1. #1
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    830

    Lachen versetzt Berge

    Lachen versetzt Berge (eine Villanelle)

    Wir wollen stets total Verrücktes machen,
    wie nackt vom Matterhorn herunter rennen
    und haben dabei immer viel zu lachen.

    Der Wahnsinn startet gleich nach dem Erwachen,
    weil beide auf ein Abenteuer brennen.
    Wir wollen stets total Verrücktes machen,

    wie pappsatt Bungeejumping und so Sachen,
    da beide aber auch rein gar nichts kennen
    und haben dabei immer viel zu lachen.

    Wir lassen Welten aufeinander krachen,
    Fiktion und Action kann man nicht mehr trennen.
    Wir wollen stets total Verrücktes machen.

    Wir können jede Glut im Geist entfachen,
    wie auf dem Matterhorn ganz nackig pennen
    und haben dabei immer viel zu lachen.

    Wenn wieder einmal alle Grenzen brachen,
    dann konnten wir die Berge umbenennen.
    Wir wollen stets total Verrücktes machen
    und haben dabei immer viel zu lachen.

    Dezember 2017 - L.A.F. Strässler / gugol
    Geändert von Gugol (29.12.2017 um 07:46 Uhr)
    ausgezogen
    um die welt zu sehen - der versuchung zu entgehen - und sich selber zu verstehen
    lebenslinien wie mäander - führten beide zueinander - wurden voneinander
    angezogen

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    220
    Hallo Gugol,

    finde ich soweit nicht schlecht, auch wenn die Matterhornwiederholung mich nicht unbedingt überzeugt. Und hier

    da beide aber auch rein gar nichts kennen
    verstehe ich den Zusammenhang nicht. Soll das bedeuten, dass LI und LD verrückte Sachen machen sollen, weil sie rein gar nichts (davon ? ) kennen?

    u
    nd haben dabei immer viel zu lachen.
    Hier tendiere ich dazu, das haben durch "hätten" ersetzen zu wollen. Das LI kanns ja schließlich nicht wissen, aber es geht auch, wenn mans als Versprechen liest. Mir wäre halt "hätten" lieber.

    Gern gelesen

    Sneaker
    mors certa hora incerta
    (todsicher geht die Uhr falsch)

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    7.788
    da stehen wir wieder mal vor der mauer der innerdeutschen sprachunterschiede.
    für einen vom jurasüdfuss ist "rein gar nichts kennen" eine stehende wendung.
    vielleicht müsste das "auch" raus oder zusätzlich ein "aber" vor das "auch", damit bei unseren freunden ennet dem rhein "s'zwänzgy abe" ginge?
    kaspar

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    830
    Danke Sneaker und kaspar fürs Vorbeischauen. WIR freuen uns, wenn das Gedicht zum Nachdenken anregt. Das doppelte Matterhorn hat seinen Grund, einmal in Action und einmal nur in der Fiktion. Oh und die beiden HABEN wahrlich viel zu lachen, Tag für Tag! LG L G
    ausgezogen
    um die welt zu sehen - der versuchung zu entgehen - und sich selber zu verstehen
    lebenslinien wie mäander - führten beide zueinander - wurden voneinander
    angezogen

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    7.788
    habe ich nachgedacht? omg, ich habe es getan und gar nicht bemerkt!!!!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Berg versetzt
    Von wenigviel im Forum Minimallyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.2015, 06:22
  2. Glaube versetzt Berge
    Von Lady Lyric im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 22:51
  3. Schon dreimal versetzt... (Klapphornvers)
    Von JoteS im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 11:15
  4. In den Tag versetzt
    Von ThePoetSpeaks im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 17:32
  5. den Berg versetzt
    Von naturalbornpoet im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 07:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden