Nichts wird mehr sein

©Hans Hartmut Karg
2017

Mit Tränen in den müden Augen
Nahm sie von ihren Kindern Abschied.
Was mag das Ewigleben taugen,
Wenn nur noch Trauer und ein Lied?

Nichts riechen, hören, sehen, fühlen,
Kein Sonnenstrahl mehr auf der Hand,
Nichts muss den Sommer jetzt mehr kühlen,
Wenn leblos Hände und Verstand.

Das Subjekt wird Madenleib,
Zerstört das Gottesebenbild,
Wenn alles nun zum Grab bereit,
Was einst so jung, so schön und wild.

Wird diese Seele auferstehen,
Treibt Beten noch die Glaubenskraft?
Bleibt Lebenden die Grabbegehung?
Bleibt Hoffen nur, das Leben schafft?

Mit Tränen in den müden Augen
Nahm sie von ihren Kindern Abschied.
Was mag das Ewigleben taugen,
Wenn längst verhallt das Trauerlied?

*