Thema: Stille

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    im Schwabenländle
    Beiträge
    616

    Stille

    .....


    Noch kann ich mich selten fallen lassen
    in deinen kraftvoll und leuchtenden Hort
    an dem ich sein darf ohne ein Wort.
    Zugang finden zu dir, meiner Seele.

    Einfach keinen Gedanken mehr fassen.
    Zu stranden fernab knallbunter Massen.

    Du weißt wie ich mich abseits quäle.
    Zu oft habe ich mich schon gesteinigt,
    Energie aus Angst und Wut vereinigt.

    Doch am Grund, meine Seele, wartest du auf mich.
    Welchen Händen ich mich auch befehle -
    Du bist das Ufer zum wahren Ich
    das mich lehrt in Liebe zu wachsen.


    .....
    Geändert von DesertFlower78 (23.11.2017 um 00:37 Uhr)
    So bin ich nur als Kind erwacht,
    so sicher im Vertraun
    nach jeder Angst und jeder Nacht
    dich wieder anzuschaun.
    Ich weiß, sooft mein Denken misst,
    wie tief, wie lang, wie weit - :
    du aber bist und bist und bist,
    umzittert von der Zeit.

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Retschow
    Beiträge
    482
    Es liest sich für mich, wie die Vorstufe zur Meditation, die bald bevorsteht und dann die Rückkehr zum eigenen Ich, der Seele, bedeuten kann.
    Die letzte Strophe empfinde ich durch die "lehrt in Liebe zu wachsen" eher Liebesbezogen, als um seelisches geben, andererseits müssen wir uns selber lieben und das ist wichtig, um nicht krank zu werden, also seelisch krank.

    Die Seele ist das Ufer zum wahren Ich:
    Ist das so? Ist nicht beides das Gleiche?
    Seele <-> Ich ?

    Liebe Grüße,
    MiauKuh

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Dorf im Nordschwarzwald
    Beiträge
    809


    Ein inniger Wunsch, in der Stille der Seele Kraft und Licht zu schöpfen, frei vom quälenden, unaufhörlichen Strom ungefragter Gedanken. Zu wissen, dass solches Unterfangen möglich ist und der einzelne dieses Ziel erreichen kann, erfordert die Überwindung des falschen, egoistisch-egozentrischen Ichs. Will man dies verstandesmäßig zwingen, entgleitet dieses, und die Gedanken stellen sich erst recht ein.
    Der einzig wirkliche zum Erfolg führende Weg erscheint durch selbstloses Tun in der Liebe, die voraussetzt, dass man auch liebevoll mit sich selbst und den anderen umgeht.
    Das hast du mit sicherem Empfinden klar erkannt und in der letzten Strophe überzeugend formuliert. Dafür mein herzliches Dankeschön!

    Einen lieben Gruß!
    Carolus

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    im Schwabenländle
    Beiträge
    616
    Lieber Werner, lieber Carolus

    bitte entschuldigt vielmals, dass ich mich erst jetzt zu euren Gedanken melde und mich auf diesem Weg ganz herzlich dafür bedanke!

    Ja, Carolus, du hast den Kern meines Gedichts genau auf den Punkt gebracht und ich bin dir sehr dankbar, dass deine Worte und Gedanken die Aussage in aller Klarheit rüberbringen - das kann ich nicht.

    Einmal nichts zu denken ist wahrlich schwer. Einmal weder in Vergangenheit noch Zukunft zu sein, nur im SEIN selbst, ist es auch.

    Ich scheitere jeden Tag daran, aber ich übe - und manches Mal - wenn auch nur kurz - konnte ich in diesen Bewusstseinszustand wechseln.
    Es ging mir dabei viel besser, weil ich das Leben und mich selbst annehmen konnte ohne zu urteilen. Ich musste keine Kraft dafür aufwenden, es wurde mir keine Energie entzogen. Ich erfuhr, einfach zu sein - sein zu dürfen.

    Meinen herzlichen Dank an euch beide und eine gute Zeit und liebe Grüße!

    Wüstenblume
    So bin ich nur als Kind erwacht,
    so sicher im Vertraun
    nach jeder Angst und jeder Nacht
    dich wieder anzuschaun.
    Ich weiß, sooft mein Denken misst,
    wie tief, wie lang, wie weit - :
    du aber bist und bist und bist,
    umzittert von der Zeit.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Stille
    Von monalisa im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.10.2007, 17:55
  2. Stille
    Von runa im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.2007, 21:48
  3. Die Stille
    Von Noxman pass42 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.10.2006, 19:02
  4. Stille
    Von *°black_white°* im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.2006, 01:34
  5. Stille
    Von grauemaus im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 21:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden