1. #1
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    3.877

    Am Weltgewissen


    Am Weltgewissen

    ©Hans Hartmut Karg
    2017

    Wie Lemminge am Ostseestrand
    Blickt mancher doch weltabgewandt
    Auf die Geburtenraten selten,
    Denn er lebt träumend in den Welten,

    Dass sich alles alleine regelt,
    Weshalb er lieber trinkt und kegelt
    Und nicht mehr an Lösungen denkt,
    Weil längst er Fakten hat verdrängt.

    Niemand will sich dagegen stemmen
    Und die Vermehrungsraten hemmen,
    Weil man ihn in die Ecke stellt,
    Denn Populismus ist's, der zählt!

    Wie sollte uns da noch gelingen,
    Es nur auf zwei Grade zu bringen,
    Um Erderwärmung zu besiegen
    Und hindern uns an Wasserkriegen?

    Solange wir uns blind vermehren
    Und unseren Globus wild verheeren,
    Kann es kein Überleben geben,
    Milliarden können so nicht leben.

    *

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    53
    Na, die Geburtenraten eben,
    sind kaum der Grund fürs Massenleben.
    Auch Kegeln nicht und nicht das Saufen
    sind Grund für diesen Menschenhaufen.

    Der Grund fürs Drängeln auf der Erden
    ist, dass wir immer älter werden.
    Drum sollten wir ab 60 laufen
    zum Ostseestrand und uns ersaufen (ersäufen? auch egal!)

    Ich lauf schon vor zur Königsstuhl.
    Kommst du dann auch? Das wäre cool.

    Selbst, wenn es unter "Satire" stünde, lieber Dr., hätte ich Probleme mit diesem Text. Weil er von einigen weiteren Akademikern wie dich für bare Münze genommen werden könnte.

    Bei dir vermute ich aber, dass du es so meinst, wie es geschrieben steht.

    Ich hatte mir vorgenommen, deine Texte nicht zu kritisieren. Aber hier kann ich mich nicht zurückhalten.

    Die westliche Zivilisation zerstört die Welt mit ihrem immer größer werdenden Hunger nach Luxus. Und du posaunst in deinem Machwerk, das Problem sei die Überbevölkerung?!
    Mir fehlen die Worte. Das ist an Zynismus nicht zu überbieten!

    Abgesehen von deinen haarsträubenden Formulierungen ist dies Pamphlet nur widerlich.

    Du solltest diesen Text umgehend löschen! Er gehört nicht in dieses Forum.

    Gruß, Eddigeh

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    3.877
    Von Widerlichkeit keine Rede!
    Wer der Realität wirklich ins Auge schaut
    und sich nicht ideologisch treiben lässt,
    der wird zu einem anderen Urteil kommen.
    Gruß HHK

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    275
    Mein Gott Karg, wie wollen sie denn die >Vermehrungsraten hemmen< ?
    Oder sollte ich lieber fragen, wer sollte seine Vermehrungsraten senken?
    Nur raus mit der Sprache, nehmen sie kein Blatt vor dem Mund!

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    3.877
    Mein Gott Butenlänner,
    man kann natürlich auch alles treiben lassen und sich der Rate blind ergeben.
    Natürlich müssen mehr Aufklärung in den Schulen, mehr Verhütungsmittel und mehr Arbeitsplätze/Bildung her.
    Darauf wird in der Entwicklungshilfe noch viel zu wenig Wert gelegt!
    Wo dies gelingt, sinken die Vermehrungsraten.
    Geändert von Dr. Karg (10.12.2017 um 12:40 Uhr) Grund: Textergänzung

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    5.968
    Dr. Karg,
    wenn ich an Deine innigen Gedichte denke, die mit Deiner Familie, Deinen Enkeln zu tun haben, dann frage ich mich und Dich: Was tatest Du, um die Geburtsraten zu hemmen?
    Erderwärmung, Lemminge, Säufer, Kegelbrüder und -schwestern, "Wasserkriege" - alles in einen Sack, die eigene Selbstvermehrungsrate unerwähnt lassen und dann auf den Sack herum prügeln, ja geht es denn noch?
    "Solange wir uns blind vermehren" - bitte schließ nicht alle in Dein "wir" ein. Die Art und Weise Deines Vermehrens geht mich nichts an - ich war jedenfalls nicht blind.
    H.

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    9
    Ich mag deine Themenwahl und wie du sie ansprichst / in deinem Gedicht vermittelst.

    Meine Kritik liegt nicht am dichterischen sondern am Inhalt. Natürlich ist das Thema Überbevölkerung nicht zu unterschätzen, jedoch gibt es immer mehr Stimmen in der Wissenschaft die sagen, dass wir uns nicht so einen Kopf über dieses Thema machen müssen. Wenn wir uns nämlich die Geburtenraten in den Industrieländern anschauen sind diese eher unbedenklich.. problematisch wird es nur in den Entwicklungsländern. Hier liegt auch der springende Punkt. Wenn sich nämlich erstmal kapitalistischer Wohlstand durchgesetzt hat und alle mit arbeiten und Schulden bezahlen beschäftigt sind werden sicha uch dort die Geburten drastisch vermindern. Schätzungen gehen davon aus, dass die Bevölkerung eine Zahl von 11 Milliarden nicht überschreiten wird und ab einem entsprechendem Maximum die Zahlen sogar rückläufig seien können.

  8. #8
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    3.877
    Self-reflection,
    es gibt aber auch ernst zu nehmende Forscher, die vor Kriegen um das kostbare Trinkwasser warnen. Und es gibt Forscher, die davon ausgehen, dass die Erde mehr als 14 Milliarden Menschen nicht tragen kann. Dann wird es Kriege geben, weil es dann nur noch ums nackte Überleben geht!
    HHK

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden