1. #1
    Registriert seit
    Mar 2017
    Ort
    immer am Rande der Verspätung
    Beiträge
    170

    Schöpfungsoverkill

    Am Anfang war ein Psychopath. Er hing gelangweilt im Kosmos ab und selbst Planetenbowling,
    Zeitpfeilschießen und Onanieren wollten nicht mehr zur Erheiterung genügen. So beschloss er sein Ebenbild
    zu erschaffen.

    Mit dem Genesis-Programm formierte er aus Spermien, Erdendreck und göttlichen Partikeln ein Männchen,
    setzte ihn ins Paradies und erwartete

    dass dieser ihm seine Langweile vertrieb. Doch das Wesen mampfte genüsslich stumpfsinnig Äpfel und
    schien zufrieden mit sich und seiner Welt.

    Dem Schöpfer missfiel das allerdings sehr, er wollte Aktion! Ein gegensätzliches Wesen musste her. Er änderte
    ein paar Parameter und erschuf ein Weib.

    Das Paradies bebte, ein Jauchzen unterbrochen von Stöhnen erschallte durch die kosmischen Weiten. Nach
    anfänglichem Vergnügen wurde das Zusammenleben öde. Das Männchen wurde vom Sex dröge, aß zu viel
    gegorene Früchte und bekam einen dicken Bauch und Glatze, genauso wie sein Weib das gnadenlos
    adiposierte. Er spielte gerade mal wieder mit seiner Schlange fremd, als sein nymphomanisches Weibchen
    ihm Zwillinge gebar. Adam und Eva.

    Dem Erschöpfer jedoch war das Famlilienleben ein Dorn im Auge, er konnte den Frieden nicht ertragen,
    nicht die Harmonie -er wollte Aktion, er wollte Krieg.

    So installierte er einen Killer-Virus und erschuf ’Evabattletown’ und ’Adambattletown’.

    Tausend Jahre ergötzte er sich am Leid, an der Zerstörung, an blutrünstigen Kämpfen, bis er wiederum diese
    unendliche Langeweile verspürte.

    Dann erschuf er Trump 9.11*



    * Wahlweise Erdogan 9.11
    * Kim Jong Un 9.11
    I bims

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    9.344
    Mich vergessen ja alle!!!
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2017
    Ort
    immer am Rande der Verspätung
    Beiträge
    170
    ...Das würdest du nicht wirklich wollen ?
    I bims

  4. #4
    Dr. Üppig Guest
    Sollten die Zwillinge nicht Kain und Abel sein? Immerhin sind Adam und Eva die ersten Menschen laut der biblischen Schöpfungsgeschichte, auf die du dich hier beziehst.
    Die politische Nuance am Ende wirkt für mich nicht sehr texthomogen. (Abgesehen davon bin ich der Meinung, dass Trump keine Gottesschöpfung ist, sondern das Produkt einer Gesellschaft, die ihr eigenes Spiegelbild mit Filzstiften nachzieht, um es schöner zu gestalten. Das müssen wir dem lieben Gott - falls es einen gibt - nicht ankreiden. )

    Ist der Absatz zwischen "erwartete" und "dass dieser[...]" Absicht?

    mfG

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2017
    Ort
    immer am Rande der Verspätung
    Beiträge
    170
    @Taras...ich lehne meine Schöpfungsgeschichte ja auch nur annähernd an, also bitte nicht allzugenau betrachten bei eventueller Bibelkonformität Ich habe mich lediglich ein wenig der Bibel angenähert. Adam und Eva deshalb weil sie den Anfang einer fiktiven Generation repräsentieren. Natürlich ist Trump kein Gottesgeschöpf #hölle...aber es ist ja auch nur im übertragenen Sinne gemeint...Dieser Gott ist ein Computer-Gott und hat schon längst den "biblischen" - wenn er denn existiert- überholt...ich habe den Absatz korrigiert, danke fürs drauf stubsen
    I bims

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden