1. #1
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.124

    Entspricht unsere Wahrnehmung ......der Wahrheit?

    Entspricht unsere Wahrnehmung vollständig
    oder nur teilweise
    oder niemals auch nur in einem einzigen ihrer Teile
    der Wahrheit?
    wenigviel


    Es kann sein, alles ist anders als wir es wahrnehmen und erkennen und doch müssen wir es uns glauben.

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.964
    Hallo wenigviel,

    Du sprichst von der "Wahrnehmung"...also ist es keine Frage der "Wahrheit"...sondern eine der "Wirklichkeit". Man muss zwischen Wahrheit, Wirklichkeit und Wahrhaftigkeit unterscheiden. Wenn Du die Frage nach der Wahrheit stellst...setzt Du automatisch voraus...dass es nur eine einzige Wahrheit gibt. Du siehst die Welt in Farben...während andere Lebewesen sie "nur" in schwarz-weiss wahrnehmen. Hier reden wir von der Wirklichkeit (von Wirken)...also wie wirkt die Welt auf mich?! In diesem Fall stellt sich die Frage nach der Wahrheit erst gar nicht. Die eigene Wahrnehmung ist auch immer eine Art Illusion - um sie zur Wahrheit zu erheben...müsstest Du den Status Quo der Evolution bestimmen können...was aber per se nicht möglich ist.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.124
    Hallo AndereDimension,

    verstehe ich Dich richtig, wenn ich meine, Du hast auf meine Frage mit: "Ja, niemals." geantwortet?

    Mit liebem Fragegruß,wenigviel
    wenigviel


    Es kann sein, alles ist anders als wir es wahrnehmen und erkennen und doch müssen wir es uns glauben.

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.964
    Hallo wenigviel,

    in "Wahrheit" sagte ich, dass sich diese Frage nicht stellt...da es DIE Wahrheit nicht gibt - und selbst wenn...niemánd sie für sich beanspruchen könnte. Bei der Wahrnehmung´spielen u.a. auch Perspektive und Moral eine wichtige Rolle. Frage mal eine Ameise welches das größte Landsäugetier ist. Aber eigentlich ist es ja auch egal...denn wie schon Pipi Langstrumpf sagte: "Ich male mir die Welt, widewide sie mir gefällt".

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.124
    Hallo AndereDimension,

    AndereDimension:
    in "Wahrheit" sagte ich, dass sich diese Frage nicht stellt...da es DIE Wahrheit nicht gibt - und selbst wenn...niemánd sie für sich beanspruchen könnte.
    Meinst Du damit, dass jetzt, selbst wenn ich diese Frage hier im Faden gestellt habe, sie trotzdem in Wahrheit nicht gestellt ist?
    Und muss es die Wahrheit nicht doch geben, wenn es Unwahrheit gibt oder gibt es die somit - da es DIE Wahrheit nicht gibt - auch nicht?

    Weiter mit liebem Fragegruß, wenigviel
    wenigviel


    Es kann sein, alles ist anders als wir es wahrnehmen und erkennen und doch müssen wir es uns glauben.

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.964
    Hallo wenigviel,

    dass Du diese Frage stellst und ich sie "wahr-nehme"...hat mit Wahr-heit nichts zu tun. Ich nehme das Bild (deine Zeilen) in Ge-wahr, ver-wahre und be-wahre sie(für mich). Wahr-haftig (mit Ge-währ). Deine Frage müsste also lauten:

    Meinst Du damit, dass jetzt, selbst wenn ich diese Frage hier im Faden gestellt habe, sie für dich nicht nicht wahrhaftig ist?

    Du hast die Frage in (meiner) Wirklichkeit gestellt...ob Du sie jedoch wahrhaftig gestellt hast...das kann ich nicht sagen. Möglich, dass Du etwas siehst...das für mich gar nicht da ist - und umgekehrt natürlich auch.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.124
    Hallo AndereDimension,

    AndereDimension:
    Du hast die Frage in (meiner) Wirklichkeit gestellt...ob Du sie jedoch wahrhaftig gestellt hast...das kann ich nicht sagen. Möglich, dass Du etwas siehst...das für mich gar nicht da ist - und umgekehrt natürlich auch.
    In diesem Fall, könnte/müsste mMn Deine Antwort auf meine Eingangsfrage die Frage sein: "Hast Du was und wenn ja, was genau hast Du gefragt?"

    Also mit weiter wartendem liebem Fragegruß, wenigviel
    wenigviel


    Es kann sein, alles ist anders als wir es wahrnehmen und erkennen und doch müssen wir es uns glauben.

  8. #8
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.964
    Hallo wenigviel,

    nur weil ich diese Frage nicht stelle... heißt das nicht zwängsläufig auch...dass sich diese Frage mir nicht stellt.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Wahrnehmung
    Von copiesofreality im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2017, 09:17
  2. Wahrnehmung
    Von Dr. Karg im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2016, 09:06
  3. Wahrnehmung
    Von geheimnis im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.01.2009, 18:56
  4. Die Welt, die nicht entspricht und DU
    Von chaufepie im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2007, 07:06
  5. Wahrnehmung
    Von Murmeli im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2005, 16:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden