Thema: Zuckermund

  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    80

    Zuckermund

    Dein Mund ist süß wie Zuckerguss,
    macht Herz und Geist beklommen,
    denn wer will Diabetes schon
    vom ersten Kuss bekommen?

    alternativ:

    Dein Mund ist süß wie Zuckerguss,
    macht Lust, an ihn zu schmiegen.
    Doch wer will schon beim ersten Kuss
    gleich Diabetes kriegen?

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Nähe von Berlin
    Beiträge
    365
    Zitat Zitat von Malte Dadschun Beitrag anzeigen
    Dein Mund ist süß wie Zuckerguss,
    macht Herz und Geist beklommen,
    denn wer will Diabetes schon
    vom ersten Kuss bekommen?

    alternativ:

    Dein Mund ist süß wie Zuckerguss,
    macht Lust, an ihn zu schmiegen.
    Doch wer will schon beim ersten Kuss
    gleich Diabetes kriegen?
    Hallo Malte,

    ich finde die erste Variante besser, würde aber im dritten Vers das "denn" durch ein "doch" ersetzen. (genauso wie in der zweiten Variante an dieser Stelle. )

    LG
    Dabschi
    Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
    (Dietrich Bonhoeffer)

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    80
    Hallo Dabschi,

    danke für deine Meinung. Ich hatte die von dir vorgeschlagene Mischvariante auch als Überlegung im Kopf, konnte so aber keine Möglichkeiten einmal präsentieren.

    Tschüss,

    Malte Dadschun

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    876
    Hallo Malte,

    ich bin mir nicht sicher, ob ich die Verse richtig verstehe, aber irgendwie erkenne ich den Humor nicht.
    Ich offenbare mal meine Sichtweise (mit dem Risiko, mich zu blamieren):
    LI findet die Lippen des LD verlockend (Metapher: Zucker, süß, lecker usw.), bekommt dann aber ein ungutes, beklemmendes Gefühl (aus Furcht wovor? Bindung, Abhängigkeit, kommende Enttäuschung etc....) Aber nichts davon bringe ich mit Diabetes in Verbindung, weil Diabetes (im Unterschied z. B. zu einem Krebsgeschwür) für mich keine Metapher für irgendetwas ist, sondern einfach nur eine richtig blöde Erkrankung. (Nein, ich bin nicht betroffen.) Also - ich krieg nur den Zusammenhang nicht hin.

    lg VC
    Das System sagt, ich will das, aber ich will das nicht.
    Peter Arbeitsloser

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    80
    Hallo Verbalcarpaccio,

    nein, du hast dich nicht blamiert, nur zu viel interpretiert (oder ich zu wenig an Szenerie hinzugesetzt). Es geht hier um keine Metaphern, sondern um schlichte Übertreibung und Ironie: Das LD ist offenbar stolz auf seine Schönheit, weshalb es sich den schleimerischen Satz "Dein Mund ist süß wie Zuckerguss" widerstandslos gefallen lässt. Da es nicht widerspricht, nimmt ihm das LI das Lob mit einer Übertreibung aber gleich wieder weg: Weil ihr Mund so unglaublich süß ist, traut sich niemand, sie zu küssen, aus Angst, dass das nicht gesund sein kann. Wer tiefer blicken will, kann hierin einen Vorwurf gegen zu dick aufgetragene, äußere Schönheit sehen. Im Grunde ist es aber reine Schäckerei gegenüber einem auf sein Äußeres offenbar sehr stolzes LD, im Sinne von: "Ich liebe dich wie Apfelmus,/so zärtlich wie Spinat,/mein Herz schlägt wie ein Pferdefuß,/wenn ich dich seh', du Aas."

    Was den Witz anbelangt... Humor ist wohl das Einzige, worüber sich mehr streiten lässt, als über Geschmack. Krankheiten mit Humor zu verbinden ist natürlich immer heikel, das hast du richtig angedeutet. Allerdings finde ich die Vorstellung, vom Küssen hübscher Lippen (ohne mögliche, weitere Umstände) krank zu werden, so abstrus und irreal, dass ich davon ausging, man würde die Übertreibung erkennen. Letztlich - und deshalb habe ich beide Varianten eingestellt - stört mich in beiden Fällen etwas. In der zweiten Variante ist es das Wort "kriegen", was mir für die Ironie/schleimerische Übertreibung zu platt klingt. In der ersten Variante ist es das Wort "beklommen", welches schon wieder zu ernsthaft für Ironie klingt. Das "macht Herz und Geist beklommen" sind nur die berühmten Schmetterlinge im Bauch, aber vielleicht wäre hier ein "benommen" dann besser gewesen?

    In jedem Fall nochmal danke für deinen Kommentar. Dass man Sachen kritisch und ehrlich diskuteren darf ist ja einer der Gründe, weshalb man Gedichte und Reimereien hier einstellt.

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.863
    Oh Mann!
    Wie kann man versucht sein, aus purem Nonsense noch ein sinnreiches Gedicht machen zu wollen?
    Mir ist pur lieber.
    w27

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    876
    Hallo Malte,

    vorweg: ich bin durchaus ein Fan von Nonsense und habe auch keine Probleme mit makabrem Humor; vielleicht liegts hier doch einfach nur am persönlichen Geschmack. Dass du mir deine Sichtweise des Vierzeilers erklären musstest, ist natürlich für uns beide irgendwie blöd - aber ist jetzt nunmal so. Danke, dass du es trotzdem getan hast.

    Auch wenn (jedenfalls bei diesem Dings hier) unser Humor verschiedene Wege geht, entnehme ich deiner Antwort, dass du dir über die Wirkung einzelner Worte Gedanken machst, was mir gefällt und Interesse weckt, wiedermal bei dir reinzuschauen.
    Dass man Sachen kritisch und ehrlich diskuteren darf ist ja einer der Gründe, weshalb man Gedichte und Reimereien hier einstellt.
    D'accord! Würde man auf eine vermeintlich naive Frage jedesmal gleich ein genervtes Augenrollen ernten, blieben doch alle Kommentare nur noch oberflächlich (lobend oder tadelnd).

    Gruß VC
    Das System sagt, ich will das, aber ich will das nicht.
    Peter Arbeitsloser

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden