1. #1
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    Ich weiß nicht,
    ob ich sie öffnen soll,
    diese Tür,
    zwischen mir und dem
    was vor mir liegt,
    ob ich die Mauer erklimmen soll
    die mich von der Zukunft trennt.
    Das Dunkel
    dort
    weit weg
    und doch so nah
    Ich habe Angst
    dich nie wieder zu sehen
    meine Freude zu verlieren,
    dort,
    was vor mir liegt.
    Ich habe Angst,
    niemals wieder zu lachen,
    wie ich es jetzt tue,
    niemals wieder zu weinen,
    wie ich es jetzt noch tue,
    niemals wieder
    ICH zu sein,
    dort
    wo der Gedanke erlischt
    eines Tages frei zu sein
    dort
    wo das Feuer der Zukunft
    alles in Brand setzt,
    und ich mich langsam verliere
    in der Masse.
    Ich wünschte
    ich könnte dich mitnehmen
    ich wünschte
    du würdest mich begleiten,
    doch ich weiß
    die Zukunft gehört mir
    und dir die Zeit
    die hinter uns liegt.
    Meine Zukunft
    ist nicht deine,
    wir werden niemals wieder
    zusammen das Licht der Vergangenheit entfachen,
    niemals wieder.
    Dort wo ich jetzt hingehe
    verlieren wir alle das wichtigste,
    was es gibt.
    Die Freiheit des Lebens.
    Ich wünschte,
    ich könnte stehen bleiben
    hier neben dir.
    Doch unsere Wege trennen sich.
    Ich,
    alleine im Rampenlicht der Zukunft.
    Ich habe Angst,
    ohne dich.
    >>Maktub<<, sagte endlich der Händler.
    >>Was ist das?<<
    >>Um das zu verstehen, muss man Araber sein<<, antwortete er. >> Aber die Übersetzung wäre ungefähr so: >Es steht geschrieben.< << (aus: Der Alchimist, Paulo Coelho)

    Maktub.
    ~kratzbeere~

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Einfach wunderschön!!
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Die Räder stehen nie still
    Von Girolamo im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2015, 12:12
  2. wo stehen wir
    Von hyperion01 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 08:38
  3. Was sind wir – zu was stehen wir
    Von Exilhuhn-Konfutze im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 10:47
  4. Stehen,bleiben
    Von fatcat im Forum Minimallyrik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.12.2006, 13:41
  5. Vom Liegen und Stehen
    Von barfly im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.04.2005, 15:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden