1. #1
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    88

    Weiswurst in Space oder wie die Weiswurst in den Weltraum gelangte

    Weißwurst in Space oder wie die Weißwurst in den Weltraum gelangte

    Es war einmal ein braver Niederbayer Namens Alois Zangenfeind, der liebte Weißwurst mit süßem Senf und Brezen so sehr das er sie jeden Tag hätte essen können und er wollte am liebsten jeden an diesem kulinarischen Erlebnis teilhaben lassen. Eben so sehr wie er seine Weißwurst liebte, liebte er Alles, aber auch wirklich Alles was mit Raumfahrt und dem Weltall zu tun hatte. Stundenlang saß er nachts im Garten beobachtete bei klarem Himmel die Sterne, sah hin und wieder eine Sternschnuppe und beobachtete regelmäßig die Internationale Raumstation ISS wenn Sie am nächtlichen Himmel vorüber zog. So machte er sich viele Gedanken um das Leben auf der Raumstation und der Astronauten und fragte sich eines Tages ob es denn auch Weißwurst und Brezen auf der ISS gibt. Er setzte ein Schreiben an die NASA auf in dem er die Verantwortlichen von der Weißwurst überzeugen wollte und sie aufs beste anpries, er wartete Woche um Woche doch es kam keine Antwort. Eines Tages sah er im Fernsehen eine Dokumentation in der berichtet wurde das die Nahrungsmittel und Gerichte für die Astronauten, bevor sie auf die ISS dürfen, auf Weltraumtauglichkeit in der Schwerelosigkeit geprüft werden. Das fand er total interessant, doch wie sollte er die Weißwurst mit Brezen auf Weltraumtauglichkeit testen? Dann erinnerte er sich das wenn man auf einer Schaukel bis ganz oben schaukelt und es wieder nach unten geht man für einen Moment den Zustand der Schwerelosigkeit erreichen kann. Also nahm er seine Weißwurst mit dem Senf und der Brezen und suchte sich eine Schaukel auf der er so richtig hoch schaukeln konnte. Doch so richtig wollte das nicht klappen, er konnte sich mit der Wurst, dem Senf und der Brezel nicht richtig an der Schaukel festhalten so das zuerst die Wurst und dann er von der Schaukel fiel. Tief enttäuscht ging er Nachhause und grübelte wie er das nun weiter anstellen sollte. Dann las er in einem Artikel eines Wissenschaftsmagazins das die Astronauten mit einem Parabelflug die Schwerelosigkeit testen können ohne dafür ins Weltall zu müssen. Das war die Idee, doch so ein Parabelflug ist sehr teuer und wo kann man den machen? Also suchte er im Internet so lange bis er herausfand dass er bei dem DLR, dem Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt so einen Flug machen kann. Er sparte nun all sein Geld das er erübrigen konnte damit er sich einen Parabelflug leisten konnte um seine Weißwurst auf Weltraumtauglichkeit zu prüfen. Er schrieb wieder an die NASA um von seinen Fortschritten zu berichten und versuchte die Zuständigen wieder davon zu überzeugen welch ein Genuss die Weißwurst auch für die Astronauten sein könnte, doch wieder wartete er ohne eine Antwort zu erhalten. Es verging einige Zeit bis er das Geld für den Flug zusammen hatte, doch endlich war es soweit und er machte einen Termin um seinen Test in der Schwerelosigkeit durchführen zu können. Als der Tag gekommen war und er den Flug antreten konnte war er sehr nervös in der Erwartung wie sein Flug und das Ergebnis seines Versuchs ausfallen würde. Endlich hob das Flugzeug ab, er war auf alles bestens vorbereitet und als nun der Moment gekommen war und das Flugzeug für den Parabelflug in den Sinkflug überging, klappte es besser als er erwartet hätte, denn im Gegensatz zur Schaukel musste er sich nirgendwo festhalten und konnte, während er so schwerelos dahinschwebte, ohne Probleme seine Weißwurst mit dem Senf und der Brezen verspeisen. Nachdem er wieder festen Boden unter den Füßen hatte war er hochzufrieden mit dem Ergebnis. Wieder schrieb er an die NASA und berichtete wie er die Weißwurst beim Parabelflug in der Schwerelosigkeit auf ihre Weltraumtauglichkeit prüfen konnte und der Versuch bestens geklappt hat. Er wartete wieder und hatte eigentlich schon fast nicht mehr dran geglaubt doch nach einigen Wochen erhielt er tatsächlich eine Antwort und die NASA erklärte sich damit einverstanden die Weißwurst einem Praxistest im Weltraum zu unterziehen. Alois war völlig aus dem Häuschen und konnte es kaum glauben. Er bereitete alles vor damit die Astronauten auch frische Weißwurst und Brezen erhielten und mit dem nächsten Shuttle flog seine heiß geliebte Weißwurst mit zur ISS. Die Astronauten waren dann von der Weißwurst, dem Senf und der Brezen so begeistert, dass die NASA sich entschloss in Zukunft die Weißwurst in den Speiseplan der Astronauten aufzunehmen. So kam also die Weißwurst ins Weltall und Alois war stolz und freute sich das nun auch endlich alle Astronauten sein Lieblingsgericht genießen konnten.

    CrazyCatD 28.11.2017
    Geändert von CrazyCatD (01.12.2017 um 10:39 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Im Weltraum gelandet
    Von Spatz8 im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.06.2012, 15:39
  2. Der Weltraum ist zu groß!
    Von Waldkauz im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 22:49
  3. Verloren im Weltraum
    Von Steppenwolf9 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2008, 20:15
  4. WelTraum
    Von lalelu im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2005, 08:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden