1. #1
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.218

    Wie sage ichs mit Blumen?

    Veilchen willst du pflücken und zu einem Sträußchen binden,
    Schlüsselblumen, Märzenbecher oder Hyazinthen?
    Wähle sorgsam, Blumen sprechen laut und sehr vernehmlich
    ihre eigne Sprache, also, Fleurop-Jüngling, hüte dich,
    Anemonen, Nelken, gar Narzissen zu verschicken -
    schlimmer wären, schon des Reimes wegen, nur noch Wicken.
    Auch die Wahl der Farben gibt es ernstlich zu bedenken,
    der Geliebten kannst du dunkelrote Rosen schenken,
    aber einer Seelenschwester, was kannst du ihr senden?
    Falte aus Papier mit hoffentlich geschickten Händen
    rosafarbne Rosenknospen, schreib dazu a kloans Gedicht,
    sicher freut das Mädchen sich dann wie ein kleiner Wutzelwicht.

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.646
    Hallo Festival
    Mir gefallen deine ersten drei Zeilen sehr. Da ist Klang, Rhythmus, Farbe drin.
    Danach siegt leider der Kopf über den Dichter und der Verse Strauss welkt stetig seinem Ende entgegen.
    w27

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.218
    Lieber wilma,
    das kommt davon, wenn man Gelegenheitsgedichte schreibt und das auch noch kurz vor Mitternacht. Ich versuche mal, das Beste aus Deiner Kritik zu machen: Ein Viertel Lorbeerblatt ist ja auch schon was und Aufforderung, den Kopf noch mehr auszuschalten.
    Danke fürs Reinschauen und den mahnenden Zeigefinger.
    Liebe Grüße,
    Festival

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.218
    gelöscht, weil doppelt gepostet
    Geändert von Festival (28.03.2017 um 20:13 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.056
    Und es spricht die Seelenschwester:
    Ach, du bist doch stets mein bester
    Freund, denn nur dir kann es gelingen,
    mich zum Lächeln flugs zu bringen,
    Rosenknospen aus Papier?!
    Sehr langlebig, danke dir!

    i.V. Cara

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.218
    Hallöchen Cara1963,
    das ist aber sehr lieb von Dir, nachdem wilma mich zusammen gefaltet hat, mich wieder ein bisschen aufzubauen. Wie ich oben schon erwähnte - ein Gelegenheitsgedicht. Der Gelegenheiten gab es zwei: Einmal die Überlegung, welche Blume kann man als Mann einer Frau schenken, die möglicher Weise die "Blumensprache" versteht, also z.B. weiß, dass der Krokus ein Hinweis auf die Bitte um Bedenkzeit bedeutet, eine Akelei schon fast eine Beleidigung ist, eine Iris die Beteuerung der Standhaftigkeit ist. Rote Rosen - da gibt es keine Frage, aber welche Blume schenkt man einer guten Freundin, einer "Seelenschwester"??? Die zweite Gelegenheit bot sich, als eine Japanerin in unserem Freundeskreis uns Origami beizubringen versuchte. Da habe ich mit viel Hilfe ein gutes Dutzend zusammen bekommen, sie in einen Bilderrahmen nebeneinander platziert, das Gedichtlein hinzu gefügt, eingepackt, frankiert und abgeschickt. An wen? Ich wäre ein schlwchter Freund, gäbe ich auch nur den kleinsten Huínweis.
    Liebe Grüße,
    Festival

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.646
    Naja, wenn ein Gedicht eine Frau zur Seelenschwester macht wie hier geschehen, wo soll da noch die Kritik ansetzen? Ich falte mich zusammen und lege mich ab.
    w27

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    ...
    Beiträge
    940
    Hoi Festival
    Erst war ich etwas verwirrt durch die langen Zeilen. Aber 7-hebig, das muss man erstmal hinkriegen. Chapeau... Jedenfalls liest sich das Gedicht flüssig. Und mir gefällt es auch inhaltlich. Vielleicht liegt das daran, dass ich lieber gefaltete Blumen bekäme als echte und auch eher mit dem Kopf als mit dem Herzen dichte? Die Sache mit den Wicken (dem Reim geschuldet) find ich klasse! Jedenfalls habe ich dir rasch eine Rose aus Kalkpapier gefaltet, damit du sie dem Mädchen schenken kannst.
    E liebe Gruess, gugol


    Geändert von Gugol (28.03.2017 um 19:14 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.218
    Hallo Gugol,
    vielen Dank für die Blume(n)!
    Nach wilmas Kritik (berechtigter, wie ich ihm zugestehen muss), wollte ich das Gedciht eigentlich nochmal überarbeiten, um es noch ein bisschen flüssiger/eleganter hinzukriegen. Aber wenn Du sagst, dass Du es flüssig runterlesen konntest, erspare ich mir die Mühe, dieses kleine Gelegenheitswerklein zu optimieren. So wie Deine Rosenknospe gefaltet ist, sind meine auch etwa, nur eben in pastellfarbenen Tönen - und ich hoffe sehr, dass die Beschenkte sich freut.
    Ich hab mich schon gefreut - über Deinen Kommentar. Vielen Dan!
    Festival

    Lieber wilma,
    ja, wo und warum sollte man noch kritisieren? Dennoch - Du hattest Recht, ich hätte ein bisschen mehr Mühe walten lassen müssen.
    Liebe Grüße,
    Festival

  10. #10
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.646
    na, es könnte oft auch leichtigkeit die mühe ersetzen. ob das jetzt auf deinen text zutrifft? eben nicht. denn offensichtlich hat die mühe schon ausgereicht, um genügend leichtigkeit zu erzeugen.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Aufschrei eines Ichs
    Von ubaldvoneberode im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2015, 12:26
  2. Wirrungen des Ichs
    Von Traumwandlerin im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 16:45
  3. Die Nichtexistenz des Ichs
    Von bitter_symphony im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 16:54
  4. Widerspruch meines Ichs
    Von Grüffeline im Forum Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 17:29
  5. Blüten des eingenen Ichs
    Von Elidea im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 16:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden