1. #1
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Eden
    Beiträge
    336

    o vollschlanke frau

    sommersschattenspendende
    winterswärmende
    Die Angst vorm Sterben ist die Angst vorm Leben. Aron Manfeld

  2. #2
    Frank Reich ist offline Stranger in a strange land
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    la ville rose
    Beiträge
    679
    Hallo Aron,

    wahrscheinlich die auf den kleinsten gemeinsamen lyrischen Nenner gebrachte Version des Ästhetikbruchs urweiblicher, Geborgenheit spendender, Wohlfühlfaktoren. An dieser sensuellen Aufgabe zerbricht sich der Mensch, schon seit Anbeginn der Kunstzeit (siehe Venus vom Hohlen Fels, Vénus de Lespugue usw.) den Kopf, das Elfenbein und den Stein. Gerne gelesen.

    LG
    Frank Reich
    Geändert von Frank Reich (20.12.2017 um 11:39 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Eden
    Beiträge
    336
    Hallo Aron,

    wahrscheinlich die auf den kleinsten gemeinsamen lyrischen Nenner gebrachte Version des Ästhetikbruchs urweiblicher, Geborgenheit spendender, Wohlfühlfaktoren. An dieser sensuellen Aufgabe zerbricht sich der Mensch, schon seit Anbeginn der Kunstzeit (siehe Venus vom Hohlen Fels, Vénus de Lespugue usw.) den Kopf, das Elfenbein und den Stein. Gerne gelesen.
    Leider ist dieses kleine Meisterwerk im Laufe der Jahre untergegangen, lieber Frank. Die Idee ist freilich geklaut, war aber eine meiner ersten Umsetzungen im Bereich der Lyrik aus dem Jahre 2009.

    Grundfrage der Poesie ist die wahrhafte Beschreibung der Frau. Daran habe ich mir viele Zähne ausgebissen, doch mit Kartoffelbrei lässt es sich auch ganz gut leben.

    Aron Manfeld

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    9.120
    Meinst du mit vollschlanke Frau ein dickes Huhn oder ein fettes Weib? Oder meinst du es so sanft wie möglich ausdrücken zu müssen was dir an der Charakterisierung erwähnenswerter scheint als irgendwie nur etwas dem ähnlichen zu meinen? Weil es den Eindruck macht alles was sie kann ist zu schweben aufgrund des Gewichtes der ihr reingeschobenen Schmeicheleien:

    sommersschattenspendende
    winterswärmende
    frühlingsgeplatzte herbstweggefegte!

    MFG!
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  5. #5
    Frank Reich ist offline Stranger in a strange land
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    la ville rose
    Beiträge
    679
    Hallo Aron Manfeld

    Zitat Zitat von Aron Manfeld Beitrag anzeigen
    Grundfrage der Poesie ist die wahrhafte Beschreibung der Frau. Daran habe ich mir viele Zähne ausgebissen, doch mit Kartoffelbrei lässt es sich auch ganz gut leben.
    Aron Manfeld
    Lass es Dir trotzdem schmecken und lass die als "hors d'oeuvre" servierte fette Hühnersuppe einfach kalt stehen - zuviele Köche verderben den Brei.

    Liebe Grüße
    Frank REich

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Eden
    Beiträge
    336
    sommersschattendes

    winterswärmendes gefett

    lebenskampfbereit
    Die Angst vorm Sterben ist die Angst vorm Leben. Aron Manfeld

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Die Frau in Rot
    Von Gegenwind im Forum Erotik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.11.2014, 18:30
  2. Frau
    Von KAPO! im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 18:49
  3. Von Frau zu Frau
    Von kite im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2005, 17:22
  4. Die Frau
    Von Illen im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2004, 02:04
  5. Fr. Frau
    Von pjmp im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2003, 01:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden