1. #1
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    4.121

    Die Geisteruhr


    Die Geisteruhr

    ©Hans Hartmut Karg
    2017

    Die Enkel spielten mit Weihnachtsgeschenken
    Und wollten unbedingt bei den Großetern schlafen,
    Ein wenig selbstverloren sich in diesen Ort eindenken,
    Spielen mit Jesuskind, Königen, Schafen.

    Bei Oma, Opa durfte man auch naschen
    Und abends länger spielen mit Cousinen.
    Spielsachen hatten sie ja in allen Taschen,
    Und diese Zeit gehörte dem Versühnen.

    Doch als es dann recht spät zum Schlafen ging,
    Schlug laut im Nebenraum die alte Uhr.
    Und plötzlich standen alle wieder ohne Sinn
    Bei uns und ängstlich hier im Zimmer nur.

    „Wir haben Angst, nicht schlafen können wir,
    Denn eine Geisteruhr schlägt jede Viertelstunde!“
    Sie zitterten, sie dauerten auch mir,
    So drehte ich denn meine nöt'ge Runde,

    Stellte das Läutwerk ab im Nebenraum,
    Sagte, dass Geister es nicht wirklich gebe
    Und deutete auf unseren Weihnachtsbaum,
    Der Angstfreiheit verheißt – und dass ich lebe!

    *

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.049
    Sie dauern auch mich!!!

    Grüße, Cara
    Geändert von Cara 1963 (28.12.2017 um 14:01 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    3.885
    Zitat Zitat von Cara 1963 Beitrag anzeigen
    Sie dauern auch mich!!!

    Grüße, Cara
    lb Cara,

    der werte dokter übertrifft sich selbst immer wieder - wie man hier mit erschrecken liest. schlimmer geht immer, sagt eine weisheit, deren sinn unser werter dokter sicherlich erneut falsch interpretiert.

    wir wünschen der geisteruhr genesung und dem dokter samt doktorin nachtschlaf. möge er ihm dazu gereichen, daß seine verse besser werden und er erkennt, was in den papierkorb gehört (oder wenigstens ins privatissimum) und was den kritischen augen der öffentlichkeit dargeboten.

    lg W.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    5.985
    Die Enkelchen und ihre Cousinen,
    das waren vielleicht paar schlimme Wichte:
    Sie hattens getrieben bei Wachskerzenlichte
    und hatten -weiß Gott - ne Menge zu sühnen!

    F.

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.049
    Lieber Walther,
    ich schließe mich deinen lieben Neujahrswünschen an!

    Und nicht lang es dauerte,
    o, wie es mir schauerte,
    ein Kleingeist dorten kauerte,
    der laut heulend trauerte,
    ach, wie er mir dauerte!

    LG, Cara

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    3.885
    Zitat Zitat von Festival Beitrag anzeigen
    Die Enkelchen und ihre Cousinen,
    das waren vielleicht paar schlimme Wichte:
    Sie hattens getrieben bei Wachskerzenlichte
    und hatten -weiß Gott - ne Menge zu sühnen!

    F.
    Und was sie an schlimmen Gedichten verbrachen,
    Das quälte sie nachts, wie sie quälten am Tage;
    Die Opfer, sie schlurften durch salzige Lachen,
    Geweint voller Trauer und schrecklicher Klage,
    Geschaffen durch Folter an Formen und Sprache:
    Der Geist in der Uhr nahm so furchtbare Rache.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    la ville rose
    Beiträge
    614
    Hallo Miteinander,

    ist ja richtig Spamba Zamba hier. Mir gefällt des Autorens Werk auch nicht, aber ich denke mit stillem Schweigen ist einer kargen Öde manchmal mehr Gerechtigkeit getan, als mit den törichten Doktorspielen einer Dichtermeute.

    LG
    Frank Reich
    Elation - Elegance - Exaltation
    John Coltrane, a Love Supreme

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.049
    Wir haben geschwiegen so manches Mal,
    doch manchmal wird uns das Schweigen fatal!

  9. #9
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    la ville rose
    Beiträge
    614
    Wird halt alles irgendwann einmal zu off topic, ungefair und verkehrt sich ins Gegenteil. Wirkt dann nur noch wie vergebene Liebesmüh und am Ende punktet doch wieder Euer werter Dichterfreund.
    Geändert von Frank Reich (29.12.2017 um 12:22 Uhr)
    Elation - Elegance - Exaltation
    John Coltrane, a Love Supreme

  10. #10
    Registriert seit
    Jul 2017
    Beiträge
    25
    Frohe Weihnachten,
    und seid nett zu einander

    LG Ronald

  11. #11
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    4.121
    Das wünsche ich allen auch!
    LG HHK

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden