1. #1
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.930

    Mer muss sich och jet jönne künne!

    Et Jrundjesetz vun Kölle un wat do all passeet is

    Mer muss sich och jet jönne künne!
    1164, Die Hillijen drei Künninge

    Kanzler un Ääzbischoff Rainald von Dassel
    braht denne Mailänder ööntlich vill Brassel.
    Mit singem Chef, Barbarossa, dem Aale,
    mäht hä de Stadt platt, un zunder bezahle
    kläut hä de hellichste vun all dä Knoche,
    die im de Kaiser ad vürher versproche:
    Hellije Künninge, un sugar dreie,
    Kölle woodt Pilgerstadt un dät jedeihe,
    Äwwer jetz bruch mer e jrößer Kapellche
    Hildebolds Dom, dat wor'n Bagatellche,
    Jeld wor jetz do, alsu dät mer flöck baue.
    Baal dät de Fortschredd sich äwwer schlemm staue.
    Sechshundert Johr moot dat Wöhle drom duure,
    Mäht nix! De Schrein dun se hück noch jään luure.
    Jekläut oder nit, et jitt nix zu beduure.


    Übersetzung:
    Man muss sich auch was gönnen können!

    Kanzler und Erzbischof Rainald von Dassel
    brachte den Mailändern ordentlich viel Ärger.
    Mit seinem Chef, Barbarossa, dem alten,
    machte er die Stadt platt, und ohne zu bezahlen
    stahl er die heiligsten von all den Knochen,
    die ihm der Kaiser schon vorher versprochen.
    Heilige Könige, und sogar dreie,
    Kön wurde Pilgerstadt und tat gedeihen.
    Aber jetzt braucht man eine größere Kapelle,
    Hildebolds Dom, das war ne Bagatelle.
    Geld warjetzt da, also tat man flott bauen.
    Bald tat der Fortschritt sich aber schlimm stauen.
    Sechshundert Jahre musste die Plackerei dauern.
    Macht nichts. Den Schrein schauen sie heute noch gerne,
    gestohlen oder nicht, es gibt nichts zu bedauern.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Michael Domas (29.08.2017 um 01:38 Uhr)
    .................................................................................................... ...............................................................
    Am Do., 28.3., ist bei "poetry trifft Poesie" die Slammerin Elena Nern mein Gast, U20-NRW-Meisterin im Poetry-Slam 2018
    Köln, Zum Goldenen Bock, 19.30 Uhr.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Man muss sich heute wieder wehren
    Von elmü im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2016, 18:33
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 11:17
  3. Muss sich Rap wirklich reimen?
    Von Wölfin im Forum Reime
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.10.2007, 17:37
  4. Muss sich alles reimen?
    Von Sweet lady im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.11.2006, 17:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden