1. #1
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.204

    sieben pferde suchen einen stall

    sieben pferde suchen einen stall
    sieben pferde - überleg doch mal!
    keine zirkuspferde, alle ganz normal...
    sieben pferde suchen einen stall

    rütteln da und rütteln dort am tor
    stellen sich die streu im innern vor
    streifen weiter durch die felder und das moor
    rütteln hie und da an einem tor

    sehn von fern, dass eine kerze brennt
    im haus des clowns, den man vom zirkus kennt
    treten in den stall, von dem kein tor sie trennt
    wiehern fröhlich los: advent! advent!
    Kinder, jetzt gilt's ernst!
    Sie quatschen im Cybertalk
    über Cybersex.

    (StadtHaiku)

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    566
    Die sieben Pferdchen hatte Hoffnung nie verlassen.
    Es gibt noch Clowns. Ist das denn schier zu fassen?
    Ihre Begleiter sah man nicht. Doch warn sie nie allein.
    Mit ihrer Hilfe kommts zum frohen "Stall-dich-ein".



    Ein fröhlich-hoffnungsvolles Gedicht, Kaspar. Voll Übermut, Vorfreude und Erleichterung.
    "Aber es muss gehen, andere machen es doch auch!"
    Loriot

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    751
    Hallo kaspar,

    Ja, ich finde das auch entzückend, ich hätte mir nur statt der Pferde Esel gewünscht.
    Ich habe meiner Tochter als sie noch klein war immer so eine Geschichte mit einem Esel vorgelesen,
    der das Christkind suchen geht und dabei viele Abenteuer durchlebt, daran hat mich das jetzt erinnert.
    Das mach micht sentimental, ich höre das Rieseln der Zeit

    LG
    albaa

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.204
    hallo ihr beiden
    da bin ich nun wohl in der infantil-abteilung angekommen, wo mich erwachsene frauen nur noch mit einem "jöh, wië härzig!" begrüssen?
    esel passt leider gar nicht, weil ein esel schon das erste tor einfach aufmachte, egal wie gut geschlossen es wäre...
    naja, auch "entzückend" kann ja nett sein, obwohl einem da keine hinterherpfeift.
    schönen abend euch
    kaspar praetorius

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.204
    Weil ein Dichter nichts schreiben darf, das einfach mal nur schön ist?
    das, liebe liara, hat nie jemals jemand behauptet. auch nicht von möchtegerndichtern. also reitest du das hindernis von der falschen seite an, was ebenso zum ausschluss führt wie drei refus.
    im übrigen i s t das metrisch durchgestylt!
    und, zieht man noch ziegen, kamele und anderes in die rechnung, auch ziemlich komplex.
    wie es sich aber auflöst, das ist dann wiederum philosophisch.
    alles klar?
    kaspar

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. SIEBEN AUF EINEN STREICH (7)
    Von Jenno Casali im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2016, 10:11
  2. SIEBEN AUF EINEN STREICH (6)
    Von Jenno Casali im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2015, 14:46
  3. SIEBEN AUF EINEN STREICH (5)
    Von Jenno Casali im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2015, 09:42
  4. SIEBEN AUF EINEN STREICH (4)
    Von Jenno Casali im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.12.2014, 16:43
  5. SIEBEN AUF EINEN STREICH (3)
    Von Jenno Casali im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.10.2014, 14:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden