1. #1
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    6

    Noch ohne Titel

    Ich will von deinen Lippen trinken,
    Den Nektar, der die Zeit gerinnt.
    Um in der Stille zu versinken,
    Dem Klingen, dass das Sein bestimmt.

    Und sei mein Geist auf immer tot,
    Dich geküsst wäre mir ewig Trost.

    ____________

    Hallo, das hier ist das erste Stück aus meinem Inneren, dass ich hier veröffentliche.

    Mir ist nicht klar, ob beim Leser ankommt, dass das LI das Obere mögliche Paar Lippen eines Menschen begehrt, nicht das untere. Tatsächlich ergibt der Text in beide Richtungen erschreckend viel Sinn. Ich habe nur eben die weniger sexuelle Interpretation versucht auszudrücken.

    Des Weiteren bin ich mir beim Titel nicht sicher. Könnte der Name des Mädchens sein, dass mich inspiriert hat, anderseits schätze ich, dass das Gedicht durch diese Betitelung die Fähigkeit verlieren könnte, dass sich jeder Leser hineinversätzen kann. Evtl. verliert es so auch an Ausdruckskraft.

    Ich freue mich über alle Gedankengänge, jegliche Kritik und alle Kommentare.

    Lg Atlas

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    111
    Vorweg, zu keinem Zeitpunkt dachte ich an die unteren, nur an die oberen Lippen. Natürlich gibt es auch erotisch motivierte Gedichte, aber dieses hier würde viel an seiner Ästhetik (,meiner Meinung nach,) dadurch einbüßen.
    Am lyrischen kann man noch arbeiten, aber wegen Metrik wäre ich der letzte, der meckern könnte oder würde.
    Zum Abschluss noch, die festgelegte personalisierte Identität, die du durch einen bestimmten Name aufgezwungen werden würde, würde meines empfinden nach die einfühlsamkeit für außen stehende durchaus einschränken.
    Ansonsten ist es ein schöner Text und ich freue mich auf die Fortsetzung oder Vollendung.

    'nemo'
    Illusion ist nötig, um die Leere im Innern zu verschleiern

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    ...
    Beiträge
    968
    Hallo Atlas und willkommen hier im Forum!
    Auch ich käme nie und nimmer auf etwas anderes als den Mund in deiner ersten Zeile.
    Ich hätte aber sonst noch ein paar Vorschläge:

    Ich will von deinen Lippen trinken,
    Den Nektar, der die Zeit gerinnt.
    Um in der Stille zu versinken,
    Dem Klingen, das mein Sein bestimmt. (es muss das und nicht dass heissen und das, das... wäre nicht so schön)

    Und sei mein Geist auf immer tot,
    Dich geküsst zu haben
    wär mir ewig Trost.

    Im Gegensatz zu nemo könnte ich mir einen Vornamen als Titel gut vorstellen, würde mir die Identifikationsmöglichkeit nicht einschränken.
    LG gugol

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    6
    Hallo nemo und gugol, danke für eure Kommentare und Vorschläge.

    Ich hab ein bisschen die Wortwahl bei in Vers 2 überarbeitet. Auch wenn es wohl klar war dass der Nektar das Mittel ist, welches die Zeit gerinnen (verklumpen, den Strom zum Stoppen bringen, fest/greifbar werden lässt, anhält) war es falsches Deutsch, dass er die Zeit aktiv gerinnt. Vielmehr lässt er die Zeit gerinnen im passiven. In der neuen Version ist dies korrekt dargestellt ich hoffe lediglich, dass der Lesefluss erhalten bleibt.

    Im vierten und zweiten Vers habe ich die Metrik etwas angepasst, auch wenn mir diese eigentlich nicht so wichtig ist. So hilft es dennoch das "das,das" Problem zu lösen, und es ließt sich etwas schöner. Habe mich aktiv gegen "mein Sein" entschieden, da Momente des emotional brennenden Kusses die Existenz vieler Menschen bewegt/beeinflusst/gestaltet.

    Ich will von deinen Lippen trinken,
    Nektar, durch den Zeit gerinnt.
    Um in der Stille zu versinken,
    Klange, der das Sein bestimmt.

    Und sei mein Leben leer und trist,
    nichtig, hätte ich dich je geküsst.


    Der letzte Reim war mir eh noch nicht so ganz geheuer, ich denke allerdings, dass ich mich langsam annähere.

    Lg Atlas

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    ...
    Beiträge
    968
    "Klange" finde ich fürchterlich! "Klingen, welches Sein bestimmt"? "Klang, der alles Sein bestimmt"?

    Und sei mein Leben leer und trist,
    nichtig, hätte ich dich je geküsst.

    Was heisst das nun? Ich verstehe es so, dass das Leben nichtig sein soll, falls es je zu diesem Kuss kam. Aber das willst du ja nicht sagen. Mein Leben sei = Mein Leben soll sein

    LG gugol

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    6
    Ich will von deinen Lippen trinken,
    Nektar, durch den Zeit gerinnt.
    Um in der Stille zu versinken,
    Klang, der alles Sein bestimmt.

    Und soll mein Leben auch leer sein und trist,
    nichtig, hätte ich dich je geküsst.

    Danke für die Vorschläge gugol.
    Es geht darum, dass dem LI ein tristes und leeres Leben egal wäre, sollte es je zu diesem Kuss gekommen sein. Ich hoffe wirklich, dass das jetzt rüber kommt, da immer zufriedener mit dem Text bin.

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    ...
    Beiträge
    968
    Wolltest du das Ganze noch in einem ähnlichen Metrum haben, könnte der Schluss eben wie oben vorgeschlagen auch heissen:
    Und wär mein Leben leer und trist -
    nichtig, hätte ich dich je geküsst

    Was du sagen wolltest, war mir schon klar, es stand vorher am Ende nur was anderes da.
    Geändert von Gugol (18.11.2017 um 08:24 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    6
    Ja du hast recht, da stand etwas anderes.

    Ich empfinde es mit der "gebrochenen" Metrik am Ende als perfekt. Danke nochmal für die Beiträge gugol.

    Jetzt, da es in meinen Augen komplett ist, soll ich es ins Hauptforum "Liebe und Romantik" reinstellen?

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    ...
    Beiträge
    968
    Wenn du ihm noch einen Titel gibst, dann würde es sich dort gut machen, ja.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. (noch ohne Titel)
    Von Over_the_edge im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.04.2007, 00:11
  2. (Noch ohne Titel)
    Von Tintenträne im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2006, 20:16
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 31.01.2006, 14:12
  4. noch ohne titel
    Von EmilyTheStrange im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 21:25
  5. (noch ohne titel)
    Von Am0k im Forum Diverse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.09.2003, 11:54

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden