Thema: Schnitt

  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    34

    Schnitt

    Schnitt

    Ich werde meine Wörter eintreiben. Ihr habe ichs versprochen, denn sie konnte nichts dafür. Sie wartet geduldig.
    Sie ist drei Monate alt und eine Seligkeit von einem Kind. Ruhig und ausgeglichen, viel schlafend.
    Oft glucksend , gurrend, gurgelnd.

    Ja, ein richtiger Wonneproppen. Die andren Mütter meinen, sie muss auf Diät gesetzt werden, weil sie so üppig ist. Und dass sie nur alle fünf Stunden gestillt werden darf.

    Während ich mir nicht überlege, ob ich mir ein Teilchen aus der Maite Kelly Kollektion zum Frühstück hinter die Rippen robbe, erinner ich mich an den Tag, als ich aus dem Krankenhaus zurückgekommen bin.

    Er hatte mich zwei Monate nicht angerührt gehabt.

    Kaum war der Bauch weg und ich wieder frei verfügbar, war er über mich hergefallen wie Jesus nach 40 Tagen in der Wüste. Es war ekelhaft gewesen und die Haarrisse, die durch die öffentliche Zur-Schau-Stellung ihres Körpers auf der Entbindungsstation entstanden waren, hatten sich noch vergrößert.
    Ganze Heerscharen von Abhorchenden, Anfassenden, Tropf-legenden , Rasierenden waren vor ihr gestanden. Grelles Licht auf abrasierte Scham, Spritzen schnell und hektisch gesetzt, aufgeregt Stimmen mit Fachtermini durchspickt und Zettel deren Inhalt sie nicht recht begriffen hatte, nur, dass sie unterschreiben müsse.

    Dann war alles schnell gegangen.

    Auf dem Weg in den OP hatte sie geschrien, dass sie nach Hause wolle, man ihr ihre Koffer bringen solle, sie auschecken würde.
    Ausgecheckt hatte nur der Säugling.

    Sie fand sich nach diesem Trauma wieder vor einem laufenden Fernsehapparat. Eine indische Krankenschwester stand vor ihr und fragte nur immer wieder: „Rauchen Sie ? „ mit einer Impertinenz, auf die sie normalerweise mit Spuckanfällen reagiert hätte.

    Später wusste sie, dass es um die Hustenanfälle ging, mit denen sie zu sich gekommen war. Aber jetzt war jetzt gerade und sie verstand nichts. Wo war sie überhaupt ? Was waren das für Lichter hier überall ? Wer war diese Inderin ? Welcher Film war das ?
    Geändert von Glorfindel (09.05.2017 um 13:12 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    im pott
    Beiträge
    1.224
    Hallo Glorfindel,
    mir ist hier in der geschichte nicht klar, wieso du aus der ich-perspektive in ihrer wechselst,
    ich denke, es ist sinnvoller alles aus der sie, ihre sicht zu schreiben

    lg vom GE-wicht
    das denken ist zwar allen menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. -curt goetz-

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Schnitt
    Von Terrorist im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 09:45
  2. Schnitt
    Von heo im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.03.2009, 17:43
  3. Der Schnitt
    Von Eshmael im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 15:00
  4. Ein Schnitt
    Von TeaRFuL im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.08.2006, 12:19
  5. schnitt
    Von traumtänzer im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.06.2001, 17:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden