Nein, ich habe Dich nicht nötig
Und Deine Nähe meide ich.
Bewahre Deine Wunden trotzig,
Eine Erlösung kommt nie.

Es bleibt so viel nicht ausgesprochen.
Es bleibt so Vieles nicht erreicht.
Die alten Wunden schmerzen pochend
Und das ist alles was bleibt.

Ich lasse Deine Stimme gehen.
Ich bringe meine Seele fort.
Und jetzt schau zu, wie sie zerschellt,
die Hoffnung, gesendete in die Welt.