1. #1
    Registriert seit
    Jan 2018
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    10

    und immer wieder DU

    Schon wieder eine kalte Nacht, eine Nacht ohne Dich... was hast Du gemacht?
    Ziehe die Decke ueber mich, denke schon wieder nur an Dich.
    Schlafen kann ich lange nicht mehr, nein, Du fehlst mir viel zu sehr.
    Was ist denn nur los? Was ist denn passiert?
    Wir kennen uns so lange ich bin echt schockiert!
    Weiss nicht mehr wer ich bin geschweige was ich will, alles um mich rum steht irgendwie still...
    Es darf doch so nicht weiter gehen, ich moechte zu meine Gefuehle stehen, fuer immer an Deine Seite gehen...
    Doch, es ist kalt, ich bleib allein, darf nicht fuer immer mit Dir sein...
    So schwer ist das Leben, sterbe leise vor mich hin, baue auf Luegen... nichts macht mehr Sinn!
    Ich moechte nur schlafen, mache meine Augen zu, es geht nicht... denn da bist schon wieder DU.
    Es ist spaet in der Nacht, kein Auge mehr zugemacht... stehe auf, hoer unsere Lieder, rauche, trinke...
    sehe Dich immer wieder.
    Du bist eine Sucht aus der komm ich nicht raus, kein Leben mehr, es ist alles aus!
    Ist es Suende das Du mir so sehr fehlst?
    Ist es Liebe das Du all meine Gedanken stehlst?
    Gib mir Antwort, komm her mein Stern... ich habe Dich wirklich mehr als gern.




    geschrieben von C.G.H.
    Geändert von der Kampfzwerg (03.01.2018 um 23:08 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    ...
    Beiträge
    928
    Hallo Kampfzwerg und willkommen im Forum. Ich glaube, wir sind uns bislang noch nicht begegnet. Deinen Text las ich schon am frühen Nachmittag, und er hat mich beschäftigt. Es ist ein Liebesgedicht zwischen Leiden- und Gefangenschaft. Ist diese Liebe noch gesund? Das lyrische Ich stellt sich diese Frage wohl zurecht. Für mich am Ende ein Ja, einfach deshalb: "Ich habe dich wirklich mehr als gern." So eine Liebe erträgt dann auch ganz viel.

    Etwas schade finde ich, dass es in deinem Gedicht recht viele Schreibfehler hat und die Zeilenumbrüche zufällig wirken. Ich erlaube mir, dir einen Vorschlag zu machen. Vielleicht mache ich aber damit auch deine Intention zunichte, du magst verzeihen und ihn in diesem Fall einfach ignorieren. LG gugol

    Schon wieder eine kalte Nacht,
    eine ohne Dich... was hast Du nur gemacht?
    Ich zieh die Decke über mich,
    denke wieder nur an Dich.
    Schlafen kann ich längst nicht mehr,
    nein, Du fehlst mir viel zu sehr.
    Was ist denn los? Was ist passiert?
    Wir kennen uns so lange. Ich bin echt schockiert!
    Weiss nicht mehr wer ich bin, geschweige was ich will,
    alles um mich rum steht seltsam still.
    Es darf doch so nicht weiter gehen,
    ich möchte zu mir selbst und stets an Deiner Seite stehen.
    Doch ist es kalt, ich bleib allein,
    darf nicht für immer mit Dir sein.
    Ich will nur schlafen, drücke meine Augen zu,
    es geht nicht, denn da bist schon wieder DU.
    Mitten in der Nacht,
    kein Auge zugemacht...
    stehe auf, hoer unsre Lieder,
    rauche, trinke, seh Dich immer wieder.
    Du bist eine Sucht, aus der komm ich nicht raus,
    kein Leben mehr - alles aus!
    Ist es Sünde, dass Du mir so sehr fehlst?
    Ist es Liebe, dass Du all meine Gedanken stiehlst?
    Gib mir Antwort, komm zu mir, mein Stern!
    Ich hab Dich wirklich mehr als gern.
    Geändert von Gugol (03.01.2018 um 21:09 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2018
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    10
    Liebe Gugol, vielen Dank fuer Deine Begruessung. Du hast Recht, ich bin erst seit gestern zu Euch gestossen und Du bist die allererste von der ich nun ein Kommentar bekam und: WoW.... gleich so ein, fuer mich sehr schoenes! Was kann ich netteres lesen als das meine Worte jemanden beschaeftigen... ich freue mich darueber sehr. Nun jaaaa, ich gestehe ich war eben ein wenig geschoCkt als mir auffiel wo der Fehler in diesem Wort lag... leider kann ich mit meiner Tastatur keine Umlaute schreiben was mich hier in meinen Texten tatsaechlich gravierend stoert die Zufaellig erscheinenden Zeilenumbrueche gefallen mir eigentlich, dennoch werde ich darueber nachdenken. Ich danke Dir fuer Dein Interesse und die Zeit die Du Dir fuer meine Worte genommen hast. Liebe Gruesse, die Carmen.
    Geändert von der Kampfzwerg (03.01.2018 um 23:18 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Immer wieder
    Von Meyla im Forum Erotik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 01:01
  2. Immer wieder...
    Von Gegangen im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 12:26
  3. immer wieder du
    Von sweetntoxic im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.07.2006, 06:43
  4. Immer wieder!
    Von DschingisKHAN im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.06.2005, 20:20
  5. immer wieder
    Von Maria im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.03.2002, 21:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden