Januarwecken

©Hans Hartmut Karg
2018

Schon wird es morgens wieder heller,
Man hört die Vögel, die geblieben.
Verrinnt die Zeit nicht wieder schneller
Wenn flüchtig unser Sein und Lieben?

Noch herrscht der milde Winter hier
Und lässt sich vorerst nicht vertreiben.
Das Licht stimmt höher uns, wenn mir
Normal leben, nicht übertreiben.

Das Grau wird blass, die vielen Auen
Entledigen sich der Wasserfluten.
Zum jungen Nachbarn kommen Frauen –
Auch Liebe muss sich wieder sputen.

Selbst Januar weckt Lebensgeister
Und Liebe wird nun wieder Meister

*