2014, 21:27
  3. Satt
    Von Cyparissos im Forum Japanische Formen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 10:14
  4. Gefährlich brav
    Von achim im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.05.2007, 16:21
  5. Satt
    Von Schnö im Forum Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.11.2002, 08:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden