1. #1
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    München, Berlin, London
    Beiträge
    6.431

    "Kein Zuhaus" von Gleis8!

    Aus Urheberrechtlichen Gründen gelöscht


    Interpretation:


    Vieles erkennt sich in vertrauten Situationen mit neuem Anschein. Als wären Situationen wie das Nachreichen einer Beziehung komatös bis in die Fantasiewelt einer Sängerin und ihres Seelenheils an dem sie sich abarbeitet um drin zu bleiben wo das Sofa für ein Zuhause steht, das nicht einfach so verschwindet wenn ein Refrain gerade mal Lust darauf hat die Massen auf den Arm zu nehmen. Aber letztendlich ist man nicht mehr dein Zuhaus, um eine Veränderung auch hinter der Bedeutung des Wortes herbeizuführen. So als wäre das "kein" schwächer als die Einführung des Substantives. Wodurch dann auch der Bekanntheitsgrad aller persönlichen Verstrickung nicht mehr von Ort und Zeit getrennt werden kann. Um noch ein letztes Mal darauf hinzuweisen das Vergessen und Vergangenheit sehr wohl den Unterschied machen aus dem unsere Träume die Energie beziehen, was wir nicht aussprechen sondern als taubmachend hinnehmen.

    MFG!
    Geändert von Nachteule (12.10.2017 um 23:47 Uhr) Grund: Urheberrechtsverstoß
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 16:30
  2. Suche Gedichte mit den Themen "Stadt", "Dorf" & "Gruppen"
    Von Watchuseek im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 15:20
  3. Suche: "... es gibt kein morgen mehr"
    Von Dust Signs im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2004, 18:57
  4. meiner Seel` (eigentlich kein "Gedicht")
    Von theCrow im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2004, 01:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden