Seite 5 von 5 Erste ... 345
  1. #61
    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    29
    Hallo allerseits,

    ein Gedanke zum Reimen von Hexametern: Das geht nicht. Überhaupt nicht, nie, unter keinen Umständen. Aaaaber, wenn man es unbedingt doch einmal versuchen will, gibt es Möglichkeiten. Nämlich: Den Hexameter aus dem stichischen Zusammenhang lösen (den ein Reim zerstört) und in eine Strophe überführen; und ihn mit anderen, kürzeren Versen verbinden, die seine Weite und Vielfalt eindämmen. Zwei Beispiele:

    Wettgesang

    Heute belauscht' ich am Bach wetteifernde Hirtengesänge,
    Und schwellend hob sich meine Brust
    Beim anschmeichelnden Hauch einfältiger landlicher Klänge
    Von Liebesleid und Sommerlust.
    Kunstlos war der Gesang, auch prunklos waren die Singer,
    Und selber schmucklos war die Flur;
    Doch vom Himmel ein Glanz war irdischer Mängel Bezwinger,
    Ich sah verklärte Lichtnatur.
    Hört, nicht wie es entsprang, wie mir in bezauberten Ohren
    Das umgebot'ne Hirtenlied
    Sein ursprüngliches Nackt im tönenden Schmucke verloren,
    Und wie ich selbst den Streit entschied.


    von Friedrich Rückert. Ein Hexameter und als Kurzvers dabei ein iambischer Vierheber - ein "iambischer Dimeter", wie das die Alten genannt hätten. Insgesamt ein "1. pythiambisches Distichon" (das 2. hat einen sechshebigen Iambus - einen "iambischen Trimeter" - als Zweitvers). Rückert nennt das ein "modernes Idyll" - passt wahrscheinlich, "Alte Form" + "Reim"?!

    An Braga (erste Strophe)

    Komm, du Geber des Sangs, Apollens Besieger o Braga,
    Bei mir warten dein Braten und Fisch,
    Komm, sonst hol dich der Teufel, Papa der Barden und Aga,
    Komm an meinen beschüsselten Tisch!


    - Ludwig Hölty. Auch eine alte Form, ein "alkmanisches Distichon", Hexameter + katalektischer daktylischer Vierheber, eben ein "alkmanischer Vers", wahrscheinlich in aller Kürze so am sinnvollsten darstellbar: X x (x) / X x (x) / X x x / X. Zwei solcher Distichen in einer Strophe verbunden, im Kreuzreim ... Geht?! Auch hier ein Gegensatz zwischen Süden (alte Form) und Norden (Reim); das muss aber sicher nicht sein. ("Papa", übrigens, wie damals üblich ...)

    Also, wenn es wieder einmal unerträglich juckt: Das wäre eine Möglichkeit, vielleicht?!

    Gruß,

    Ferdi
    Geändert von Ferdi (11.02.2018 um 09:32 Uhr)

  2. #62
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.125
    Hallo Ferdi,

    ja, das wäre eine Möglichkeit, wenns mal wieder juckt, besonders das alkmanisches Distichon scheint mir geeignet. In das 1. pythiambische musste ich mich erstmal reinfinden. Ich glaube allerdings, dass ich da auf die Hexameter-Reime verzichten würde. Diese Kombination aus Hexameter und jambischem Zweitvers hat was ganz Eigenes, das man nicht alle Tage auf die Ohren kriegt. Ich kannte sie noch nicht und hab mich da sehr gerne drauf eingelassen. Interessant fände ich eine ungereimte Version zum Vergleich. Gibt es da was?

    Das Reimen juckt mich eigentlich kaum noch, höchstens mal bei Humorgedichten. Da finde ich den Hölty mit den übermütigen Assonanzen (fast schon Binnenreime) als Anregung ganz passend.

    Schön übrigens, wie Du die Wikipediaseiten nach und nach auf Vordermann bringst, obwohl Du nach eigener Aussage eigentlich keine Lust hast. Freut mich auch, dass es von den Wikipedianern immerhin gewürdigt wird.

    LG Claudi
    com zeit - com .com

  3. #63
    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    29
    Hallo Claudi!

    Ich habe den unschönen Verdacht, ich sollte schon längst schlafen ... Daher nur schnell den Schluss von Voß' "Aufheiterung", ungereimt:

    Weg mit dem Finsteren! Schau, wie die Sonn' urplötzlich den Kirchturm
    Mit rotem Abendglanz verklärt!
    Wunder! Und dort, wie im Osten der farbige Bogen des Friedens
    Lichthell die Jennerwolk' umspannt!


    Gruß,

    Ferdi

  4. #64
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.125
    Danke, Ferdi! Bin ganz angetan! Zum Selbermachen würde ich ungereimt vorziehen, aber es sollte ja ein Ausweichangebot für den Notfall sein. Passt schon.

    LG Claudi
    com zeit - com .com

Seite 5 von 5 Erste ... 345

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der Sammelfaden zur Ideenschmiede
    Von MisterNightFury im Forum Ideenschmiede
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.03.2014, 11:22
  2. Sammelfaden aller Projekte
    Von MisterNightFury im Forum Projektgruppen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2012, 09:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden