Der Liebe Ziel

©Hans Hartmut Karg
2017

Der Liebe Ziel darf nicht nach Normen fragen,
Will es spontan sein und das Glück erwählen,
Denn wer könnte schon danach sagen,
Wo die Erfüllung ihm würd' fehlen?

Eltern sind oft die liebsten Gäste,
Die sich am Glück des Kindes freuen,
Ausrichten Hochzeiten und Feste
Und nicht Gerüchtespuren streuen.

Doch bleibt der Liebe Ziel Vollendung,
Wenn Nachtigal, nicht Lerche ruft.
Die Lust fährt ihre eigene Wendung
Mit zarter Härte – nicht mit Luft!

Das Vage trägt doch die Gewissheit,
Das Hoffen findet Land und Hafen:
Wenn Nähe sich begibt zur Freiheit,
Muss Unken man mit Lügen strafen.

So gibt die Zweiheit Liebessinn,
Sie selbst bleibt einziger Garant,
Dass sie wird zum Lebensgewinn,
Wo sie uns führt in Glückes Land.

*