Thema: sie

  1. #1
    Liara ist offline free flying butterfly
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    719

    sie

    "Das Wasser
    steht dir bis zum Hals,"
    sagte sie
    und drückte das Entchen
    ins volle Planschbecken,
    so, dass es gerade noch
    Luft bekam.
    Für verlorenes Vertrauen gibt es kein Fundbüro!
    - wenn das auge nicht sehen will, hilft auch kein licht -
    ist auch das herz blind, erkennt man die dinge nicht mehr, wie sie wirklich sind

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.328
    Hallo Kaspar,

    Deinen Spambeitrag habe ich entfernt. Konstruktives zum Gedicht konnte ich darin nicht entdecken.

    LG Claudi

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.935
    Liebe Liara,

    schön und planschig grausam. Die beiden letzten Zeilen aber würde ich weglassen, sie verwässern die Geschichte, finde ich. Soll doch der Leser sich selber ausmalen, wie sie endet.

    Am spannendsten aber fand ich den Titel. Soll hier auf die besondere Natur der Grausamkeit des Weibes hingewiesen werden?

    Fragt friedlich

    Michael
    .................................................................................................... ...............................................................
    Am Do., 30.8., sind bei "poetry trifft Poesie" die Slammerin Anke Fuchs und die Lyrikerin Adrienne Brehmer meine Gäste, am Do., 27.9., kommt der Slammer Christofer mit f.
    Köln, Zum Goldenen Bock, 19.30 Uhr.

  4. #4
    Liara ist offline free flying butterfly
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    719
    N'Abend Michael,

    Grausamkeiten gibt's bei beiderlei Geschlechtern. Genauso wie Liebe und Güte. Hier, in diesem Gedicht dreht es sich halt um ein Exemplar der weiblichen Sorte. Ich habe darüber nachgedacht, ob ich tatsächlich die beiden letzten Zeilen streichen soll, aber noch bin ich mir uneins, da es dann auch irgendwann ganz unter Wasser enden könnte.

    Danke für deinen Kommentar und deine Gedanken
    Liebe Grüße
    Liara
    Für verlorenes Vertrauen gibt es kein Fundbüro!
    - wenn das auge nicht sehen will, hilft auch kein licht -
    ist auch das herz blind, erkennt man die dinge nicht mehr, wie sie wirklich sind

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.494
    @meister domas
    "Waterboarding", wie es hier im kindlichen Rahmen eines Planschbeckens beschrieben wird, ist immer und ewig gut gemeint. Folter wird stets damit begründet, dass entweder weitere Opfer verhindert oder die Seele des Entchens gerettet werden soll. Die Hexenfeuer waren Reinigungsfeuer!
    Zur Reinigung gehört nun mal jene Technik, welche in den letzten zwei Zeilen beschrieben wird.
    Wenn es heisst, ich lasse jemand am ausgestreckten Arm verhungern, bedeutet das schliesslich auch nicht, dass ich ihn sterben lasse, nicht wahr? Deshalb hier kein Ertränken möglich. Denn wir lieben doch alle unsere Opfer!
    Kaspar

    edit:
    auch die tatsache, dass ein planschbecken-entchen luft bekommt, ist wichtig. wir haben zwei möglichkeiten.
    a) das entchen ist ein spielzeug in den händen von "ihr", sie aber taucht es stellvertretend für ein lebendes entchen
    b) das entchen ist ein lebendes entchen
    beides kann nicht gestrichen werdeb, ohne dass diese gruselgeschichte ein gut stück horror verliert.
    Geändert von kaspar praetorius (30.12.2017 um 11:16 Uhr)

  6. #6
    Liara ist offline free flying butterfly
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    719
    oh kaspar, danke,

    für diesen kommentar. ich war mir tatsächlich unsicher, ob ich ein solches horrorspektakel wirklich hier einstellen kann. aber wie man sieht, es geht.
    und es bleibt wie es ist.

    liebe grüße
    liara
    Geändert von Liara (31.12.2017 um 12:59 Uhr)
    Für verlorenes Vertrauen gibt es kein Fundbüro!
    - wenn das auge nicht sehen will, hilft auch kein licht -
    ist auch das herz blind, erkennt man die dinge nicht mehr, wie sie wirklich sind

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    4.835
    Zitat Zitat von Liara Beitrag anzeigen
    "
    und drückte das Entchen
    i.
    @Liara


    Wenn ich bei Nachdenkliches so ein Gedicht vorgesetzt bekomme, ist das "Entchen" hier eine Metapher für eine Sie oder einen Er.

    Ebenso der Ausdruck:"das Wasser steht bis zum Halse."

    Return.

    guten Rutsch.

  8. #8
    Liara ist offline free flying butterfly
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    719
    lieber horstgrosse,

    damit hast du den nagel auf den kopf getroffen.

    und ich wünsche dir ein wundervolles, hammermäßiges, glückliches, erfolgreiches Neues Jahr. (ohne geknalle)

    liebe grüße
    liara
    Für verlorenes Vertrauen gibt es kein Fundbüro!
    - wenn das auge nicht sehen will, hilft auch kein licht -
    ist auch das herz blind, erkennt man die dinge nicht mehr, wie sie wirklich sind

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.932
    Hallo Liara,

    ein brutales Weib? Erdacht von einer Dichterin? - Ist das denn heutzutage noch möglich? - Ja? Sehr gut!

    Der Anfang klingt mir eine Spur zu sachlich. Ich höre da eher ein

    "Jetzt steht es dir
    bis zum Hals"
    sagte sie
    ........
    ........

    lg
    Wortfüsse, wohin ich auch seh!

  10. #10
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Retschow
    Beiträge
    487
    Dein Gedicht hat etwas Fieses, worin ich einen perfiden weiblichen Gefallen und einen Zorn entdecke, der mich nachdenklich und interessiert stimmt.
    Ach wäre es doch nur länger, so ist es nur ein kurzer Moment.

  11. #11
    Liara ist offline free flying butterfly
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    719
    lieber artname, lieber miaukuh,

    ja, manche grenzüberschreitungen lassen sich besser sachlich schildern als zu emotional. und entchen, die unter wasser gedrückt werden sind wohl zu recht not really amused, meine ich.
    wenn es mir gelungen ist , die gemeinheit einer "sie" hinter den metaphern zu verdeutlichen ist mir bereits eine menge gelungen.

    ich danke euch
    mit lieben grüßen
    liara
    Für verlorenes Vertrauen gibt es kein Fundbüro!
    - wenn das auge nicht sehen will, hilft auch kein licht -
    ist auch das herz blind, erkennt man die dinge nicht mehr, wie sie wirklich sind

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden